Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Angst vor Null-Befruchtung
no avatar
   katinka14
Status:
schrieb am 22.11.2014 17:04
Hallo Mädels,

ich hatte gestern US und der Termin für die PU wurde auf Di festgelegt. Alles soweit gut, die EZ-Ausbeute ist überschaubar (7-9), aber das finde ich ja noch ok.
Was mich allerdings einfach verrückt macht, ist die Angst, dass überhaupt keine Befruchtung funktioniert. Die Sperma-Qualität bei meinem Mann ist leider sehr schlecht, es sind wenig lebendige dabei, die auch noch aus der Blase gefiltert werden müssen. Also nicht gerade tolle Startbedingungen. Ich weiß wirklich nicht, wie ich reagiere, wenn der ganze Prozess, den wir jetzt hinter uns haben, umsonst war und gar nichts klappt... puh! Der Gedanke ist wirklich fies. Es ist auch etwas anderes, wenn der Versuch dann nach dem Transfer nicht erfolgreich ist, das kann ja passieren. Aber das heißt dann nicht, dass es nie gehen wird. oh man, ich glaube, dass wird eine wirklich harte Woche. Wie lange dauert es eigentlich, bis man das Ergebnis zur Befruchtung nach PU bekommt? Einen Tag?

Ich glaube, ich brauche gerade nur ein bisschen Aufmunterung zwinker


  Re: Angst vor Null-Befruchtung
no avatar
   Bienchen0176
schrieb am 22.11.2014 18:25
Hallo katinka,

mach' dich nicht schon vorher verrückt, so wie es für mich aussieht ist es euer erster Versuch?
Und wenn du an Nullbefruchtung denkst hast du wahrscheinlich zu viel im lieben www gelesen zwinker
Lasst es einfach auf euch zukommen, sich schon vorher zu viele Gedanken zu machen ist nicht unbedingt gut. Informieren ja, aber nicht schon vorher verrückt machen.
Ein schlechtes Spermiogramm haben hier viele, u.a. auch wir. So schlecht dass die Ärztin tatsächlich gesagt hat, dass es auch mal passieren könnte, dass man keine geeignete zum befruchten findet.
Ich werde im Januar 39 und bin mittlerweile ein Low responder, produziere dazu also auch nur noch 2-3 Eizellen pro Versuch, wovon nach der ersten Behandlung bei den ersten beiden Versuchen gleich eine kaputt gegangen ist. Wenn man so wenige Eizellen hat, hat man natürlich noch mehr Angst, dass das Sperma komplett versagt. Letztes Mal wurde eine von beiden befruchtet, dieses Mal erstaunlicherweise beide.
Wann man das Ergebnis der Befruchtung mitgeteilt bekommt ist Praxis-abhängig. Letztes Mal musste ich an PU+1 anrufen und hatte Transfer an PU+2, dieses Mal sollte ich an PU+2 anrufen und Transfer war an PU+3. Bei PU+2 morgens hieß es noch, dass es nur 1 Embryo gäbe, am Transfertag PU+3 gab's überraschenderweise doch beide zurück weil sich die 2. im Laufe des Nachmittags und nachts doch noch geteilt hat.
Du siehst, es kann alles passieren und man weiß vorher nie, wie es laufen wird.
Aber versuch' bitte nicht, dich schon vorher verrückt zu machen.


Liebe Grüße und viel Erfolg
Bienchen Sonne


  Re: Angst vor Null-Befruchtung
no avatar
   ProjektKleeblatt
schrieb am 22.11.2014 18:25
Ich kann in etwa nachempfinden, wie du dich fühlst. Uns ging es genauso. Du bist also nicht alleine.

Uns wurde nach ca. 24 Stunden das erste Mal der Stand durchgegeben.

Ich kann dir nur raten alles dran zu setzen, die Zeit zu genießen. Im Grunde bist du nämlich gerade "ein bisschen" schwanger. So habe ich es gemacht und das hat mir die Zeit bis zur PU erträglicher gemacht. Picasso


  Re: Angst vor Null-Befruchtung
no avatar
   Le Fleur
Status:
schrieb am 22.11.2014 20:03
Ich kann seeeehr gut nachempfinden, wie du dich fühlst...
Bei meinem Mann musste auch eine TESE durchgeführt werden - völlig umsonst!!! traurig sie haben nichts, gar nichts an Spermien gefunden... Ich war aber schon kräftig dabei, für die Icsi zu stimulieren, hab gespritzt...

