Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Wann Medis weglassen, und WARUM überhaupt nehmen ??
avatar    Herbstwiese
Status:
schrieb am 02.09.2016 08:50
Liebes Kinderwunsch-Team,

ich bin im Grunde mit meiner Kiwu-Klinik zufrieden, was mich nur etwas verunsichert ist, dass die Ärzte dort (wir werden abwechselnd von bis zu sieben Ärzten behandelt) extrem unterschiedliche Meinungen zur Medikamentengabe haben.
Schreibt mir eine Ärztin die eine Woche Medikamente auf, die ich alle nehmen soll, komme ich eine Woche später zu einer anderen und sie schlägt die Hände über den Kopf zusammen, und reduziert drastisch.
Eine meint : „Viel hilft viel“ die andere “wenn ein EZ bei Ihnen nicht bleiben will, hilft kein Medikament der Welt“ (Zitate)

Nach positiven BT wurde am Mittwoch nun ein Ultraschall gemacht, wo Fruchthöhle mit Dottersack (5+2) zu sehen waren.
Bis dato nahm ich 3x2 Progestan und 1,5 Prednisolon (5mg). (schon die reduzierte Variante)
Nun sagte die Ärztin, dass alles gut aussieht und wir vorsichtshalber mal das Progestan auf 4+2 täglich erhöhen und Prednisolon weiter. Die Begründung war : wir wollen nichts riskieren.

Die Begründung ist jetzt nichts so meins und vor allem beim Predisolon fühle ich mich beim einnehmen nicht gut.

Eine wieder andere Ärztin meinte, dass alle Medis zu diesem Zeitpunkt eigentlich nur der Psyche der Frau dienen, da der Mensch voranging beruhigt ist, wenn er Medis einnimmt. Also, das ist überhaupt nicht meine Einstellung und Ansicht !!
Ich hab irgendwie sogar ein bisschen Angst, dass es nicht gut ist (vor allem nach dem Beipackzettel smile )


Nun meine Frage :
Wie ist ihre persönliche Meinung zu solchen Medikamenten (vor allem Prednisolon)
in der SS?
Wofür sind sie wirklich und wann werden sie abgesetzt ?


Zudem muss ich seit einigen Tagen in der Nacht stündlich (!!) auf Toilette, nun frage ich mich ob das auch von den Medis kommen kann, oder aber ein normaler Werdegang in einer Früh-ss ist.

Ich danke Ihnen fürs Lesen smile


  Re: Wann Medis weglassen, und WARUM überhaupt nehmen ??
no avatar
   nane2611
Status:
schrieb am 02.09.2016 09:24
Prednisolon sollte ich nach pos. Bluttest ausschleichen.
Es sollte ja nur die Einnistung unterstützen, bzw. mögliche
Störfaktoren der Einnistung klein halten.
Progestan habe ich bis zum Ende der 12. Woche genommen
und dann ausgeschlichen.

LG
Nadine


  Re: Wann Medis weglassen, und WARUM überhaupt nehmen ??
no avatar
   KWBiene
schrieb am 02.09.2016 10:48
Liebe Herbstwiese,
Ich denke, bei beiden Medikamenten kann man keine pauschale Aussage treffen, ohne genau zu wissen, warum die Medikamente verordnet wurden....
Wenn es pauschal verordnet wurde, dann kann es gut möglich sein, dass Du es ausschleichen darfst...
Bei mir wurde prednisolon wegen der hormonellen Lage (männliche Hormone) verordnet-ich habe es bis 12. ssw ausgeschlichen...
Falls Dein gelbkörper normal reagiert -also keine gelbkörperschwäche vorliegt und Du auch keine isci oder kryo hattest, mag die Aussage der Ärztin zutreffen, dass es evtl zur Beruhigung dient....
Ich hatte auch schon eine höhere Dosis als Du, weil ich Blutungen bekommen habe.... Und es kann auch beim zu schnellen absetzen auch zu leichten Blutungen kommen (ohne Dir Angst zu machen)...
Eine ständige Veränderung der Medikamente durch unterschiedliche Ärzte würde ich allerdings nicht akzeptieren. Erkundige Dich doch mal bei der Sprechstundenhilfe, welcher der beiden Ärzte schon länger da ist bzw mehr Erfahrungen hat....
Ich wünsche Dir alles Gute!!


