Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Muss man den Hormonhaushalt bei Endometriose unterdrücken? neues Thema
   Wie wirksam ist das Drilling bei PCO-Syndrom?
   Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig?

  BT: HCG und Progesteron - privat bezahlen?
avatar    Hakuna Matata
Status:
schrieb am 01.09.2016 11:11
Hallo zusammen,

ich bin heute rechnerisch PU+11 nach einem Kryo-Transfer. Meine KiWu-Klinik ist 1 Stunde entfernt, so dass ich mir die Anfahrt für BT gerne sparen würde und mir das Blut bei meinem FA abnehmen lassen möchte. Eben da angerufen, ja, das könnte ich machen, es wird aber privat abgerechnet, da (Zitat) "sie ja eine Kinderwunschbehandlung hatten". Ich hab ne Frage Die Kosten würden bei etwa 55 Euro liegen. Abgesehen davon, dass ich in einem Privatlabor kostengünstiger wegkomme, interessiert mich, ob die Bluttests tatsächlich selbst bezahlt werden müssen? Und wenn ich Kinderwunschbehandlung nicht erwähnt hätte, dann wäre es Kassenleistung oder wie? Weiß jemand Bescheid?

Gruß,
Hakuna


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.09.16 11:14 von Hakuna Matata.


  Re: BT: HCG und Progesteron - privat bezahlen?
no avatar
   Yuna 31082010
schrieb am 01.09.2016 11:26
Hallo, ich hatte vor 5 Jahren auch das Problem. Kiwu etwa 6 h entfernt. Meine damalige Hausgyn hat das dann erlaubt zähneknirschend. Die Hebi bekam etwas um die 6 Euro fürs Blutabnehmen und das Labor glaube ich um die 12 Euro für den Befund. 55 finde ich schon heftig. Gleichwohl es bei bniimmer immer noch Pinatz gewesen wären zu den Spritkosten.
Ob es Kassenleistung ist weiß ich nicht. Aber wenn du ins Kkh gehst, haste eben abends dolle Schmerzen, dann nehmen die da auch Blut. Hat etwa ne Stunde gedauert bis die Ergebnisse da waren.


  Re: BT: HCG und Progesteron - privat bezahlen?
no avatar
   eva 2000
schrieb am 01.09.2016 11:56
Hallo ich war bei meiner ( leider) biochemischen Schwangerschaft auch nur zum Doc vor Ort, da die KiWu sehr weit weg ist.

Mein Hausarzt hat Blut abgenommen und da habe ich garnichts bezahlt (in der KiWu war ich Selbstzahler)

Vielleicht ist das eine Option?

Eva


  Re: BT: HCG und Progesteron - privat bezahlen?
avatar    Hakuna Matata
Status:
schrieb am 01.09.2016 12:22
hmm, ich war bis jetzt ein Mal beim FA zur Blutabnahme statt in der KiWu und es war umsonst. Sogar 2 Mal, am PU+13 und dann am PU+16 wiederholt. Kassenleistung. Es war aber anderer FA und es war Frischversuch, kein Kryo. Vielleicht lag es daran. Na gut. Dann gehe ich zum Privatlabor.


  Werbung
  Re: BT: HCG und Progesteron - privat bezahlen?
avatar    Chrischtl
Status:
schrieb am 01.09.2016 13:02
Ich musste meine BTs auch in der KiWu selbst zahlen, da es sich bei den Kryoversuchen ja nicht um eine Kassenleistung handelt.

Meines Wissens wird bei spontan entstandenen Schwangerschaft häufig kein BT beim Gyn gemacht, sondern höchstens ein Streifentest und später dann US.


  Re: BT: HCG und Progesteron - privat bezahlen?
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 01.09.2016 13:25
Ich verstehe die Frage und man kann es sicherlich auch als Kassenleistung abrechnen. Wenn jedoch eine Frauenarzt der Auffassung ist, dass diese Blutabnahme medizinisch nicht driegend notwendig ist, dann hat er ja grundsätzlich auch nicht unrecht, auch wenn wir Kinderwunschärzte schon auch gerne früh genau wissen, ob es geklappt hat und wie hoch die Werte genau sind. Und dann kann - muss man nicht - die Blutentnahme auch privat abrechnen.

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: BT: HCG und Progesteron - privat bezahlen?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.09.2016 13:53
Zitat
Yuna 31082010
Aber wenn du ins Kkh gehst, haste eben abends dolle Schmerzen, dann nehmen die da auch Blut. Hat etwa ne Stunde gedauert bis die Ergebnisse da waren.

Toller Tipp!

Dann darf man aber auch nicht über die Wartezeiten rumheulen, wenn man tatsächlich mit echten Problemen und Schmerzen in die Notaufnahme geht...

Ich glaube echt, ich spinne. Ich bin sehr sauer


  Re: BT: HCG und Progesteron - privat bezahle
avatar    Kirschblüte89
Status:
schrieb am 01.09.2016 15:06
Zitat
stubbornstar
Zitat
Yuna 31082010
Aber wenn du ins Kkh gehst, haste eben abends dolle Schmerzen, dann nehmen die da auch Blut. Hat etwa ne Stunde gedauert bis die Ergebnisse da waren.

Toller Tipp!

Dann darf man aber auch nicht über die Wartezeiten rumheulen, wenn man tatsächlich mit echten Problemen und Schmerzen in die Notaufnahme geht...

