Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wirkt sich die IVF auf Herz und Kreislauf aus neues Thema
   Entwicklung der Kinder nach IVF
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?

  AMH Wert bei 0,5
avatar    ramona07
schrieb am 09.03.2018 20:35
Hallo lhr lieben,

kurz zu mir, ich bin 43,5, hatte 2014 eine FG und bin bis dato nicht mehr schwanger geworden. Schwimmer von meinem Partner sind gut, meine Hormonwerte dem Alter entsprechend i.O. Schilddrüse eingestellt. Aber mein AMH Wert, heute erfahren, liegt bei mageren 0,5!
Bin mir sehr wohl bewusst aufgrund meines Alters, dass dieser nicht bei keine Ahnung bei 2 oder 4 liegen würde, aber 0,5 dass macht mir grosse Angst. Meine KW Ärztin (bin seit Dez. 17 dort)
hat mich heute angerufen und mir den Wert mitgeteilt. Sie rät uns zu einer IVF.
Eilleiterprüfung wollte ich eigentlich in 2 Wochen machen, was aber bei einer IVF eh unrelevant
ist. Mein Partner ist der Meinung, wir sollten erst noch die Eileiter untersuchen lassen und dann
stimmulieren versuchen. Ich habe einfach grosse Angst wg. meines AMH Werts und meines Alters, dass mir immer mehr die Zeit davon läuft, von der Eizellqualitiät gar nicht erst zu sprechen.

Was habt Ihr für eine IVF Selbstzahler bezahlt?
Uns wurde ein Preis von 2500 plus Medis genannt.
Erfolgsaussichten bei ca. 15%.
Also bestimmt auch mehrere Versuche, was ich immer lese hier im Forum.

Sollen wir die Eileiterprüfung nicht machen und gleich auf eine künstliche Befruchtung umschwenken, da die Zeit drängt, weil ich in einen halben Jahr einpacken kann?


Macht stimmulieren, habe noch einen sehr regelmäßigen Zyklus und jeden davon postive LH´s
überhaupt noch Sinn, bzw was sollte sich hier verbessern?

Ratlose Grüsse
Ramona


  Re: AMH Wert bei 0,5
avatar    Lucy0803
Status:
schrieb am 09.03.2018 20:56
Hallo!
Ich hatte einen amh von <0,3, als ich im 4.icsi versuch erfolgreich schwanger wurde. Schwanger werden mit so einem niedrigdn wert ist langwierig, aber sicher nicht ausgeschlossen.
ABER: ich war damals 32, und ehrlichweise mass man sagen, dass die Chancen in jüngeren Jahren mit niedrigem Amh viel besser sind als Ü40.
Mein Rat: keine Eileiter mehr untersuchen lassen sondern direkt zur KB übergehen! Also nicht unnötig zeit verlieren. Habt ihr sonstige Baustellen abklären lassen? Tsh, immunologie, Gerinnung etc.?
Alles Gute, L.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.03.18 20:58 von Lucy0803.


  Re: AMH Wert bei 0,5
avatar    ramona07
schrieb am 09.03.2018 21:56
Hallo Lucy,

danke für deine Antwort. Nun, TSH ist eingestellt seit einem Jahr,
Immunologie und Gerinnung nicht.
Ich denke auch, was bringt es uns wenn wir dann wissen, dass die EL verklebt sind, oder doch nicht, wir haben einfach nicht mehr die Zeit noch mal ein halbes Jahr so zu üben, bzw.
stimmulieren und GV nach Plan zu machen.
Wer zu spät kommt, dem bestraft das Leben.


  Re: AMH Wert bei 0,5
no avatar
   childwish2015
schrieb am 10.03.2018 12:44
ich würde an deiner stelle direkt ins kinderwunschzentrum und gleich den nächsten Zyklus nutzen und eine ICSI/IVF machen. in deinem alter und vor allem mit dem niedrigen AMH-Wert ist Eileiter untersuchen unnötig. damit verlierst du nur zeit. diese hast du aber nicht. Daher denkt nicht über das Geld nach, das ist gut investiert und Kinder kosten mehr als diese Behandlung. Wenn ihr es euch wirklich wünscht, ab ins KiWU-Zentrum und loslegen. Dort habt ihr die beste Beratung. Alles Gute!


  Werbung
  Re: AMH Wert bei 0,5
avatar    Luzie***
Status:
schrieb am 10.03.2018 13:26
Hallo,

ein AMH unter 1 ist mit Ü40 altersensprechend.

Leider sind die Chancen auf eine (gesunde) Schwamgerschaft mit 43 Jahren nicht mehr besonders hoch, sondern bewegen sich, auch mit IVF/ICSI, leider eher im einstelligen Prozentbereich (vgl. IVF-Register).

Die Kosten für eine IVF dürften mit 2000-3000€ plus Medikamentenkosten (das ist recht individuell) realistisch sein. Am besten lässt Du Dir dazu aber von der Kiwu einen detaillierten Kostenvoranschlag geben.

Alles Gute,
Luzie


  Re: AMH Wert bei 0,5
avatar    Toska007
Status:
schrieb am 10.03.2018 21:22
Hallo,

Ich würde dir auch raten gleich eine IVF/ICSI zu machen. Das Problem ist nicht so sehr der AMH-Wert, sondern leider das Alter... das wurde ja auch schon geschrieben.

Die Chancen mit 42 sind nicht besonders groß aber es kann klappen. Ich bin im Dezember 2013 mit 42 bei meiner 6. ICSI schwanger geworden und mein Sohn wird im September 4 Jahre alt.

Ich wünsche dir viel Glück!

LG Toska


  Re: AMH Wert bei 0,5
no avatar
   Merle_77
schrieb am 11.03.2018 07:20
Liebe Ramona,

ich möchte mich meinen Vorschreiberinnen anschließen: Dein Hauptproblem ist nicht der AMH, sondern dein Alter!

Bei einem AMH von 0,5 würde ich mal noch nicht in Panik geraten. Meiner lag schon vor 3 Jahren zwischen 0,4 und 0,2, stieg zwischendurch mal wieder auf 0,7 - und liegt jetzt bei 0,10. Deine 0,5 sind angesichts deines Alters sehr normal.

Bei einem Alter von 43,5 gehört allerdings eine ordentliche Portion Glück dazu, dass es klappt - egal auf welchem Weg. Ich an eurer Stelle würde definitiv sofort mit IVF weiter machen, um die Chancen zu optimieren.

Wenn du magst, komm mit in den Goldie-Piep, da tauschen sich Frauen über 40 aus (auch wenn's aktuell da recht ruhig ist, aber vielleicht ist nächste Woche schon wieder mehr los...).

Alles Gute!

Merle


  Re: AMH Wert bei 0,5
avatar    ramona07
schrieb am 15.03.2018 21:53
Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten.
Nun wie mehrfach von euch geschrieben ist mein Alter das Problem, dass sehe ich
genau so, sprich dass Alter der Eizellen.
Wir werden im nächsten Zyklus mit einer ersten IVF starten.
Was denkt Ihr, 4-5 Eizellen davon vielleicht eine oder 2 die dann reif sind und
hoffentlich berfruchten lassen? Mir ist klar, dass mir hier niemand sagen kann
wie die erste Stimu ausfällt, aber was sagen die Erfahrungswerte von euch?
Meine Ärtzin meinte, sie stimuliert mich erstmal nicht so hoch, ok
wird dass dann im Zyklus spontan angepasst?
Ist die Punktion ohne Narkose auszuhalten?

VG Ramona




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023