Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig? neues Thema
   Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft
   Granulozyten-Kolonie-stimulierendem Faktor (Granozyte) zur besseren Einnistung bei IVF?

  DP: Würdet ihr bei einer Studie (Umfrage) zum Thema "Unerfüllter Kinderwunsch" mitmachen?
avatar    Mae-Eve
Status:
schrieb am 01.09.2016 11:22
Hallo Allseitswinkewinke,

die meisten von euch werden mich wahrscheinlich nicht mehr kennen – früher (so 2012-2014) war ich ziemlich aktiv im Zyklus-, SS- und Elternforum (zum Glück)beten.
Dann kam leider der Alltag in die Quere – Kind, Job und ein „winziges“ Masterstudium nebenbei.

Und dieses „winzige“ Masterstudium ist der Grund warum ich mich heute an euch wende.
So langsam muss ich dringend mein Studium in „Health Scienes“ abschließen und eine Abschlussarbeit verfassen.
Die meisten von euch werden jetzt wahrscheinlich schon ahnen was kommt – genau ich würde gerne eine Umfrage durchführen und zwar (u.a.) genau mit euch!

Mein Plan ist es eine Arbeit zum Thema „Unerfüllter Kinderwunsch“ zu erstellen. Dazu würde es ein Online-Fragebogen geben, zu dem man über einen speziellen Link kommt. Die Ergebnisse würden dann ausgewertet und im Anschluss an die Verteidigung der Masterthesis auch (hoffentlich) publiziert.

Wie ihr vielleicht bemerkt habt, war der letzte Absatz im Konjunktiv geschrieben – diesen Fragebogen gibt es nämlich noch nicht. Die Qualität einer solchen Studie ist immer auch entscheidend von den Teilnehmern abhängig – davon das möglichst viele mitmachen.

Daher meine Frage an euch: Könntet ihr auch vorstellen dabei mitzumachen?

Und falls ja, gibt es etwas was unbedingt mit aufgenommen werden muss? Worauf ich achten muss, was ich nicht vergessen darf?


Geplant sind die Themen:
-statistische Angaben
- durchgeführte Untersuchungen
- Diagnosen
- durchgeführte Behandlungen
- „Ergebnisse“ der Behandlungen
- emotionale Aspekte


Das Thema ist natürlich extrem umfangreich, allein bei den Diagnosen gibt es ja „Millionen Gründe“. Am besten wäre es natürlich das Thema vorher einschränken – z.B. „Unerfüllter Kinderwunsch bei PCO“ oder so. Nur da befürchte ich, dass ich nicht genügend Teilnehmer finden würde. Oder was meint ihr?


Vielen Dank fürs lesen und ich bin auf eure Meinungen gespannt.

P.S.: Die Umfrageergebnisse wären vollkommen Anonym – auch ich als Auswerter könnte Niemanden zuordnen.

P.S.S.: Ich poste dies auch in den anderen Foren, um möglichst viele User zu erreichen und Meinungen zu hören.


  Re: DP: Würdet ihr bei einer Studie (Umfrage) zum Thema "Unerfüllter Kinderwunsch" mitmachen?
no avatar
   Yuna 31082010
schrieb am 01.09.2016 11:27
👍 ich würde mitmachen.


  Re: DP: Würdet ihr bei einer Studie (Umfrage) zum Thema "Unerfüllter Kinderwunsch" mitmachen?
avatar    Hakuna Matata
Status:
schrieb am 01.09.2016 11:27
Hallo,

statische Angaben gibt es bereits beim IVF Register, da sehe ich wenig Sinn dies mit einem Fragebogen nochmal zu hinterfragen. Emotionale Aspekte und alternativmedizinische Maßnahmen, das wäre etwas, wofür es wenig bis keine Studien gibt. Nur so, als Idee.

Gruß,
Hakuna


  Re: DP: Würdet ihr bei einer Studie (Umfrage) zum Thema "Unerfüllter Kinderwunsch" mitmachen?
avatar    Mae-Eve
Status:
schrieb am 01.09.2016 11:45
Statische Angeben gehören halt einfach dazu.
Ist ja zum Beispiel ein Unterschied ob nur 20jährige oder nur 40jährige antworten.

Und beim IVF-Register werden ja auch nicht die erfasst die für eine ESS oder EMS nach Spanien oder Tschechien gehen.

War zumindest so mein Gedanke.


  Werbung
  Re: DP: Würdet ihr bei einer Studie (Umfrage) zum Thema "Unerfüllter Kinderwunsch" mitmachen?
no avatar
   aviva23
Status:
schrieb am 01.09.2016 13:01
Liebe Mae-Eve,

toll, dass Du über dieses Thema die Masterarbeit schreibst!

Ich würde auf jeden Fall mitmachen.

Ich würde den Aspekt extrem interessant finden, warum viele deutsche Paare ins Ausland pilgern müssen, um ihren Kinderwunsch zu erfüllen. Hat das jemand jemals untersucht?