Ich glaube echt, ich spinne. Ich bin sehr sauer

Da stimme ich stubbornstar zu!

Ich weiß, dass meine KIWU bei Kryoversuchen den BT über die Kasse abrechnet (musste ich bei beiden Kryo-Versuchen nicht selbst zahlen). Deshalb hätte ich gedacht, dass der FA das auch über Kasse abrechnen könnte/würde.
Aber, wie der Doc sagt, wenn der FA das nicht als nötig ansieht...

Kann evtl. dein Hausarzt das But ins Labor schicken?

Auf jeden Fall drücke ich die Daumen


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.09.16 15:09 von Kirschblüte89.


  Re: BT: HCG und Progesteron - privat bezahle
no avatar
   Yuna 31082010
schrieb am 01.09.2016 15:57
Hallo, man kann sich echt über viele Sachen aufregen. Ich war ja nicht aus Spaß da. Es hatte alles seinen Grund. Aber das würde zu weit führen das zu erklären.
Und es war nur ein Tipp, wenn garnix anderes geht und möglich ist.
Schönen Tag noch.
Zitat
stubbornstar
Zitat
Yuna 31082010
Aber wenn du ins Kkh gehst, haste eben abends dolle Schmerzen, dann nehmen die da auch Blut. Hat etwa ne Stunde gedauert bis die Ergebnisse da waren.

Toller Tipp!

Dann darf man aber auch nicht über die Wartezeiten rumheulen, wenn man tatsächlich mit echten Problemen und Schmerzen in die Notaufnahme geht...

Ich glaube echt, ich spinne. Ich bin sehr sauer

Da stimme ich stubbornstar zu!

Ich weiß, dass meine KIWU bei Kryoversuchen den BT über die Kasse abrechnet (musste ich bei beiden Kryo-Versuchen nicht selbst zahlen). Deshalb hätte ich gedacht, dass der FA das auch über Kasse abrechnen könnte/würde.
Aber, wie der Doc sagt, wenn der FA das nicht als nötig ansieht...

Kann evtl. dein Hausarzt das But ins Labor schicken?

Auf jeden Fall drücke ich die Daumen [/quote]


  Re: BT: HCG und Progesteron - privat bezahle
avatar    Luzie***
Status:
schrieb am 01.09.2016 16:54
Der Doc hat's ja schon erklärt. Man kann, muss aber nicht, über die Versichertenkarte abrechnen. Vermutlich sieht es der FA als nicht medizinisch notwendig an und will sein Laborbudget damit nicht belasten (sondern dann lieber mit medizinisch notwendigen Untersuchungen)

Der Preis ist übrigens weitestgehend fix, Blutabnahme kostet 4,xx€, der Rest wird eh normalerweise vom Labor berechnet, bzw. an den Patienten durchgereicht. Da verdient der FA nix dran.

Ich hab ca. 16,-€ pro Blutwert (Progesteron, HCG, Östrogen) bezahlt.

Alles Gute für den Test,
Luzie


  Re: BT: HCG und Progesteron - privat bezahle
no avatar
   Limetta
Status:
schrieb am 01.09.2016 17:11
Meine Kiwu will für nen BT im Kryozyklus sogar 80€ und hat mir geraten einfach nen Urintest zu machen und dann anzurufen...


  Re: BT: HCG und Progesteron - privat bezahle
avatar    Hakuna Matata
Status:
schrieb am 03.09.2016 08:44
Danke Doc und alle für eure Antworten!

Das HCG wäre vielleicht nicht medizinisch notwendig, aber Progesteron schon, oder? Denn wenn er niedrig ist, dann kann man vielleicht bevor Schmierblutungen kommen, die Dosis erhöhen. Aber gut. Bei dem FA war in der letzten Schwangerschaft sogar ein Panik-US von 1 Minute in der 8. SSW privat abgerechnet. Leider gibt es in unserer Prärie nur zwei Ärzte zur Auswahl und ich habe schon gewechselt, denn der andere war noch schlimmer Ich wars nicht

Der Bluttest in einem Privatlabor ergab leider nur HCG 7 am PU+12. Nach dem die Tests schon 3 Tage leicht positiv waren, ist es wohl eine biochemische Schwangerschaft. Und weiter geht's.


  Re: BT: HCG und Progesteron - privat bezahle
avatar    Luzie***
Status:
schrieb am 03.09.2016 09:38
Schade dass der HCG nicht höher ist.

Progesteron ist eigentlich auch nur medizinisch notwendig wenn Du eine Gelbkörperschwäche hast.
Und selbst da ist mein FA bzw. KiWu 1 nie auf die Idee gekommen Progesteron bestimmen zu lassen, da gab's halt die Standarddosis Utrogest und bei Blutungen hätte man erhöht. KiWu 2 hat getestet.

Ja, mit den Ärzten ist das so eine Sache, ein Panik-US ist ja nun mal auch nicht medizinisch zwingend, allerdings kann man das bei wiederholten Aborten auch anders handhaben, Stichwort Tender Loving Care, ist auch in den Leitlinien zu habituellen Aborten zu finden.
Aber einige Exemplare schauen halt genau auf Ihr Budget, was ja nicht zwangsläufig verwerflich ist, ich möchte auch nicht umsonst arbeiten.

für die nächste Runde,
Luzie




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020