Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Clamydien, Tubolovasostomie bei Azoospermie
no avatar
   Krescentia
schrieb am 29.10.2014 18:34
Hallo Kinderwunschteam,.hallo Mitbetroffene und-lesende

bei meinem Mann wurde ja Azoospermie festgestellt, Tese ist in 5 Wochen.
Zwei Fragen beschäftigen mich sehr.
Ich habe gelesen, dass eine Azoospermie auch aufgrund von einer Clamydieninfektion entstehen kann und eine Internetnutzerin schrieb sogar ihr Freund wäre durch Antibiotika geheilt und wieder voll zeugungsfähig (und es klang für mich als wäre es keine akute Infektion gewesen). Kann das sein? Dann würde ich nochmal in der Klinik fragen ob auf Clamydien gesestet wurde osder wird das automatisch beim Blutabnehmen gemacht?

Das andere ist, dass ich mich vor dem Termin in der Kiwuklinik mit der theoretioschen Möglichkeit der Tubolovasostomie befasst habe, das ginge evtl bei einer Verschlussazoospermie.
Ich hatte da auch mal kurz mit einerm Privatarzt hin- und hergemailt.
In der Kiwuklinik beim Urologen wurden diese Möglichkeiten nicht weiter verfolgt, warum auch immer?
Klammere ich mich jetzt aus Angst vor der Tese an Strohhalme oder soll ich bei beiden Möglichkeiten nachhaken?
Das Ergebnis zum Azoospermiefaktor steht noch aus. Witr wissen nicht ob diese obstruktiv/nicht-obstruktiv ist.

Ich bitte um Erfahrungen und fachkundigen Rat
Danke
Liebe Grüße Krescentia


  Re: Clamydien, Tubolovasostomie bei Azoospermie
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 29.10.2014 18:58
Mein Mann hat ja auch Azoospermie.
Eine Verschlussazoospermie.
Wir haben damals auch gefragt ob es eine Möglichkeit gibt den Verschluss zu öffnen.
Man sagte uns das es so etwas tatsächlich gibt,aber die OP wäre wohl seh aufwendig,den ganzen Unterkörper samt Blase,etc.freilegen, und eine Garantie das es dann auf natürlichem Weg klappt gibt es auch nicht.
Wir haben uns daher für die TESE entschieden.


  Re: Clamydien, Tubolovasostomie bei Azoospermie
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 30.10.2014 14:28
Ist es denn eine Verschlussazoospermien? Mit anderen Worten: Sind die Hormonwerte normal und die Hoden normalgroß?

Nur dann könnte man diesen Weg weiter verfolgen. Nach einer ENtzündung sind die Samenleiter allerdings oft so verklebt und geschädigt, dass eine operative Wiederherstellung eher schwierig ist, oft sogar unmöglich.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Clamydien, Tubolovasostomie bei Azoospermie
no avatar
   Krescentia
schrieb am 30.10.2014 17:40
Wir wissen noch nicht ob es sich um eine Verschlussazoospermie handelt.
FSH ist normal, Hoden seien minimal verkleinert..

Die Tests der Humangenetik stehen noch aus.
Ich versuche gerade nur nochmal in alle Richtungen zu forschen...vor der TESE-OP-
Wissen Sie ob Clamydien im Kinderwunschzentrum automatisch getestet werden?
Ich denke zwar, eine Ansteckung müsste lange zurückliegen, uns ist auch nichts bekannt, aber es kann ja anscheinend auch symptomfrei sein, aber falls das eine behebbare Ursache sein könnte würde ich darauf bestehen, dass man das noch mit untersucht für alle Fälle, vielleicht ist es ja ganz einfach?!

Hoffe meine Frage ist nicht blöd,
danke für (bisherige) Antworten


  Werbung
  Re: Clamydien, Tubolovasostomie bei Azoospermie
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 31.10.2014 11:07
Meist werden Chlamydien getestet, aber da muss man nachfragen. Wenn eine Entzündung einen Verschluss herbeiführte ist die Wiederherstellung jedoch nicht wirklich einfach, da meist der gesamte Samenleiter betroffen ist

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Clamydien, Tubolovasostomie bei Azoospermie
no avatar
   Schokofreak
schrieb am 31.10.2014 15:07
Hallo,
Es gibt eine Handvoll Ärzte in Deutschland, die auf die Refertilisierung spezialisiert sind. Auf die Tubulovasostomie sind es noch weniger. Einer davon ist Prof. Schwarzer in München und Dr. Weiske in Stuttgart.
Es gibt spezielle Marker, die den Ort des Verschlusses eingrenzen Können. Auch der Inhibin B Wert sagt relativ stark aus wie es mit der Spermatogenese aussieht..


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.02.15 20:27 von Schokofreak.


  Re: Clamydien, Tubolovasostomie bei Azoospermie
no avatar
   Krescentia
schrieb am 24.02.2015 14:42
Danke


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.02.15 14:50 von Krescentia.


  Re: Clamydien, Tubolovasostomie bei Azoospermie
no avatar
   Krescentia
schrieb am 24.02.2015 14:46
Danke für die Infos


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.02.15 14:50 von Krescentia.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020