Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Wieder negativ... Was kann/soll noch untersucht werden vor weiteren Versuchen?
no avatar
   bienchen1502
schrieb am 07.12.2014 10:37
Hallo ihr Lieben,

ich hab heute trotz nachspritzen einen Pipi-Test gemacht und der war negativ an PU+16 sehr treurig sehr treurig...
das wars dann wohl obwohl ich so positiv gestimmt war dieses Mal.

Jetzt frage ich mich an was es liegt, es waren bei beiden Versuchen Top Voraussetzungen, zwei Mal je 2 Bilderbuch-Blastos zurück bekommen...
GMS top aufgebaut... Aber keiner wollte so wie es aussieht bleiben...

Was kann noch gemacht werden, vor einem weiteren Versuch?
Es ist unser letzter bezahlter Versuch da möchte ich natürlich alles ausschöpfen.

Aber jetzt verzieh ich mich erst einmal in irgend ein Loch traurig


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.12.14 11:25 von bienchen1502.


  Re: Was kann/soll noch untersucht werden vor weiteren Versuchen?
no avatar
   garnet red
Status:
schrieb am 07.12.2014 10:41
Hallo Bienchen,

was ist denn bisher bereits untersucht worden?

LG

garnet red


  Re: Was kann/soll noch untersucht werden vor weiteren Versuchen?
no avatar
   bienchen1502
schrieb am 07.12.2014 10:46
Wir waren aufgrund des AGS bereits beim Humangenetiker, da ist alles ok.
Schilddrüse ist eingestellt.

Ansonsten wurde eigentlich noch nicht viel gemacht, hatte noch keine Bauchspiegelung o. Ä....


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.12.14 11:05 von bienchen1502.


  Re: Was kann/soll noch untersucht werden vor weiteren Versuchen?
no avatar
   garnet red
Status:
schrieb am 07.12.2014 11:07
Ich würde vielleicht im nächsten Gespräch in der KIWU - Klinik mal hartnäckig nachfragen, welche Untersuchungen noch sinnvoll seien.

Nach meinem 2. Fehlversuch hat der Doc automatisch die Blutgerinnung überprüfen lassen und humangenetische Diagnostik gemacht. o.B.

Nach meinem 4. Fehlversuch und Klinikwechsel wurde auf mein Betreiben noch die Immunologie getestet. Befund: 3 wichtige KIR - Gene fehlen, zusätzliche Medikation, der lang ersehnte Erfolg tritt ein Ich freu mich sehr

Mit dem medizinischen Fachwissen kenn ich mich nicht so aus. Ich vertrau da schon den Docs, denn sie haben die Erfahrung und das nötige Wissen. Hör auf dein Bauchgefühl und frage vehement nach weiteren Untersuchungen. Bestehe darauf!

Weitere Tipps kann ich dir nicht geben!

Aber es werden sicherlich noch mehr Mädels auf deine Nachricht antworten, die mehr Erfahrungen hinsichtlich spezieller Untersuchungen haben.

Alles Gute

garnet red


  Werbung
  Re: Was kann/soll noch untersucht werden vor weiteren Versuchen?
avatar    Babe81
Status:
schrieb am 07.12.2014 12:21
Hallo,

ich kann nur immer wieder sagen: Setzt euch mit Dr. Reichel-Fentz in Verbindung.
Sie hat bei mir die Autoimmunerkrankung der SD festgestellt (Hashimoto) und meine Gerinnungsstörung.
Ruf da einfach an, die sind ganz nett. Und erkundige Dich. Ihr könnt euer Blut da hin schicken und es wird untersucht. Dauert zwar etwas, aber das ist es wert.
Hier mal der Link [www.immu-baby.de]

Bauchspiegelung wäre aber auch noch eine Überlegung. Einfach um zu gucken u. ggf. Alles einmal durch zu spülen.

Alles Gute!
LG
Babe81


  Re: Wieder negativ... Was kann/soll noch untersucht werden vor weiteren Versuchen?
avatar    MAMArine
schrieb am 07.12.2014 19:10
Hey Bienchen,

oh man!!! Was muss ich denn da von dir lesen... sehr treurig
Denk an nichts Böses und stolper gerade über deinen Beitrag... Da hab ich jetzt echt nicht mit gerechnet! traurig
Fühl dich mal ganz fest gedrückt! Das tut mir wirklich sehr sehr leid für dich! Hab es dir wirklich gewünscht, dass du diesmal im positiven Boot sitzt. Bin jetzt echt irgendwie auch richtig traurig das von dir zu lesen...
Ich hoffe du kannst dich ganz bald schon wieder von diesem Negativ erholen und dann nach vorne blicken!
Bei dir scheinen wohl alle guten Dinge 3 zu sein... Ja

Drück dich nochmal ganz fest!!! knuddel Nächstes Jahr wird unser Jahr! Ja


  Re: Wieder negativ... Was kann/soll noch untersucht werden vor weiteren Versuchen?
no avatar
   bienchen1502
schrieb am 07.12.2014 19:32
Ach MAMArine danke!