Die deutsche Gesetzgebung ist sehr restriktiv, ich würde sagen, sie stammt aus einer "alten" Zeit, die nicht mehr ins 21. Jahrhundert passt. Für die Verantwortlichen wäre es sicherlich interessant, Zahlen über + Beweggründe von Paaren zu haben, die ins Ausland gehen. Tschechien, Spanien, Belgien und andere Länder....

Abgesehen von der restriktiven Gesetzgebung gibt es nämlich noch eine Menge Gründe, um andere Länder in Betracht zu ziehen (Kosten, Behandlungserfolge - und Methoden, Frauen über 40 etc...)

Viel Erfolg und ich bin gespannt, für welches Thema Du Dich entscheidest!

aviva


  Re: DP: Würdet ihr bei einer Studie (Umfrage) zum Thema "Unerfüllter Kinderwunsch" mitmachen?
no avatar
   Dela81
Status:
schrieb am 01.09.2016 20:38
Nabend,
also ich wäre auch dabei.
LG
Dela


  Re: DP: Würdet ihr bei einer Studie (Umfrage) zum Thema "Unerfüllter Kinderwunsch" mitmachen?
no avatar
   silberstuhl
schrieb am 01.09.2016 21:12
Hi!

Wie geil! Ich befinde mich im Masterstudium Public Health. klatschen
Habe bereits meine Bachelorthesis zum Thema Belastungen bei assistierter Reproduktion geschrieben (war eine reine Literaturarbeit) und überlege mit meiner Masterarbeit in Form einer empirischen Untersuchung daran anzuschließen.

Also, ja, ich würde auf jeden Fall mitmachen! Ja


  Re: DP: Würdet ihr bei einer Studie (Umfrage) zum Thema "Unerfüllter Kinderwunsch" mitmachen?
no avatar
   Kölnerin
schrieb am 01.09.2016 22:39
Also - ich würde auch mitmachen. Aber mir ist nicht ganz klar, was das Ziel deiner Arbeit ist. Das müsstest du für dich selbst einmal konkretisieren. Und dann weißt du auch, welche Dinge du Abfragen musst.


  Re: DP: Würdet ihr bei einer Studie (Umfrage) zum Thema "Unerfüllter Kinderwunsch" mitmachen?
avatar    Mae-Eve
Status:
schrieb am 02.09.2016 08:32
Vielen Dank für eure Rückmeldungen und die PNs.
Ich werde mich dann mal an die Arbeit machen - das wird wohl allerdings wohl noch ein bisschen dauern und ich muss zusätzlich noch warten bis mein Prof. mal wieder aus der Sommerpause zurück ist

Zitat
aviva23

Ich würde den Aspekt extrem interessant finden, warum viele deutsche Paare ins Ausland pilgern müssen, um ihren Kinderwunsch zu erfüllen. Hat das jemand jemals untersucht?

Die deutsche Gesetzgebung ist sehr restriktiv, ich würde sagen, sie stammt aus einer "alten" Zeit, die nicht mehr ins 21. Jahrhundert passt. Für die Verantwortlichen wäre es sicherlich interessant, Zahlen über + Beweggründe von Paaren zu haben, die ins Ausland gehen. Tschechien, Spanien, Belgien und andere Länder....

Abgesehen von der restriktiven Gesetzgebung gibt es nämlich noch eine Menge Gründe, um andere Länder in Betracht zu ziehen (Kosten, Behandlungserfolge - und Methoden, Frauen über 40 etc...)

Das Thema finde ich auch sehr spannend, allerdings wird die praktische Umsetzung für mich wahrscheinlich etwas schwierig werden. Z.B. "genügend" Teilnehmer zu finden etc. Außerdem muss ich das ja ganz alleine in meiner Freizeit machen...


Zitat
silberstuhl

Habe bereits meine Bachelorthesis zum Thema Belastungen bei assistierter Reproduktion geschrieben (war eine reine Literaturarbeit) und überlege mit meiner Masterarbeit in Form einer empirischen Untersuchung daran anzuschließen.

Wie haben deine Profs auf das Thema reagiert? Das gehört ja eher nicht zu den üblichen Theme von BTs oder MTs....


  Re: DP: Würdet ihr bei einer Studie (Umfrage) zum Thema "Unerfüllter Kinderwunsch" mitmachen?
no avatar
   lauralustig
schrieb am 02.09.2016 09:32
Ich würde auch gerne mitmachen


  Re: DP: Würdet ihr bei einer Studie (Umfrage) zum Thema "Unerfüllter Kinderwunsch" mitmachen?
no avatar
   Sakra84
schrieb am 08.09.2016 18:17
Hey,
auch ich mache gerne mit.. Stehen zwar erst am Anfang unserer ersten icsi aber würde dich trotzdem gern unterstützen.. Wenn gewünscht...

Liebe Grüße...

Sakra




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020