Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Wer hat bei mehreren Follis ausgelöst? Wie ist es ausgegangen?
no avatar
   Asti83
schrieb am 07.11.2014 19:57
Hi.

Frage steht oben.....

Würde mich über Infos freuen....


  Re: Wer hat bei mehreren Follis ausgelöst? Wie ist es ausgegangen?
avatar    Brombeere2015
Status:
schrieb am 07.11.2014 20:18
Hallo Asti,

ich gehe mal davon aus, dass Du vor der Entscheidung stehst, ob Du bei mehreren Follikeln auslösen sollst.

Also ich hatte es immer so gesehen, dass sich meine Chancen damit erhöhen.

Bei meinen Clomizyklen waren es 2, bei meiner IUI auch mal 3 Follies. Leider hat es sich aber jeweils keiner gemütlich gemacht. Was die Ursachen dafür waren, kann man natürlich nicht sagen. Vielleicht einfach das fortgeschrittene Alter.

Mein Mann und ich hatten uns vorher einfach Gedanken darüber gemacht, ob bei uns auch Zwillinge oder ggf. Drillinge willkommen sind. Als wir die Frage positiv beantworten konnten, haben wir Chance genutzt bzw. sind eben auch das Risiko eingegangen.

Wenn bei dies bei Euch auch so ist, dann spricht nichts dagegen auch bei mehreren Follikeln auszulösen.

Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich nicht mehr die jüngste bin. Ich weiß nicht wie alt Du bist, aber unter 30 Jahre mit 3 Follikeln auslösen, muss man sicherlich anders abwägen, als mit Mitte 30.

Was sagt denn Dein Arzt dazu? Rät er ab oder eher zu?

LG


  Re: Wer hat bei mehreren Follis ausgelöst? Wie ist es ausgegangen?
avatar    Maelle**
Status:
schrieb am 07.11.2014 21:59
Hm kommt drauf an wieviele und wie alt du bist und auch der wievielte GVnP-Versuch es ist.
Ich hatte im 4. Versuch an jeder Seite 5 Follis, die Rechte Seite war zu vernachlässigen weil der Eileiter dicht war. Wir wurden über das definitiv bestehende Mehrlingsrisiko aufgeklärt und es versucht. Der Versuch war negativ. Im Nachhinein Gottseidank.
Im übernächsten Zyklus wurde ich bei 3 Follis schwanger mit einem Einling.
Fürs Geschwisterchen war der Zyklus positiv an dem ich 2 große und einen mittleren Folli hatte. Es war wieder ein Einling, aber natürlich auch hoch gepokert.

Was sagen deine Ärzte? Ich würde bei mehr als 3 nicht mehr weitermachen.


  Re: Wer hat bei mehreren Follis ausgelöst? Wie ist es ausgegangen?
avatar    Dana Scully
Status:
schrieb am 07.11.2014 22:03
Hallo Asti,

EDIT:

Ich kann meine Antwort leider nicht löschen. Habe zuvor was anderes geschrieben.

Sorry, hatte mich verlesen. Dachte du hattest du einen Folli bei IVF/ICSI.

Ich wünsch dir trotzdem Glück.
Dana


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.11.14 22:05 von Dana Scully.


  Werbung
  Re: Wer hat bei mehreren Follis ausgelöst? Wie ist es ausgegangen?
no avatar
   Asti83
schrieb am 08.11.2014 10:20
Also es ist so..... Ich habe schon ausgelöst und bin nun schwanger. Jetzt habe ich nächsten Mittwoch untersuchung und schon etwas muffe das es jetzt doch mehrere seien könnten.....Mir geht es soweit gut. Habe bereits einen gesunden Sohn der auch aus einer Hormonbehandlung entstand. Ich habe keine PU nur Auslösespritze und Geschlechtsverkehr nach Plan gehabt. Das einzigste was ich diesmal merke,dass meine Gebärmutter schon grösser ist als bei der ersten Schwangerschaft. und ich hatte die erste Zeit einen dicken Blähbauch.


