Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  IUI - Eileiterschwangerschaft
no avatar
   alexa79
schrieb am 30.10.2014 13:57
Hallo,

ich komme gerade aus der KIWU Klinik und bin einbissel ratlos.
Vielleicht bekomme ich hier einige Ansätze, die mich bei einer Entscheidung unterstützen.

Ich hatte im Juni eine IUI, die leider in einer Eileiterschwangerschaft endete.
Der rechte Eileiter konnte erhalten bleiben.
Nach 3monatigem Warten wollen wir wieder loslegen und sind gerade in der Stimulation.
Nach heutigem Ultraschall, zeichnet sich ein Eichen im rechten Eileiter an.

Die Frage steht jetzt in dem Raum:
Versuch abbrechen, weil Ei im rechten Eileiter heranwächst und wir nicht zu 100% wissen, ob er noch frei ist. (Vor der Eileiterschwangerschaft waren beide Eileiter durchgängig) oder die IUI wagen, mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit auf eine erneute EUG.

Ich weiß, die Entscheidung wird mir keiner abnehmen können, aber vielleicht Erfahrungswerte, die mir weiterhelfen könnten!?

Vielen Dank und liebe Grüße, Alexa


  Re: IUI - Eileiterschwangerschaft
no avatar
   liebstes_menschenkind
Status:
schrieb am 30.10.2014 14:28
Liebe Alexa,

ich will dir Mut machen.
Ich hatte im letzten Dezember eine Eileiterschwangerschaft, Eileiter blieb erhalten nach 2maliger MTX-Gabe. Als ich bei meinem Gynäkologen nach 6 Monaten zur Kontrolle war, meinte er, die Eileiterschwangerschaft kommt ja nicht von ungefähr, und der rechte Eileiter ist sicher dicht. Man sah zu diesem Termin auch ein Follikel rechts, er meinte, wir bräuchten aber nicht verhüten, weil der Eileiter ohnehin zu ist und nix passieren kann. Den Termin für die Durchgängigkeitsprüfung hatte ich im darauffolgenden Zyklus.

Just in diesem Zyklus hat es - nach 1 1/2 Jahren basteln - geklappt, auf der "kaputten" Seite.

Alles Gute für dich!


  Re: IUI - Eileiterschwangerschaft
avatar    Maelle**
Status:
schrieb am 30.10.2014 14:29
Hey. Ich hatte 2008 eine Eileiterschwangerschaft, der rechte Eileiter ist komplett dicht. 2011 Bauchspiegelung ergab das der linke durchgängig ist. 2012 wurde ich schwanger mit 3 Follis auf der offenen Seite, mein Sohn kam im August 2012 zur Welt. Anfang des Jahres wieder in die Kiwu fürs Geschwisterchen, im ersten Zyklus eine biochemische Schwangerschaft und im 3. dann eine gesunde SS, die leider in der 15.ssw endete.
Man kann also gut mit einem Eileiter schwanger werden, wir werden es ab nächsten Zyklus auch wieder versuchen. Ist zwar nicht so ganz einfach "nur" 1-2 Follis auf der offenen Seite zu bekommen denn wenn man zu hoch stimuliert können es Zuviele werden und wenn man weniger stimuliert kann es sein dass der ES nur auf der geschlossenen Seite ist, man muss also Geduld haben aber es kann klappen.
Ich würde die IUI durchziehen.

LG


  Re: IUI - Eileiterschwangerschaft
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 30.10.2014 15:41
Liebe Alexa,

es gibt sicherlich auch positive Beispiele und das ist auch jedem zu gönnen Aber leider wird es eher so sein, dass die Chancen auf eine Schwangerschaft vermindert und die auf eine Eileiterschwangerschaft erhöht sind. Ich finde es also durchaus überlegenswert, die Insemination nicht durchzuführen. Wegen der Risiken und der hohen Chancen für ein Ausbleiben der Schwangerschaft.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Werbung
  Re: IUI - Eileiterschwangerschaft
avatar    Maelle**
Status:
schrieb am 30.10.2014 17:20
Hab grad gelesen dass das Ei nu auf der Seite springt auf der die Eileiterschwangerschaft war. In diesem Fall würde ich die IUI auch verschieben.

LG


  Re: IUI - Eileiterschwangerschaft
no avatar
   alexa79
schrieb am 31.10.2014 09:44
Vielen Dank für eure Beiträge. smile
Ich werde den Versuch abbrechen, um kein Risiko einzugehen.
Es ist halt nicht immer leicht einen Monat unversucht zu lassen...

LG, Alexa




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021