Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Gelbkörperschwäche?
avatar    Buttervogel
Status:
schrieb am 30.10.2014 10:12
Hallo ihr Lieben,

Vielleicht kann mir ja einer einen Rat geben ich weiß einfach nicht mehr weiter traurig

Die Vorgeschichte: ich habe bereits einen Sohn (er ist fast 2) und damals bin ich ohne Probleme schnell schwanger geworden. Als er 1 Jahr alt wurde wünschten wir uns ein zweites Kind und es klappte beim 1.Versuch im Dez13. Leider hatte ich eine FG in der 9ssw mit Ausschabung im Feb. Danach sagte meine Ärztin das ich wieder schnell ohne Probleme schwanger werde...leider bekam ich nach 2 monaten eine Zyste, trotzdem hatte ich jeden Monat einen eisprung. Die Zyste verschwand nach einem halben jahr von alleine. Danach ging ich zu einem anderen arzt, der kontrollierte endlich mal die Blutwerte die aber in Ordnung sind. Allerdings testete er nicht das gelbkoerperhormon (ich sprach ihn darauf an das meine temp nur wenig steigt und ich nur eine kurze 2zyklushälfte hab) aber wir sollen es bis Januar weiter probieren und dann noch einmal zu ihm kommen... jetzt frage ich mich warum ich nach der FG nicht mehr schwanger werde wenn doch angeblich alles in Ordnung ist?? Ich weiß einfach nicht mehr weiter und habe angst das etwas bei der Ausschabung schief gelaufen ist. traurig
Vielleicht hat jmd ähnliche Erfahrung und kann mir berichten?
Liebe grüße!


  Re: Gelbkörperschwäche?
avatar    Buttervogel
Status:
schrieb am 30.10.2014 13:34
Vielleicht sollte ich dazu sagen das ich vor der FG immer einen Zyklus von 30 Tagen hatte und seitdem schwankt es immer zwischen 25-29 Tagen...und die zweite zyklushälfte ist bei mir 9-12Tage.
Lg


  Re: Gelbkörperschwäche?
avatar    lesenatter
schrieb am 30.10.2014 16:07
Das Gekbkörperhormon ist ja das Progesteron, das brauchst du für eine gut aufgebaute Schleimhaut. Wichtig zum schwangerwerden und bleiben. Bei mir war es seit Absetzen der Pille immer zu niedrig, das merkte ich aber vor allem an den Schmierblutungen mit braunen Blut mehrere Tage bereits vor Einsetzen der Periode.
Lass doch das mit abchecken, das bist du beruhigt, ob das tatsächlich ein Problem ist, es lässt sich ja recht leicht beheben.
Alles Gute!


  Re: Gelbkörperschwäche?
avatar    Buttervogel
Status:
schrieb am 31.10.2014 14:11
Ja das habe ich mir auch gedacht...aber der arzt meinte ja mit den Hormonen wäre alles ok. Darauf fragte ich ob man das Gelbkoerperhormon überhaupt während der ersten zyklushälfte testen kann (bei mir wurde das Blut in der ersten zyklushälfte abgenommen). Darauf bekam ich keine Antwort sondern er meinte wir sollen einfach so weiter machen wie seit Februar... traurig


  Werbung
  Re: Gelbkörperschwäche?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 31.10.2014 22:18
Also, ich bin jetzt auch nicht der totale Experte, aber ich würde auch sagen, dass das Progesteron in der 2. zh. bestimmt werden muss, wenn es um eine Gelbkörperschwäche geht. Denn der GK soll ja das Progesteron produzieren, und da es den erst ab der 2. zh. gibt, wäre es komisch, wenn die Prog-Konz in der 1. zh. aufschlussreich wäre. Aber wie gesagt, bin kein Experte.
Jedenfalls hat meine FÄ immer in der 2. zh. gemessen (hatte auch kurze 2. zh. von nur 12 Tagen), übrigens immer mit einem guten Ergebnis - meinte sie zumindest. In der KiWu sah man das ein bissel anders, da bekam ich gleich Clomi für die Eireifung und in der 2. zh. Progesteron.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021