Ich hoffe ich hab bald wieder Kraft... Heute bin ich einfach nur todtraurig und ich fühle mich so leer traurig es ist einfach nur schrecklich sehr treurig


  Re: Wieder negativ... Was kann/soll noch untersucht werden vor weiteren Versuchen?
avatar    MAMArine
schrieb am 07.12.2014 20:01
Das glaub ich dir nur zu gerne...
Das ganze Kartenhaus, was man sich die letzten 4 Wochen aufgebaut hat... wird mit einem Windzug zu Nichte gemacht.
Das ist echt einfach so schrecklich! Und da gibt es auch irgendwie nicht die wirklich passenden tröstendem Worte für finde ich...
Nimm dir die Zeit, die du brauchst um wieder nach vorne blicken zu können. knuddel


Wundere mich irgendwie, warum die anderen Mädels, die dir bisher geschrieben haben nicht ein tröstendes Wort geschrieben haben ...Ich hab ne Frage


  Re: Wieder negativ... Was kann/soll noch untersucht werden vor weiteren Versuchen?
no avatar
   la miga
schrieb am 07.12.2014 21:13
Es ist vielleicht nicht die Antwort, die du hören möchtest, aber ich meine es positiv: Auch der Doc wird hier nicht müde zu betonen, dass zwei negativ verlaufene Behandlungen statistisch völlig normal sind. Will heißen: Es muss keinen besonderen Grund geben, dass es nicht geklappt hat. Wenn man von durchschnittlichen Chancen von etwa 30% pro Versuch ausgeht, ist es schlicht deutlich wahrscheinlicher als unwahrscheinlich, dass man auch zweimal negativ testen kann. Über deine Chancen für weitere Versuche sagt das nichts aus.

Ich finde es einerseits auch schade und komisch, dass man im Regelfall erstmal die 3 bezuschussten ICSIs verschießen soll, bevor die Kliniken sich offen für weitere Diagnostik zeigen. In unserer KiWu ist es auch so, dass vor 3 Negativs eine immunologische Abklärung in der Regel nicht empfohlen wird. Andererseits denke ich mittlerweile auch, dass die meisten Untersuchungen, die auch Kosten verursachen, für das Paar belastend sind, vermutlich keine großen Ergebnisse bringen. Irgendwo ist und bleibt es ein Glücksspiel: Was genau letztendlich dazu führt, dass Embryonen sich einnisten oder nicht, bleibt das Geheimnis der Natur. Wenn man das wüsste, wenn es das Patentrezept gäbe, würde das jede Klinik machen... Aber so einfach ist es halt nicht.

Was nimmst du denn begleitend an Medis? Vieles, was R-F empfiehlt, geben manche Kliniken ja sowieso. Da denke ich an die Gabe von ASS und Heparin-Spritzen.

Eine schlechte Schleimhaut wäre sicher ein großes Problemfeld, denn irgendwo muss der Embryo sich einnisten... aber wenn das bei dir nie das Problem war, fällt diese Baustelle ja eher weg.

Ich vermute, dass es meist an schlechter Embryonalentwicklung liegt, wenn man immer wieder negativ testet. Aber wenn du es zweimal problemlos zum Blasto-TF geschafft hast, vermute ich das bei euch auch nicht. Sei froh, denn die Qualität der Embryonen kann man ja nur sehr bedingt beeinflussen...

Wie geht es dir denn beim Gedanken an Bauchspiegelung, weitere Wartezeiten durch Blutuntersuchung usw.? Wenn du sagst, mir würde das nichts ausmachen, dann strebt das doch an. Bei guter Schleimhaut und Blastos würde die Diagnostik ja sicher eher in Richtung Implantationsversagen gehen... da wäre eine Spiegelung oder auch eine immunologische Abklärung sicher nicht grundsätzlich verkehrt. Wie gesagt, ich denke, zwei Negativs sind nicht ungewöhnlich, wenn man davon ausgeht, dass nach 3-4 Frisch-TF etwa 60-70% der Frauen schwanger sind. Vieles spricht sicher dafür, es auch einfach weiter zu versuchen. Aber wenn es sich für euch besser anführt, weiter abzuklären kann ich das auch sehr gut verstehen.

Einfallen würde mir noch:

Vitamin D abgeklärt? Ist ja im Moment groß im Gespräch.
Nimmst du ausreichend Progesteron nach TF?


  Re: Wieder negativ... Was kann/soll noch untersucht werden vor weiteren Versuchen?
no avatar
   bienchen1502
schrieb am 07.12.2014 22:05
Hallo la miga,

Danke für deine Antwort!

Ja das mit den 3-4 versuchen weiß ich theoretisch zwinker aber man hofft ja immer das man zu denen gehört bei denen es dann gleich klappt... aber gut.

Ab PU hab ich immer 3x3 progestan genommen und fragmin p gespritzt.
Schleimhaut war nie ein Problem war immer 3-schichtig und so 12mm.

Wir hatten immer eine schlechte Befruchtungsrate und daher leider nie kryos bekommen. Und frischversuche so nah aufeinander nagen natürlich an mir...

Ich möchte 1, maximal 2 zyklen Pause machen, oder evtl. länger aber dann dazwischen GvnP mal sehen ob der Doc da mitmacht. Aber jetzt ein halbes Jahr nichts tun kann ich mir nicht vorstellen.

Vitamin D werde ich mal ansprechen ist bisher noch nicht gemacht worden.

Ich werde mal warten was der Doc vorschlägt.

Lg bienchen


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.12.14 22:09 von bienchen1502.


  Re: Wieder negativ... Was kann/soll noch untersucht werden vor weiteren Versuchen?
no avatar
   Inka147
Status:
schrieb am 08.12.2014 11:40
liebe Bienchen,
lass dich fest drückenknuddel.
ich bin in gleiche situation.
seit gestern abend hab meine tage bekommen- es war 5 ICSI, gestern war tf+12.
hätte misch auch interessiert, was alles an test noch machen kann. meine blutwerte zuletzt hab ich vor einem jahr testen lassen. Hab vor morgen zu FA gehen und blut abgeben , Hormonspiegel: AMH, PRL, TSH, FSH, LH. es muss zwichen 2- 5 zyklustag gemacht sein.
villeicht hilft es auch dir weiter.
Inka




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021