Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Ist da was dran?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 26.10.2014 20:47
Hallo.

Ich bin heute über diesen Betrag “gestolpert“.

Da ich ja leider selbst schon ein Oldie bin, würde mich interessieren, ob man in Deutschland ähnliche Erfahrungen gemacht hat ..

[www.advancedfertility.com]

Vielen Dank für Infos!!


  Re: Ist da was dran?
no avatar
   Fabitu
schrieb am 26.10.2014 21:38
Hallo Momo,

ich weiß nicht, ob es auf mich zutrifft: ich bin 36 Jahre alt, hatte jetzt vier ICSIs mit stets mehr als 10 EZ und noch nie den Hauch einer Einnistung. Da ich ja nach dieser Tabelle in die Rubrik von etwa 48 % Lebendgeburten falle, könnte es also einfach sein, dass ich unter Berücksichtigung der kumulierten Wahrscheinlichkeiten bei vier ICSIs zu dem verbleibenden erfolglosen Rest gehöre. Ich kann es Dir also leider nicht sagen. Dazu kommt, dass in den Kiwus, die ich bislang besucht habe, jede eine eigene Erfolgsstatistik (nach Alter gestaffelt, es fehlte also in den dort vorgehaltenen Statistiken die zweite Komponente "gewonnene EZ") führte. Vielleicht hilft das IVF Register in dieser Frage weiter?

Viele Grüße
Fabi


  Re: Ist da was dran?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 26.10.2014 22:01
Hi Fabi!

Darum geht es mir in etwa. Im Ausland werden ja teilweise sehr viele Embryonen transferiert etc ...

Laut IVF-Register hat man etwas bessere Chancen, wenn man >2PN noch “übrig“ hat ... aber hier verstehe ich die ausländische Statistik so, dass man evtl. etwas bessere EZ erwarten kann, wenn die Frau (egal welchen Alters) besser als durchschnittlich zu erwarten auf die Stimulation reagiert.

Sollte sich etwas ähnliches (also unabhängig von der tatsächlichen Zahl) in Deutschland abzeichnen “Chance auf etwas bessere EZ, wenn man 'mehr' EZ -als durchschnittlich- durch Stimulation erreichen kann“, würde ich mich freuen.

Ich hatte bisher 24 und 16 EZ ... und wäre also auch in einer “positiveren“ Gruppe ....


  Re: Ist da was dran?
no avatar
   ash557
Status:
schrieb am 27.10.2014 02:22
Hallo Momo,
Also ich bin jetzt 37 zum Zeitpunkt der ICSI einmal 32Jahre, damals gab es glaub ich 18 Eizellen mit 15 befruchteten, schwanger dann in der 4./5. Kryo (letzter Versuch) bis dahin alle transferierten Embryos a oder b Qualität.
ICSI 2 und 3 Alter 36 Jahre einmal 24 gut befruchtete Eizellen, alle gute Qualitaet, keine Schwangerschaft ohne Hauch einer Einnistung. Einmal 16 Eizellen, nur 5 befruchtet 2 gut, schwanger im 10 TF. Ich glaub bei mir wars es eben einfach der richtige Embryo, da hat mein bei sovielen Eizellen einfach mehr Chancen. Es steht in der Tabellarisch ja nirgens wieviele TF nötig waren
Ich empfinde sie als mit Vorsicht zu genießen, schwanger bin ich dann auch in dem Versuch geworden wo meine Chancen deutlich schlechter waren.
Ich weiß nicht ob es hilft,

