Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Bitte brauche rat bezüglich faktor 5 leiden..
no avatar
   Miya84
Status:
schrieb am 15.11.2014 13:08
Hallo nochmals ihr lieben,
Ich macht etwas seit meinem kryotransfer etwas sorgen,da ich ein faktor 5 leiden habe und eigentlich bei der letzten icsi auch fragmin spritzen musste... Jetzt allerdings bei diesem kryozyklus und transfer soll ich nix spritzen..erst ab positiven ss test muss ich anfangen fragmin zu spritzen.
Jetzt mach ich mir sorgen..
Kann sich denn dann überhautpt was einnisten wenn ich das faktor 5 leiden hat??
Nehme zurzeit nur folsäure,ASS100 und utrogest..
Danke vorab für antworten..


  Re: Bitte brauche rat bezüglich faktor 5 leiden..
avatar    Kleinchen
Status:
schrieb am 15.11.2014 13:30
Natürlich kann sich etwas einnisten. Die wenigsten frauen wissen überhaupt davon, dass sie das faktorVLeiden haben und werden ganz normal ss.
Dennoch würde ich auch im kryotransfer lieber heparin spritzen. Sprich nochmal mit deinen ärzten.

Alles gute!


  Re: Bitte brauche rat bezüglich faktor 5 leiden..
no avatar
   Miya84
Status:
schrieb am 15.11.2014 13:37
Da hab ich so oft bei meinem doc nachgefragt auch am transfertag,es heisst aber immer nur ne erst ab positven ss test sollten sie anfangen zu spritzen.. Hab jetzt echt angst das dieser versuch net klappt aus dem grund.. Ich hoffe das wenigsten das ASS100 was bringt
sehr treurig


  Re: Bitte brauche rat bezüglich faktor 5 leiden..
no avatar
   Makeda
schrieb am 15.11.2014 16:05
Liebe Miya84,
bei meinem Sohn, spontane Schwangerschaft, habe ich ab dem positiven SS- Test gespritzt.
Nun für das Geschwisterchen soll ich bei ICSI und Kryo ab Transfer spritzen!
Aber deine Ärzte werden schon ihre Gründe haben, sie haben ja deine Werte vorliegen.
Liebe Grüße


  Werbung
  Re: Bitte brauche rat bezüglich faktor 5 leiden..
no avatar
   iola20
Status:
schrieb am 15.11.2014 17:41
Hallo,

ich habe auch das Faktor 5 leiden und spritze Heparin auch erst ab positivem Schwangerschafttest. Ich habe es heterozygot und meine Gynäkologin meint ich müsste es gar nicht spritzen, da sonst keinerlei Risikofaktoren da sind (Also kein Rauchen, Übergewicht, keine Thrombose in der Vorgeschichte). Erst im Wochenbett müsste ich laut ihrer Meinung Heparin spritzen. Meine KIWU meint aber auch Thromboass bis zum sst und ab positiv, dann Heparin.
Hast du es heterozygot oder homozygot? Bei homozygot muss man es glaub ich gleich spritzen.

Lg Iola


  Re: Bitte brauche rat bezüglich faktor 5 leiden..
no avatar
   Rubin12
schrieb am 15.11.2014 20:38
Hallo Miya,

habe auch Faktor 5 Leiden und muss immer schon direkt am Transfertag spritzen. Meine KIWU Ärzte meinten, dass die schlechte Gerinnung die Einnistung hemmen kann. Komischerweise hat es mit den Heparinspritzen nach vielen Versuchen dann plötzlich geklappt mit dem Schwangerwerden. Leider endete es in einer FG. Jetzt habe ich zwar wieder einige Versuche gebraucht, aber es hat aber wieder geklappt und ich spritze fleißig. Du musst wissen, ich bin schon seit über 5 Jahren in ärztlicher Behandlung und wenn es dann auf einmal klappt und ein Medikament (Heparin) dazukommt, hat man das Gefühl, dass es diesbezüglich einen Zusammenhang gibt. Aber wer weiß...
Wirklich schaden kann das frühzeitige Spritzen ja eigentlich nicht. Ich will dich nicht verunsichern und bin auch keine Expertin, nur ich habe gute Erfahrungen gemacht!