  Re: Wer hat bei mehreren Follis ausgelöst? Wie ist es ausgegangen?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 08.11.2014 11:19
Die Gebärmutter ist durch eine vorherige ss schon vorgedehnt. Dass die GM bei einer 2.,3.,4. etc. Ss dann schneller an Größe zunimmt. Das ist aber ganz normal und deutet nicht auf Mehrlinge hin. Wieviel Follikel hattest du? Meine FÄ sagte immer bei zweien macht sie noch mit, drei sind schon zu viel, da gibt es Sex-Verbot. Allerdings ist es total egal ob man auslöst oder nicht. Meist springen die von alleine. Selten kommt es mal zur Zystenbildung, wenn sie nicht springen. Im Gründe hilft dann nur GV-Verzicht, wenn man keine Mehrlinge haben will.

Auf der anderen Seite muss du dir auch vor Augen halten, dass spontan eineiige Zwillinge entstehen können aus nur einer Eizelle.


  Re: Wer hat bei mehreren Follis ausgelöst? Wie ist es ausgegangen?
no avatar
   teddy15
schrieb am 14.11.2014 22:42
Hallo zusammen, ich bin neu hier.

Bei meinen ersten zwei Kindern hatte ich jeweils GVnP und jeweils 2 Follikel, die beide gesprungen sind. Schwanger wurde ich jeweils mit einem Einling (-: Bei drei sprungbereiten Follikeln hätte mein FA abgebrochen!

Wir versuchen seit diesem Monat wieder mit GVnP schwanger zu werden.

Beim (jetzt) ersten Versuch habe ich mit 0,5 Clomifen und Puregon (50-100 Einheiten) stimuliert. Außerdem habe ich zweimal täglich Progynova 21 genommen ab ZT 3, da meine GMS schlecht aufgebaut ist. Die Reifung verlief etwas schleppend im Vergleich zum letzten Mal, an ZT 12 hatte ich einen Follikel von 18,5 und einen 17 mm, sowie mehrere kleinere. Mein Doc riet mir am selben Tag mittags (ich habe immer mittags gespritzt) noch einmal 100 Einheiten Puregon zu spritzen und am nächsten Tag morgens mit 6.500 Ovitrelle auszulösen.

2,5 Tage nach Auslösen war ich zum Ultraschall. Mein Doc meinte es habe kein Eisprung stattgefunden.- Dieser hätte ja am Abend vorher sein müssen. Es sei noch ein Follikel in Größe von 18 mm und einer von 17,5mm da. Dass der größerer nur noch 18mm und nicht 18,5 mm messen würde sei nicht ungewöhnlich, eine genaue Messung wäre nicht möglich, Abweichungen daher normal. Er wies mich an am selben Tag noch einmal mit Ovitrelle (6.500) auszulösen. Drei Tage nach dem zweiten Auslösen erneuter Ultraschall. Es hat laut Doc immer noch kein Eisprung stattgefunden. Eine Eizelle sei bereits ca. 2,5 cm groß, eine ca. 2 cm, ein Follikel sei "nach innen" gesprungen, dies sei kein richtiger Eisprung. Anschließend hat der Doc Blut abgenommen und ich habe den Zyklus abgehakt.

Zwei Tage später bekam ich den Anruf, das Blut habe ergeben, das sich einen bombigen Eisprung gehabt haben muss U.a. super Progesteronwert.

Schwanger bin ich nicht.

Jetzt bin ich total verwirrt. Hatte ich einen Eisprung und wenn ja- nach dem ersten oder nach dem zweiten Auslösen?

Ist zweimal Auslösen üblich???

Kann die schleppende Eizellreifung am 2x täglich Progynova liegen?

Ich freue mich auf Eure Antworten!


  Re: Wer hat bei mehreren Follis ausgelöst? Wie ist es ausgegangen?
no avatar
   Asti83
schrieb am 15.11.2014 10:46
HI.

Also ich habe mit nur einer Spritze ausgelöst. Hatte rechts Follikel mit 18mm und 2 mal 15mm und links 15mm/ 14mm / 13mm / 12mm.
Die Ärzte haben gesagt liegt bei mir ob ich auslöse....Jetzt bin ich 5+3 Woche schwanger und es ist nur eins. Alle Follikel sind nicht gesprungen da ich recht viele Zysten jetzt im Eierstock habe...aber naja...da muss man jetzt durch. Progesteron muss ich auch einnehmen.Vaginal. Progynova habe ich auch mal genommen und da hat sich bei mir auch nicht viel getan....Also es kann schon sein das das alles etwas hemmt. Ich habe nur Menogon HP gespritzt und mit 1 Spritze Brevactid 5000i.E. ausgelöst. Wenn dein Eisprung jetzt jedoch war dann freu dich und warte ab was so passiert zwinker




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021