Gruß Ash557


  Werbung
  Re: Ist da was dran?
no avatar
   oktobersonne
schrieb am 27.10.2014 08:46
Liebe Momo,
das sind doch ganz allgemeine Aussagen und differenzieren nicht zw. untersch. Stimulationsformen und Ansprechen auf die Stimu. Natürlich wird der Oldie, der auf eine Stimu gut anspricht und problemlos (!) viele EZ produziert eine höhere Chance auf eine erfolgreiche Schwangerschaft haben. Trotzdem darf man nicht jeden Oldie auf Teufel komm raus stimulieren ala Quantität vor Qualität. Dafür sind mir persönlich die Zahlen zu unspezifisch. Sie vergleichen ja statistisch nur innerhalb einer Gruppe ohne Differenzierung warum wer wieviel EZ produziert.
Laß Dich bitte nicht davon entmutigen. Ja, die Chance wird generell im Alter immer schlechter mit den auch in der Studie gewählten Altersgruppen. Und ja, als Lowies haben wir die schlechteren Karten, weil wir eben auf die Stimu nicht so gut ansprechen. Aber in der Studie ist kein Vergleich der Stimulationsänderung auf Ausbeute und baby take home Rate nachgewiesen.
"Women 38-40 and 41-42 years old have low live birth rates with low egg numbers. Success rates are much better when relatively high egg numbers are obtained.
All age groups have very low success rates with less than 3 eggs retrieved."
Liebe Momo, nicht aufgeben. Ich drücke Dir weiterhin die Daumen für Deine perfekte EZ

LG
Oktobersonne.


  Re: Ist da was dran?
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 27.10.2014 09:45
Grundsätzlich ist es schon so, dass Oldies, deren Eierstöcke noch uneingeschränkt funktionieren bessere Chancen haben als "Oldies", die auch noch "low responder" sind.

Das ist leider keine neue Erkenntnis. Jedoch sehe ich die Schwangerschaftsraten zwischen 5 und 10 deutlich besser. Aber vermutlich auch nur dann,. wenn man absictlich versucht, die Zahl eher niedrig zu halten und schonend zu stimulieren.

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Ist da was dran?
no avatar
   mamamia2010
schrieb am 27.10.2014 13:22
Hallihallo,

ich bin das perfekte Gegenbeispiel. Habe insgesamt 8 Icsis hinter mir und daraus sind 2 Kinder entstanden. Ich hatte - wenn es super lief - maximal 4 Eizellen. (Das war aber nur ein einziges Mal der Fall). Sonst eher 2 bis 3. Beim letzten Versuch war es sogar NCICSI und ich hatte ohne jegliche Stimulation 2 Eizellen.

Wenn ich richtig nachgerechnet habe, haben wir insgesamt 19 Eizellen ins Rennen geschickt, aus denen 2 Kinder geworden sind. Mit übrigens 37 und 39.

Viel Erfolg für dich! Bin übrigens der gleiche Jahrgang wie du smile))


  Re: Ist da was dran?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 27.10.2014 18:13
Zitat
Team Kinderwunsch-Seite
Grundsätzlich ist es schon so, dass Oldies, deren Eierstöcke noch uneingeschränkt funktionieren bessere Chancen haben als "Oldies", die auch noch "low responder" sind.

Das ist leider keine neue Erkenntnis. Jedoch sehe ich die Schwangerschaftsraten zwischen 5 und 10 deutlich besser. Aber vermutlich auch nur dann,. wenn man absictlich versucht, die Zahl eher niedrig zu halten und schonend zu stimulieren.

Vielen Dank!!
Aufgeben werde ich so schnell sicherlich nicht. Die 24 EZ waren qualitativ nicht gut (1 Menogon HP + 1 Pergoveris). Bei der 2. ICSI lief es schon weitaus besser ... 16 EZ, 14 ok, 9 befruchtet., 5 Eisbärchen und 4 in die Kultur - hier wurde “nur“ mit 1 Pergoveris stimuliert. Unser KiWu-Doc und wir bekommen das schon noch hin!!

@ all: Danke für eure Antworten. 18 bzw 35% bei “guter“ EZ-Anzahl klingt für mich schon viel besser als die 15/20%, die man als Oldie sonst erwarten kann. Ich hatte bisher noch keine Statistik gefunden, die die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit u.a. auch auf die Anzahl der punktierten Eizellen bezieht (aber in der US-Statistik geht es ja angeblich sogar um “live birth“!!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021