Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wirksam ist das Drilling bei PCO-Syndrom? neues Thema
   Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig?
   Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft

  2. Endometriose OP sinnvoll?
no avatar
   Alexa_1987
schrieb am 31.08.2016 11:04
Hallo Mädels, heute kam wieder mal die Pest also kann ich auch diesen Zyklus abschreiben sehr treurig Jetzt sind es 26 Monate. Nach 30 Monaten habe ich mit der Kiwu Klinik besprochen geht es los. Allerdings habe ich Endo. Macht es denn Sinn diese gleich nochmal entfernen zu lassen? Unabhängig vom Termin mit Kiwu sondern auch allgemein? Wer hat damit Erfahrungen?

Ganz liebe Grüße
Eure Alexa


  Re: 2. Endometriose OP sinnvoll?
no avatar
   blubb2016
schrieb am 31.08.2016 12:24
Hallo Alexa,
ich habe Endo Grad 3 und 2014 eine Sanierung (war damals ein Zufallsbefund, da ich keine Beschwerden hatte).
Vor ein paar Monaten war ich dann zur Endometriosesprechstunde in einem zertifizierten Endometriosezentrum und diese haben mir von einer weiteren OP abgeraten. Das macht man nur noch bei offensichtlichen Herden, die großflächig sind und man sogar im normalen Ultraschall sieht. Wir waren aber eh auch ICSI-Kandidaten.
Ich würde dir raten auch in einem Endometriosezentrum vorzusprechen, manche haben sogar ein angegliedertes Kinderwunschzentrum.
Während des Termins war ich dann schon in Stimulation für eine Kryo und bin aktuell in der 14. SSW mit Zwillingen schwanger trotz Endo Grad 3 und ohne weitere Sanierung.
Endo ist aber so vielseitig und die Kinderwunschbehandlung auch, daher lass dich von einem Spezialisten beraten.
Liebe Grüße
blubb


  Re: 2. Endometriose OP sinnvoll?
no avatar
   Alexa_1987
schrieb am 31.08.2016 13:41
Hallo blubb, Glückwunsch zur Schwangerschaft!!!!!! Toll das es geklappt hat!!! Und das gleich doppelt smile))
Ja ich war in einer Endo Spezialklinik aber der Arzt dort hat kaum geredet. Er meinte nur es sei Endo an der Gebärmutterwand zu sehen. Hat aber keinen Ratschlag erteilt ob OP oder nicht. Ich bin dann völlig verunsichert heim gegangen. Aber ich denke Du hast Recht...bevor man Endo kannte wurde das auch nicht so "heiß gekocht" das Thema.

Die Kiwu Klinik empfiehlt uns eine IUI mit Stimulation. Was meinst Du dazu? Es sei angeblich alles okay...ich bin mir nich sicher ob das was bringen soll.....


GLG, Alexa


  Re: 2. Endometriose OP sinnvoll?
no avatar
   Helena*!
Status:
schrieb am 01.09.2016 14:53
Ich habe auch Endometriose. Hatte Ende 2011 die letzte OP und Eileiter wurde wieder hergestellt und ne Menge entfernt. 2013, war ich dann beim Frauenarzt und habe gesagt wir wollen nun versuchen schwanger zu werden und wie das bei mir so aussieht, wollte mich vorher noch mal durchchecken lassen und sie meint dass das ganz sicher nicht klappen wird ohne vorherige OP, aber wenn ich Spaß dran habe kann ich es ja versuchen - Und siehe da es hatte damals beim ersten Versuch geklappt. Von daher, solange Du nicht totalen Zeitdruck hast, spricht ja nichts dagegen es ein paar Mal zu versuchen ohne frische OP.


  Werbung
  Re: 2. Endometriose OP sinnvoll?
no avatar
   blubb2016
schrieb am 01.09.2016 16:29
Zitat
Alexa_1987

Die Kiwu Klinik empfiehlt uns eine IUI mit Stimulation. Was meinst Du dazu? Es sei angeblich alles okay...ich bin mir nich sicher ob das was bringen soll.....

Hallo Alexa,
echt schade, dass du so schlechte Erfahrungen mit den Endo-Spezialisten gemacht hast. Meine Erfahrung war wirklich super.
Ja warum nicht, wenn dir die Klinik zur IUI rät. Ich würde mich nur nicht ewig damit aufhalten.Ich hab mich damals auch viel zur Endo eingelesen, hab aber natürlich immer noch absolutes Halbwissen.
In dem Versuch, in dem es geklappt hat, hab ich hochdosiert Omega 3 eingenommen. Das soll das Immunsystem in Schach halten. Endo ist ja auch eine Art Autoimmunerkrankung.
Außerdem hab ich meinen Vitamin D-Spiegel testen lassen. Der ist bei Endo wohl auch oft zu niedrig. Der war aber bei mir ok.
Liebe Grüße
blubb




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020