Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Endometriose und Kryotransfer
avatar    Sr84
Status:
schrieb am 08.11.2014 20:36
Hallo,

wie wurdet ihr bei bekannter Endometriose behandelt, wenn ihr einen Kryotransfer machen wollt? Wann wird da mit Hormonen begonnen und wie läuft das alles ab?

Kurz zu meiner Vorgeschichte, nach 2 Jahren Kinderwunsch hatten wir vor 2012 eine IVF, welche auch gleich geklappt hat, wir haben einen wunderbaren Sohn, Damals wurden auch 2 Eizellen eingefroren.

Wie hoch sind die Chancen, dass beide das auftauen überleben und wie hoch ist die Schwangerschaftsrate bei Transfer von einem Eisbärchen? Möchte mir eigentlich keine 2 Einsetzen lassen, da ich mir Zwillinge nicht vorstellen kann.

Vielen Dank für eure Antworten.


  Re: Endometriose und Kryotransfer
no avatar
   Nuori
schrieb am 08.11.2014 22:44
Hallo, winkewinke
wir hatten auch noch 2 Blastos vitrifiziert im Kiwuzentrum. Uns wurde geraten (auch wegen Kaiserschnitt) nur 1 zu transferieren. Ich bin gerade in WS mit dem 2. und letzten Versuch. 1. Versuch im April, Blasto toll aufgewachen, super entwickelt, kurze Einnistung, aber negativ. 2. Versuch läuft gerade, Blasto wieder gut aufgewachen und super entwickelt. mal sehen, wies weitergeht.
Vor dem 1. Versuch wurde ich 3 Monate downreguliert (wie vor dem Frischversuch), beim 2. jetzt nicht mehr direkt, sondern nur indirekt, weil ich immer weider die Pille hatte, weil wir vor diesem Versuch abgebrochene Vesuche hatten. Also war ich eh schon immer auf "Medikamente"..
Die Schwangerschaftsrate hängt von den Kiwus ab. Bei uns in der Kiwu ist sie recht hoch, etwas höher als wie im Frischversuch, deshalb hoffe ich auf diesem Mal....
Ich würd an deiner Stelle eines nehmen, wenn du dir Zwillinge nicht vorstellen kannst. Wann wurden sie denn eingefroren?

lg und alles Gute,
Nuori


  Re: Endometriose und Kryotransfer
avatar    Sr84
Status:
schrieb am 09.11.2014 14:36
Hallo @Nuori

danke für deine antwort. Leider wurden unsere Blastos im 2erPacket eingefroren, und können nur gemeinsam aufgetaut werden. Eingefroren wurden sie im Dezember 2012.
Zwillinge kann ich mir deshalb nicht vorstellen, da ich ja schon einen Sohn habe und ich es mit drei Kindern nicht alleine schaffen werde, habe keine unterstützung von Omas oder so.

Ich wurde beim Frischversuch nicht downreguliert, bin gespannt ob es dann diesmal auch nicht gemacht wird.

Drücke dir auf jedenfall die daumen, dass es klappt.

Lg


  Re: Endometriose und Kryotransfer
no avatar
   Nuori
schrieb am 09.11.2014 18:26
Danke dir . winkewinke
Dann würd ich in deinem Fall 2 nehmen und das Risiko eingehen, nicht dass noch eines verworfen werden muss...
Oder du informierst dich, ich habe mal gelesen, die können nochmal eingefroren werden.
meine Docs sind sind sich da übrigens einig, dass das downregulieren bei Endo sehr sehr wichtig ist...

lg, alles Gute

Nuori


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.11.14 18:29 von Nuori.


  Werbung
  Re: Endometriose und Kryotransfer
avatar    Sr84
Status:
schrieb am 09.11.2014 21:03
vielen Dank, da muss ich mich noch informieren! Habe das Gespräch eh noch nicht gehabt.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020