Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Eineiige Zwillinge durch Assisted Hatching? Wie hoch die Chancen, dass es wieder dazu kommt?
no avatar
   Juli87
Status:
schrieb am 14.11.2014 15:13
Hallo zusammen,

da ich durch die ICSI mit 2. Blastozysten, die vorher ein Hatching hatten, mit Eineiigen Monocharialen Zwillingen schwanger wurde,
beschäftigt mich jetzt das Thema, ob es am Hatching lag? Und wie hoch das Wiederholungsrisiko das es wieder Eineiige Zwillinge werden ist?
Ich habe leider einen missed Abort jeweils in der 7. und den 2 Zwilling, habe ich in der 9. SSW verloren.
Beide Herzen haben vorher geschlagen.
Und wie sind generell die Chancen bei Eineiigen Zwillingen, die in einer Fruchthöhle sind und sich eine Plazenta geteilt haben, das beim absterben des einen Zwillingen, der andere überlebt?
An meinem Septum soll es angeblich nicht gelegen haben.
Gestern bei der Ausschabung, hat der gleiche Operateur der das Septum vor einem Jahr enteckt hat, mir gesagt, das er nur ein Septum erahnen konnten und sich der Embryo nicht da eingenistet hat und der Embryo genug Platz hatte. Er rät jetzt doch von einer OP ab. Bin jetzt erst recht verwirrttraurig
Auch im Ultraschallbild während der Schwangerschaft, sah man bei der großen Gebärmutter überhaupt kein Septum, auch beim genauen schallen usw.


  Re: Eineiige Zwillinge durch Assisted Hatching? Wie hoch die Chancen, dass es wieder dazu kommt?
no avatar
   unisono
schrieb am 15.11.2014 10:13
Werden die Embryos nach der Ausschabung auf genetische Defekte untersucht? Das könnte dir dann vlt wenigstens eine Erklärung liefern. Auf deine Eröffnungsfrage habe ich leider keine Antwort. Alles Gute und bald wieder neue Kräfte wünsche ich dir!


  Re: Eineiige Zwillinge durch Assisted Hatching? Wie hoch die Chancen, dass es wieder dazu kommt?
no avatar
   Juli87
Status:
schrieb am 15.11.2014 15:21
Hallo,

danke erstmal für deine Antwort.
Ja, die werden auf mögliche Defekte untersucht.
Wobei der eine Zwilling sich schon stark zurückgebildet hat.
Ich weiß, meine Frage ist sehr speziellsmile Bin gespannt, on ne Antwort vom Team kommtzwinker


  Re: Eineiige Zwillinge durch Assisted Hatching? Wie hoch die Chancen, dass es wieder dazu kommt?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 15.11.2014 17:07
Hallo
vielleicht hilft DIr dieser Artikel weiter?
[www.wunschkinder.net]

Die erhöhte Wahrscheinlichkeit für eineiige Zwillinge beim Blastotransfer liegt am Blastotransfer selbst anstatt am AH.

LG Nozilla


  Werbung
  Re: Eineiige Zwillinge durch Assisted Hatching? Wie hoch die Chancen, dass es wieder dazu kommt?
no avatar
   Juli87
Status:
schrieb am 16.11.2014 16:40
Danke dir Nozillasmile

Das es an Blastos liegen könnte, hätte ich nicht gedacht.
Aber die Wahrscheinlichkeit, dass es zu Eineiigen Zwillingen kommt, liegt trotzdem unter 5%.
Beim nächsten mal, werde ich glaube ich trotzdem nicht darauf verzichten.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020