Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Hilfe-nicht auf Stimulation angesprochen!
no avatar
   Violetten
schrieb am 25.11.2014 20:15
Hilfe! Das war mein 1. Versuch. Ich bin 34 Jahre mit einem AMH von <0,2, einem fsh zw. 13-15.

Nach 10 Tagen der Stimulation mit 225 Merional (morgens), 150 Fostimom (abends) und 0,1 mg Decapeptyl habe ich absolut nicht auf die Medikamente angesprochen.

Zu Beginn war der AFC 3, nach den 10 Tagen waren die Follikel nicht nur NICHT gewachsen sondern verschwunden. Meine Klinik hat keine Erklärung....

Mein Arzt meint, dass ich keine Chance bei weiteren Stimu-Versuchen zu erwarten habe... wir versuchen jetzt einen Naturzyklus... Der Doc rät aber gleich zur Eizellspende.

Hat jemand so eine Erfahrung gemacht? Bitte um Hilfe. Ich bin total verzweifelt. Liebes Team, ich habe diese Frage schon mal gepostet, leider ohne Antwort-darf ich bitte um Feedback ersuchen?

Besten Dank! Violetten


  Re: Hilfe-nicht auf Stimulation angesprochen!
no avatar
   Nicole_Flix
Status:
schrieb am 25.11.2014 21:26
Hallo,

das tut mir leid. Ich habe einfach immer nur sehr schlecht auf sogar recht hohe Stimu angesprochen.

Hatte GonalF 375E, Luveris und dann eben noch Cetrotide und Brevactid zum Auslösen.

Nie mehr als 2-3 EZ, die zum Glück immer befruchtet werden konnten, aber max 1 war "OK". Dann der 2. Versuch mit Synarela, eine Katastrophe von vorn bis hinten und am Ende: Abbruch ohne PU.


Ich würde es auch erstmal im NC versuchen. Zu EZS oder Samenspende stehe ich aus ethischen Gründen für mich persönlich sehr skeptisch. Es ist eben NIEMALS das eigene Kind. Vor allem, wenn es mal schwierig wird oder das Kind krank oder behindert.

Kopf hoch!


  Re: Hilfe-nicht auf Stimulation angesprochen!
no avatar
   Bienchen0176
schrieb am 25.11.2014 21:59
Halli Hallo,

ganz ohne Reaktion hatte ich zwar nicht, aber ich bin mit 2x2 EZ und 1x3 EZ ein Low responder. Habe auch auf hohe Stimu schlecht reagiert trotz für mein Alter noch relativ gutem AMH, aber der alleine ist ja nicht ausschlaggebend.

Die beste Erfahrung habe ich beim aktuellen Versuch gemacht, auch wenn es zu Anfang alles andere als danach aussah.
Man hat die ganze Zeit nur 2 Follikel gesehen, bei den beiden Versuchen davor immer 5-7 auch wenn letztendlich nur 2-3 EZ drin waren von denen auch jedes Mal nach PU gleich eine kaputt ging.
Letztendlich waren in beiden Follis EZ drin, beide haben die erste Behandlung überlebt und beide haben sich trotz miesem Spermiogramm befruchten lassen.
Falls es nicht positiv ausgeht würde ich es wieder so versuchen, war die letzte Idee meiner Ärztin.
Habe am 1.ZT mit 1/2 Decapeptyl angefangen und dann ab dem 2.ZT insgesamt 12x1 Pergoveris gespritzt.
War einfach ein anderes Protokoll, hat aber gewirkt.
Die Follis waren langsam durch das bremsen vom Decapeptyl, aber beide EZ waren gut und reif, das war selbst für mich eine Überraschung.
Direkt nach dem 1.Versuch würde ich nicht aufgeben, wir mussten beim 1.Mal auch abbrechen.

Wenn dein Doc nichts anderes probieren möchte würde ich ggf. noch eine andere Praxis aufsuchen. Am Anfang muss man doch immer probieren, auch wenn's Zeit kostet und nervt. Ich hatte jetzt bei 3 Versuchen 3 verschiedene Medikamente und Varianten.


LG Bienchen Sonne


  Re: Hilfe-nicht auf Stimulation angesprochen!
no avatar
   ihope
Status:
schrieb am 26.11.2014 09:43
im Vergleich zu meiner 1. ICSI war die Ausbeute bei geändertem Protokoll bei der 2. ICSI deutlich besser (bei beiden aber schlechte Befruchtungsrate).
Ich bin kein Profi, aber ausm Bauch heraus würde ich noch nicht aufgeben, mir eine 2. oder auch 3. Meinung einholen und auf jeden Fall noch ein anderes Protokoll probieren!
Alles Gute, Lg Ipsi


  Werbung
  Re: Hilfe-nicht auf Stimulation angesprochen!
no avatar
   voyageurworld
schrieb am 26.11.2014 10:17
Deine Hormonwerte sind nicht gut, aber das war nur ein einziges Protokoll und Du bist erst 34, da sind die Eizellen noch sehr gut. Da wuerde ich auf jeden Fall entweder im natuerlichen Zyklus probieren oder auf eine andere Stimu umsteigen. Erst wenn alles nicht mehr geht, wuerde ich ueber Alternativen nachdenken. Wer ist bei Euch Verursacher? Wie ist das SG , gibt es bei Dir sonst noch Gruende wareum es nur durch IVF klappen?


  Re: Hilfe-nicht auf Stimulation angesprochen!
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 27.11.2014 13:45
Und ich habe schon wieder nicht geantwortet. Sorry.

Grundsätzlich halte ich die Antralfollikel für aussagekräftiger als irgend etwas anderes. Aber das Phänomen ist nicht unbekannt: Man sieht einige kleine Follikel und die rühren sich nicht oder verschwinden sogar.

wenn man weiß, dass jeder Zyklus auch ein wenig anders als sein Vorgänger und Nachfolger sein kann, könnte man durchaus den Versuch unternehmen, es noch einmal oder zweimal zu versuchen, wenn die Voraussetzungen in Ordnung sind. Man muss also nicht gleich die Flinte ins Korn werfen. Aber leider wird man damit leben müssen, dass diese Behandlungen in einem großen Anteil der Fälle nicht zu Erfolg führen werden. Und mit Erfolg ist nicht Schwangerschaft, sondern Follikelreifung gemeint.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Hilfe-nicht auf Stimulation angesprochen!
no avatar
   Violetten
schrieb am 27.11.2014 19:30
Dankeschön für Ihre Antwort.

Wann ist der Zeitpunkt, um in Richtung EZS zu gehen? Haben wir mir dem natürlichen Zyklus aus Ihrer Sicht überhaupt Chancen?

DANKE


  Re: Hilfe-nicht auf Stimulation angesprochen!
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 28.11.2014 09:28
Das kann man leider nicht sagen. Man wird erst wissen, wie es läuft und ob es klappen kann, wenn man es versucht. Mit entsprechender Aufklärung ("es kann klappen, aber es ist auch möglich, dass man nach 3-4 NC-ICSI nicht einmal zum Transfer kommt") muss das Paar wissen,ob es diese letzte Chance wahrnehmen möchte. Wenn das Alter stimmt und der Wille da ist, es mit den eigenen Eizellen zu schaffen, würde ich es auf jeden Fall mal versuchen.

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020