Unser "Glück" war, dass wir noch 3 Eisbärchen auf Lager hatten, die wir dann statt dem Frischetransfer genommen haben..
Das heißt, Dienstag war Punktion von 19 Eizellen (Auuuaaa), die dann eingefroren wurden für einem späteren Zeitpunkt - Mittwoch haben sie uns dann gesagt, dass ein Embryo aufgewacht ist und seit Donnerstag hab ich einen schönen 4 Zeller zurück bekommen, der sich hoffentlich auch einnistet!!!

Ich drück dir ganz doll die Daumen.....


  Werbung
  Re: Angst vor Null-Befruchtung
no avatar
   Olicia
schrieb am 24.11.2014 11:51
Zitat
Le Fleur
Ich kann seeeehr gut nachempfinden, wie du dich fühlst...
Bei meinem Mann musste auch eine TESE durchgeführt werden - völlig umsonst!!! traurig sie haben nichts, gar nichts an Spermien gefunden... Ich war aber schon kräftig dabei, für die Icsi zu stimulieren, hab gespritzt...

Unser "Glück" war, dass wir noch 3 Eisbärchen auf Lager hatten, die wir dann statt dem Frischetransfer genommen haben..
Das heißt, Dienstag war Punktion von 19 Eizellen (Auuuaaa), die dann eingefroren wurden für einem späteren Zeitpunkt - Mittwoch haben sie uns dann gesagt, dass ein Embryo aufgewacht ist und seit Donnerstag hab ich einen schönen 4 Zeller zurück bekommen, der sich hoffentlich auch einnistet!!!

Ich drück dir ganz doll die Daumen.....

Ist der Ausdruck "Eisbärchen" eine regulärer Begriff....habe noch nie davon gehört...?


  Re: Angst vor Null-Befruchtung
no avatar
   katinka14
Status:
schrieb am 24.11.2014 12:43
Danke euch fürs Mut machen!!! Ich sollte vielleicht wirklich mal meinen Kopf etwas runterfahren zwinker Am Ende kann ich jetzt sowieso nichts mehr beeinflussen, es kommt, wie es kommen soll...

Ach klappt auch nicht so ganz, hab trotzdem Angst Hammer

Aber morgen ist es PU und dann gibts endlich ein Ergebnis und wir wissen, womit wir umgehen müssen. Wird schon gut gehen.


@Le Fleur: Aber woher hattet Ihr denn eigentlich noch die Eisbärchen vor ICSI und TESE?


  Re: Angst vor Null-Befruchtung
no avatar
   Le Fleur
Status:
schrieb am 24.11.2014 12:58
Zitat
Olicia
Zitat
Le Fleur
Ich kann seeeehr gut nachempfinden, wie du dich fühlst...
Bei meinem Mann musste auch eine TESE durchgeführt werden - völlig umsonst!!! traurig sie haben nichts, gar nichts an Spermien gefunden... Ich war aber schon kräftig dabei, für die Icsi zu stimulieren, hab gespritzt...

Unser "Glück" war, dass wir noch 3 Eisbärchen auf Lager hatten, die wir dann statt dem Frischetransfer genommen haben..
Das heißt, Dienstag war Punktion von 19 Eizellen (Auuuaaa), die dann eingefroren wurden für einem späteren Zeitpunkt - Mittwoch haben sie uns dann gesagt, dass ein Embryo aufgewacht ist und seit Donnerstag hab ich einen schönen 4 Zeller zurück bekommen, der sich hoffentlich auch einnistet!!!

Ich drück dir ganz doll die Daumen.....

Ist der Ausdruck "Eisbärchen" eine regulärer Begriff....habe noch nie davon gehört...?

Eisbärchen= Kryos zwinker


  Re: Angst vor Null-Befruchtung
no avatar
   Le Fleur
Status:
schrieb am 24.11.2014 12:59
Zitat
katinka14
Danke euch fürs Mut machen!!! Ich sollte vielleicht wirklich mal meinen Kopf etwas runterfahren zwinker Am Ende kann ich jetzt sowieso nichts mehr beeinflussen, es kommt, wie es kommen soll...

Ach klappt auch nicht so ganz, hab trotzdem Angst Hammer

Aber morgen ist es PU und dann gibts endlich ein Ergebnis und wir wissen, womit wir umgehen müssen. Wird schon gut gehen.


@Le Fleur: Aber woher hattet Ihr denn eigentlich noch die Eisbärchen vor ICSI und TESE?

Die Eisbären hatten wir noch von der letzten Icsi letztes Jahr im Oktober.. Könnten noch 6 Stück einfrieren..




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021