Viele Grüße und alles Gute
Rubin


  Re: Bitte brauche rat bezüglich faktor 5 leiden..
avatar    Kleinchen
Status:
schrieb am 15.11.2014 22:35
ich bin auch "nur" heterozygot, spitze aber immer ab stimmubeginn.
ansonsten liegen bei mir auch keinerlei risikofaktoren vor, aber die stimmu ansich ist eben ein erhöhter thrombose-risikofaktor bei KB.
zudem können theoretisch (auch im kryozyklus) ganz kleine mini thrombosen in der gms entstehen, die die einnistung erschweren können bzw später zu einer unterversorgung des embryos führen können und dann zu einer FG... darum auch nicht erst ab TF sondern ab stimmubeginn bzw ZT1 beginnen mit der heparin spritzerei.
das ganze ist natürlich mit vielen "könnte"s verbunden, aber da ich die clexane spritzen selber bezahle.... leider hatten wir nie kryos, darum weiß ich nicht, was meine FA da empfohlen hätte, aber ich hätte auf jeden fall ab zt1 gespritzt.
wenn schon, denn schon


  Re: Bitte brauche rat bezüglich faktor 5 leiden..
no avatar
   Miya84
Status:
schrieb am 15.11.2014 23:34
Also ich bin auch heterozygot..
Bei der icsi musste ich auch ab stimmu spritzen..
Aber jetzt im kryozyklus eben nur ab positiven ss test,daher macht es mir ja so sorgen wegen dem..habe so oft nach gefragt beim arzt und jedesmal heisst es erst ab positven ss test.. Dann beim vetretungsarzt hab ich auch nachgefragt und er sagte mir es gibt so viele frauen die werden trotz dieser gerinnungstörung schwanger also warum sollte es dann bei ihnen nicht klappen...
Allerdings vor der kryo wurde blut abgenommen um die hormone zu kontrollieren vllt war da der wert ja normal..
Bleibt mir leider nix anderes als den bt abzuwarten..
Aber danke für eure antworten..


  Re: Bitte brauche rat bezüglich faktor 5 leiden..
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.11.2014 10:57
Hallo Miya,

ich habe Faktor V Leiden heterozygot. Ich hatte 3 Frühaborte (1 Mal biochemische und 2 Mal Windei), alle waren ohne Heparin. Die einzige intakte
Schwangerschaft, die ich hatte, war mit Heparin UND ASS ab Transfertag. Heparin und ASS sind nicht das gleiche, sie wirken auf unterschiedliche
Gerinnungsstuffen aus, daher ist es keine entweder/oder Entscheidung.

Faktor V Leiden bedeutet, dass dein Blut zu "dick" ist, also die Gerinnung zu schnell abläuft. Dadurch kann das Blut verklumpen und es bilden sich Thromben. Für Dich sind die Thromben sind nur gefährlich, wenn sie relativ große Gefäße verstopfen. Die kleinen Gefäße, wie Kapillaren, merkst Du gar nicht. Das regelt der Körper von alleine. Mit einer Ausnahme. Wenn Embryo sich einnistet, dann bilden sich zwischen ihm und dem mütterlichen Körper zunächst sehr feine Blutverbindungen aus, eben kleine Kapillare, die das Baby versorgen. Wenn diese wegen Thromben verstopfen, dann wird das Baby unterversorgt, die Blutzufuhr reicht nicht aus und es stirbt ab. Es entsteht eine biochemische Schwangerschaft oder Missed Abortion. Beim positiven BT ist das Baby bereits 1 Wochen mit der Gebärmutter verbunden. Das Heparin ab positivem Test kann also leider genau 1 Woche zu spät zu sein.

Die gute Nachricht ist - es passiert nicht zwingend. Faktor V Leiden bedeutet Thromboserisiko und nicht Thrombosegarantie. Es kann durchaus gut gehen, daher gibt es genug Frauen, die es damit schaffen. Allerdings merken die Frauen in natürlichen Zyklen die biochemischen Schwangerschaften nicht und bezahlen nicht ein paar Tausend Euro für die Chance schwanger zu werden.

Daher Heparin und ASS machen absolut Sinn ab Transfer, ansonsten kann es zu spät sein. Ab Stimubeginn macht Heparin Sinn, wenn man auch die Mutter selbst gegen Thromboserisiko absichern will. Normalerweise reicht Faktor V Leiden allein dafür nicht aus, sondern auch noch einschlägige Anamnese. Z. B. Lungenembolie oder tiefen Venenthrombosen in der Vergangenheit.

Ich hoffe es hilft,
Gruß,
Hakuna M.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021