  Re: Wann Medis weglassen, und WARUM überhaupt nehmen ??
avatar    Herbstwiese
Status:
schrieb am 02.09.2016 12:06
Stimmt KWBiene, die Info hätte ich noch geben müssen.

Ich hatte eine "normale und unauffällige" ICSI mit ebenso normalen und unauffälligen Hormonwerten.
Mein Mann ist "Verursacher" und bei mir ist alles okay.


  Werbung
  Re: Wann Medis weglassen, und WARUM überhaupt nehmen ??
avatar    Luzie***
Status:
schrieb am 02.09.2016 15:13
Wenns kein künstlicher Zyklus oder eine ICSI nach Downregulation war, keine Gelbkörperschwäche bekannt und keine immunologischen Probleme (bspw. Hashimoto) vorliegen, dann scheint das alles nur eine exzessive Vorsichtsmaßnahme zu sein.
Nach Punktion sind die Gelbkörper manchmal nicht so potent, so dass Progesteron gerne substituiert wird. Einige Kiwus lassen das aber direkt nach positivem Test absetzten, manchmal liest man auch von 7./8. SSW, manchmal bis zur 12. SSW.
Man kann auch einfach den Progesterinwert bestimmen lassen, vaginal zugeführtetes Progesteron lässt sich (fast) nicht im Serum nachweisen Ich wars nicht

Prednisolon wird wohl meist ab/bis Herzschlag genommen/ausgeschlichen. Wobei 5mg eher eine homöopathische Dosis sind ...


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.09.16 15:16 von Luzie***.


  Re: Wann Medis weglassen, und WARUM überhaupt nehmen ??
avatar    Herbstwiese
Status:
schrieb am 02.09.2016 18:56
Hallo Luzie,
in deinen Beiträgen lese ich oftt eine gewisse Kompetenz, deshalb beruhigt mich deine Antwort.

Ich hatte schon eine ICSI mit vorhergegangener Downreg.. Aber alles ohne Komplikationen oder Überstimu, etc.
Mir wurde zwar ab und an Blut genommen, aber alles war immer gut und unauffällig.
Am Mittwoch bin ich wieder in der Klinik, da werde ich noch mal intensiv nachfragen!


Danke für die Antworten !!


  Re: Wann Medis weglassen, und WARUM überhaupt nehmen ??
avatar    Mango85
Status:
schrieb am 03.09.2016 11:39
Ich soll Prednisolon (10mg) im Falle eines positiven Tests auch erst mal weiternehmen.
Nimmst du es abends?
Dann hat es nämlich diese Nebenwirkung, dass man ständig aufs WC muss.
Ich nehme es deswegen morgens.


  Re: Wann Medis weglassen, und WARUM überhaupt nehmen ??
avatar    Herbstwiese
Status:
schrieb am 03.09.2016 19:53
Hallo Mango,

ach echt ?? ja nehme es abends. Ich muss echt in der Nacht fast stündlich aufs Klo , habe mich schon gewundert warum ich es tagsüber nicht muss.

Danke für den Hinweis!


  Re: Wann Medis weglassen, und WARUM überhaupt nehmen ??
no avatar
   Ohana84
Status:
schrieb am 03.09.2016 20:00
Hallo liebe Mango und Herbstwiese,

soll man Cortison nicht ohnehin auch morgens nehmen, da es dann besser vom Körper aufgenommen wird?
Ich soll übrigens im Falle einer Schwangerschaft das Cortison auch langsam ausschleichen.

Liebe Grüße
Ohana


  Re: Wann Medis weglassen, und WARUM überhaupt nehmen ??
avatar    Herbstwiese
Status:
schrieb am 04.09.2016 12:06
Liebe Ohana,
keine Ahnung, ist das so ? Hab es (und alle anderen Medis) immer abends genommen.


  Re: Wann Medis weglassen, und WARUM überhaupt nehmen ??
no avatar
   Ohana84
Status:
schrieb am 04.09.2016 13:46
Liebe Herbstwiese,

Ich weiß nicht, ob es dabei Unteschiede in der KIWU-Behandlung gibt,aber normalerweise wird die Einnahme von Cortison morgens bis 9Uhr empfohlen.
Normalerweise beginnt im Körper die Produktion von Cortison in den frühen Morgenstunden und erreicht zwischen 6 und 9Uhr morgens seinen Spitzenwert im Tagesverlauf. Abends ist der Cortisonspiegel im Blut üblicherweise am niedrigsten.
Daher die Empfehlung, Cortison in den frühen Morgenstunden einzunehmen, da dies dem normalen, körpereigenen Tagesrhythmus für Cortison entspricht und die körpereigene Hormonpriduktion am wenigsten beeinflusst.
Kann aber wie gesagt sein, dass es bei der KIWU-Bahndlung keine Relevanz hat.

