Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Entwicklung der Kinder nach IVF neues Thema
   ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?

  Befruchtungsrate, wie ging es weiter mit der Embryoentwicklung?
no avatar
   childwish2015
schrieb am 09.03.2018 19:12
wir sind gerade mitten in unserer ICSI-behandlung (ProgyAnta-Protokoll) und es wurden 8 EZ entnommen.

Davon ließen sich auch alle 8 befruchten, was uns sehr positiv gestimmt hat. so eine hohe befruchtungsrare hatten wir noch nie.

heute (PU+3) sieht die Welt leider schon anders aus, es sind von den 8 befruchteten EZ nur zwei zeitgerecht entwickelt, also 8-Zeller A-Qualität ohne Fragmentierungen. Alle anderen 6 bewegen sich zwischen 2 bis 6-Zeller Stadium, sind entsprechend hinterher und fragmentiert.

Ist das nicht eine ziemlich schlechte Rate? Ich hatte gehofft, dass sich von 8 EZ zumindest die Hälfte zeitgerecht entwickeln. Wir planen übermorgen den Blastozystentransfer. Hoffentlich entwickeln sich die beiden gut weiter, da ich mir endlich mal zwei Blastos übertragen lassen will ;(

Könnt ihr mich aufbauen? Wurdet ihr mit einer ähnlichen Erfahrung trotzdem schwanger?


  Re: Befruchtungsrate, wie ging es weiter mit der Embryoentwicklung?
no avatar
   Susanna80
Status:
schrieb am 09.03.2018 20:24
Zitat
childwish2015
wir sind gerade mitten in unserer ICSI-behandlung (ProgyAnta-Protokoll) und es wurden 8 EZ entnommen.

Davon ließen sich auch alle 8 befruchten, was uns sehr positiv gestimmt hat. so eine hohe befruchtungsrare hatten wir noch nie.

heute (PU+3) sieht die Welt leider schon anders aus, es sind von den 8 befruchteten EZ nur zwei zeitgerecht entwickelt, also 8-Zeller A-Qualität ohne Fragmentierungen. Alle anderen 6 bewegen sich zwischen 2 bis 6-Zeller Stadium, sind entsprechend hinterher und fragmentiert.

Ist das nicht eine ziemlich schlechte Rate? Ich hatte gehofft, dass sich von 8 EZ zumindest die Hälfte zeitgerecht entwickeln. Wir planen übermorgen den Blastozystentransfer. Hoffentlich entwickeln sich die beiden gut weiter, da ich mir endlich mal zwei Blastos übertragen lassen will ;(

Könnt ihr mich aufbauen? Wurdet ihr mit einer ähnlichen Erfahrung trotzdem schwanger?

Hallo Childwish,
auch 6-Zeller sind an Tag 3 zeitgerecht entwickelt! Es handelt sich nur um eine Momentaufnahme und es könnten bis übermorgen durchaus mehr als 2 Blastozysten vorhanden sein. Durchschnitt sind 30%. Das wären 2,4 von 8 Embryonen.
Gruß
Susanna


  Re: Befruchtungsrate, wie ging es weiter mit der Embryoentwicklung?
no avatar
   klassa
schrieb am 09.03.2018 22:10
Die richtige EZ muss dabei sein smile
Bei meiner 1. ICSI wurden 6 Eizellen entnommen und drei ließen sich befruchten. "Mit" zwei haben sich weiterentwickelt (hier waren wir am Boden zerstört) und in Tag 3 eingesetzt. Das Ergebnis schläft neben mir gerade
Alles Gute für euch!!


  Re: Befruchtungsrate, wie ging es weiter mit der Embryoentwicklung?
avatar    Sweet Angel
Status:
schrieb am 10.03.2018 09:00
Bei meiner 1. Icsi hatte ich 2 Eizellen und 1 liess sich befruchten. Es kam kurz zu einer Schwangerschaft.

Bei meiner 2. Icsi hatte ich 8 Eizellen und 7 liessen sich befruchten, denoch musste davon eine verworfen werden. 6 gingen in die Blastokultur. 4 blieben bis Tag 5 stehen. An Tag 5 hatte ich nur 2 Morule. Meine Zwillinge werden dieses Jahr 7 Jahre alt.

Bei meiner 3. Icsi hatte ich 14 Eizellen. Ich hab mich so gefreut und dann kam die Nachricht, das sich nur4 haben befruchten lassen. 2 bekam ich an Tag 2 zurück. Und meine Tochter wird auch schon 3.

Egal wie die Befruchtungsrate ist oder wie unterschiedlich die Qualität ist, wenn es die richtige Eizelle ist, und alles Begebenheiten passen, dann führt es zu einer Schwangerschaft.


  Werbung
  Re: Befruchtungsrate, wie ging es weiter mit der Embryoentwicklung?
no avatar
   childwish2015
schrieb am 10.03.2018 12:40
vielen dank ihr lieben für eure Rückmeldungen. wie alt wart ihr denn als es geklappt hat? ich bin jetzt 36. habe gerade nochmal mit dem labor telefoniert, von den 8 befruchteten EZ habe ich heute an PU+4 eine frühe Morula, eine weitere die kurz vorm Verschmelzen ist und die anderen 6 sind zwar noch nicht stehengeblieben, jedoch alle stark fragmentiert, daher geht das Labor nicht davon aus dass wir mit denen was anfangen können.

Jetzt hoffe ich dass ich morgen zumindest zwei blastozysten habe.

Habt ihr euch eigentlich eine oder zwei transferieren lassen?

Liebe Grüße


  Re: Befruchtungsrate, wie ging es weiter mit der Embryoentwicklung?
avatar    Sweet Angel
Status:
schrieb am 10.03.2018 21:32
Bei der 1. Icsi mit Fehlgeburt war ich 28 Jahre alt.

Bei der 2. Icsi , wo ich mit meinen Zwillingen schwanger wurde, war ich 29 Jahre alt, bei Geburt 30 Jahre alt.

Bei der 3. Icsi war ich 33 Jahre alt, bei der Geburt dann 34 Jahre alt.

Ich hab mir einmal 1 zurückgeben lassen und sonst immer 2.

Das klingt doch super bei dirsmile


  Re: Befruchtungsrate, wie ging es weiter mit der Embryoentwicklung?
no avatar
   Mene2310
schrieb am 13.03.2018 22:03
Dazu kann ich berichten, dass bei unserer 2.IVF auch 8 Eizellen entnommen wurden. Wie bei dir ließen sich auch alle 8 befruchten. In Folge des frischtransfers und der folgenden Kryos stellte sich heraus, dass sich nur eine, die 8. Eizelle, zeitgerecht entwickelte...diese, unsere Haselnuss, träumt gerade friedlich neben mir im Bett. Fazit: eine reicht aus! Alles Gute für euch!!!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023