LIebe Grüße
Ohana


  Re: Wann Medis weglassen, und WARUM überhaupt nehmen ??
no avatar
   taennchen
Status:
schrieb am 04.09.2016 15:56
Hallo Herbstwiese,

ich habe aktuell im Kryozyklus 5mg Prednisolon eingenommen. Meine KiWu-Ärztin meinte (genau wie Luzie: bist du zufällig auch in HD??), dass es eine eher hömöopatische Dosierung sei. Ich habe Hashimoto und kann es weglassen seit 6+0, als Herzschlag zu sehen war.
Mein Diabetologe hat auch vermutet, dass meine erhöhten Zuckerwerte u.a. daher kommen könnten...
Ach ja, und es wurde mir bei jedem Versuch gesagt, dass ich es vor 9.00 Uhr einnehmen muss.

Estradiol konnte ich ab da auch weglassen und Progestan 2 Stück abends und jetzt habe ich noch 7 Clexane, die ich noch aufbrauche, dann ist damit auch Schluss - dafür habe ich jetzt die Zuckersache am Hals. Aber das ist ein anderes Thema und das schaff ich jetzt auch noch. Hoffentlich bin ich da bald richtig eingestellt.

Alles Liebe für dich

taennchen


  Re: Wann Medis weglassen, und WARUM überhaupt nehmen ??
avatar    Luzie***
Status:
schrieb am 04.09.2016 16:00
Hi,

wenn ich es richtig in Erinnerung habe, dann kommt es beim Einnahmezeitpunkt von Cortison auf den Einnahmegrund (Dämpfung des Immunsystems oder Senkung zu hoher männlicher Hormone) an.

Fragt mich jetzt bitte nicht, bei welcher Indikation morgens oder abends, da ich nie Cortison genommen habe, habe ich mich damit nicht weiter beschäftigt.

Tännchen, ich war in HD in Behandlung, erst in der Römerstrasse, später in der Uniklinik.

VG, Luzie


  Re: Wann Medis weglassen, und WARUM überhaupt nehmen ??
avatar    Herbstwiese
Status:
schrieb am 04.09.2016 19:41
Ihr Lieben,
ei, na hier tut sich ja ein Wissen auf !! Seid ihr alle vom FachKrankenschwester oder warum wisst ihr so viel ?! smile
Also ich weiß anscheinend nichts über Medis.... hab mein Prednisolon immer fein abends vorm Schlafen genommenHammer

Mir hat das auch echt niemand gesagt und ich bin ganz genau bei den Medis und lasse mir alles immer in meinen Behandlungsbogen eintragen, aber bestimmte Uhrzeit wurde nicht erwähnt. Sogar noch gesagt, am besten (in der Stimu) gleichzeitig mit den Spritzen und da hab ich immer erwähnt, dass ich abends spritze.

Naja, wenn es also eh , so wie ich hier lese, eine super geringe Dosis ist, ich sie zudem auch noch völlig falsch angewendet habe, frage ich am Mittwoch bei meinem nächsten Termin, ob ich es jetzt auch gleich lassen kann smile)
Ich danke euch für die Antworten !

Einen schönen Abend wünsche ich !


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.09.16 19:45 von Herbstwiese.


  Re: Wann Medis weglassen, und WARUM überhaupt nehmen ??
no avatar
   *Pippilotta
Status:
schrieb am 06.09.2016 13:41
Ich hab 15mg Prednisolon genommen und extra viel Progesteronkapseln und zusätzl. noch Progesteron gespritzt! Prednisolon hab ich bis 12ssw ca genommen.. habe aber ab 8ssw angefangen Dosis zu reduzieren. Predni gehört morgens genommen, wenn man das Immunsystem dämpfen möchte und wenn man männl. Hormone senken will.. dann abends nehmen. Progesteron würd ich steigern, so wie der Arzt sagt und ab 11ssw reduzieren....ich hab Utrogest sogar bis 14ssw genommen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020