Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Gebärmutterschleimhaut baut sich nicht genug auf.
no avatar
   Nadyfee
schrieb am 22.10.2014 11:39
Hallo zusammen.
Ich bin neu hier. Ich hatte am Montag eine Bauchspiegelung. Alles gut durchgängig, keine Verwachsungen. Nach einem ausführlichem Abschlussgespräch meinte der Arzt, dass meine Gebärmutterschleimhaut aussah wie am 4 ZT, obwohl es mein 10 ZT war. Es haben sich aber schon 2,5 cm große Follikel gebildet, also kurz vorm Eisprung (mein letzter Zyklus war 23 Tage, normal 24, 25). Daraufhin hat er eine Hormontherapie empfohlen. (Hormonspiegelung wurde aber schon durchgeführt, alles in Ordnung).
Bin in einem KiWu Zentrum in Heidelberg in Behandlung. Bei der ersten Untersuchung hatte die Ärztin kurz nach dem Eisprung Ultraschall gemacht, meine SH war auf 8mm aufgebaut, sie meinte es sei etwas zu wenig, aber nicht mehr weiter drauf eingegangen und mich zur Bauchspiegelung überwiesen.
Meine Frage:
Hat hier jemand die selbe Problematik und kann mir etwas berichten?
Wie hoch bzw. dick muss die SH kurz nach dem Eisprung sein, damit sich das befruchtete Ei einnisten kann?
Gibt es Medikamente, die den Aufbau der SH fördern?

Wir versuchen es schon seit über einem Jahr, ich bin fast 33 J. Und so langsam merke ich, dass ich anfange zu verzweifeln und mich verrückt zu machen.


  Re: Gebärmutterschleimhaut baut sich nicht genug auf.
no avatar
   KWBiene
schrieb am 22.10.2014 12:27
HI Du,
Meine GMS war wg PCO sogar unter hochdosierten Hormonen meist nur 7 -8 mm

In den letzten Versuchen nahm ich dann in der 1. zyklushälfte himbeerblättertee- die GMS war dann über 10 mm

Es gibt aber noch andere Medikamente-mit Progynova hatte ich es selbst mit 2 mal 3 Tabletten täglich nicht soweit geschafft....

Lg Biene


  Re: Gebärmutterschleimhaut baut sich nicht genug auf.
no avatar
   Nadyfee
schrieb am 22.10.2014 12:39
Hallo Biene.
Danke für deine Antwort.
Also wird wohl erst getestet welches Mittel anschlägt..!?
Konntest du denn schwanger werden und wie lange hat es gedauet?


  Re: Gebärmutterschleimhaut baut sich nicht genug auf.
no avatar
   pid1979
Status:
schrieb am 22.10.2014 13:19
Meine GMS ist das absolute Problemkind. Sowohl im natürlichen Zyklus als auch unter Progynova komme ich nicht über 5mm! Diesen Zyklus haben wir gerade ewig unter Progynova beobachtet und erst um ZT 40 den Transfer durchgeführt, als klar war, dass sich nichts mehr tun wird. Meine Klinik sah das ganz entspannt, sie hatten schon Schwangerschaften mit weniger. Und tatsächlich habe ich gerade positiv getestet, also mache ich mich zukünftig deswegen auch nicht mehr verrückt. Die Struktur war sehr schön, ich habe mit ASS und ab und zu Himbeerblättertee unterstützt, aber mehr fürs gute Gefühl. 8mm sind aus meiner Sicht also sensationell, ich würde das sehr entspannt sehen.


  Werbung
  Re: Gebärmutterschleimhaut baut sich nicht genug auf.
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 22.10.2014 16:54
Ich hatte immer ähnliche Probleme bis mein Arzt auf das sogenannte "Kaufmann Schema" umgestiegen ist. Heißt das ich Gynokadin am dem 2. Zyklustag nehmen musste und am 12. ZT eine super Schleimhaut hatte, ohne Medis erst am 24. ZT frühestens. Progynova ist das gleiche Prinzip.

Beim letzten Kryo wollte ich nochmal ohne probieren und am 15. ZT hatte ich gerade Mal 5 mm. Konnte dann direkt mit Gynokadin einsteigen und hatte 3 Tage später super gute 10mm. Hat auch mit dem Kryo Versuch geklappt und muss das jetzt mit Progesteron zusammen bis zur 13. Woche nehmen.

Ich kann den Weg nur empfehlen weil das ewige US kontrollieren wegfällt und man sich fast schon drauf verlassen kann, dass am 14. ZT alles super aussieht.

Viele Grüße
Loreen


  Re: Gebärmutterschleimhaut baut sich nicht genug auf.
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 22.10.2014 17:49
Hallo,
ich hatte das selbe Problem. Also so 7-8mm Schleimhaut. Der eine Doc meinte, das sei genug, der andre, da müsse man nachhelfen. Nun lasse ich gerade den zweiten Zyklus nachhelfen: Ich nehme Tag 2-15 Estrifam (ist Estradiol wie o.g. Medis auch), heute, Tag 10, hatte ich schon 7,5mm. Leider wird dadurch die Eizellreifung unterdrückt und nun muss man da was tun. Nun muss ich, wie das letzte Mal, 5 Tage lang Clomifen nehmen (ZT 10-14).
Im letzten Zyklus hatte ich mehr als 9mm Schleimhaut. Diesmal wird es wohl mehr, aber dieses Mal trinke ich auch regelmäßiger Himbeerblättertee.


  Re: Gebärmutterschleimhaut baut sich nicht genug auf.
no avatar
   Lela13
Status:
schrieb am 22.10.2014 21:54
Hallo smile

Ich weiß zwar nicht, wie hoch die SH sein muss um schwanger zu werden, ich kann dir nur mein Beispiel nennen smile

Ich hatte zu Hause 4 SST gemacht und auf jedem ne zaaaarte zweite Linie, also bin ich bei 4+3 zum Arzt.
Der machte dann US und meinte, ich könne nie im Leben schwanger sein, da meine GMSH nur 4mm aufgebaut sei ..
Hat mich dann ins KH geschickt, Vermutung Eileiterschwangerschaft ..

Und siehe da ich bin jetzt in der 18ssw smile und alles ist in bester Ordnung smile


  Re: Gebärmutterschleimhaut baut sich nicht genug auf.
no avatar
   Nadyfee
schrieb am 23.10.2014 13:02
Vielen Dank für eure Antworten. Bin etwas beruhigt. Hab mir heute schon in der Apotheke Himbeerblütentee und Frauenmanteltee besorgt. Ich muss einfach lernen geduldiger zu sein und ich brauche einen Plan, hoffe den krieg ich, wenn ich nächste Woche mit der Ärztin spreche.


  Re: Gebärmutterschleimhaut baut sich nicht genug auf.
no avatar
   Chorus
Status:
schrieb am 24.10.2014 10:19
Lustigerweise kamen wir grad bei meinem letzten KIWU-Klinik-Besuch auf die GM-Schleimhaut zu sprechen und sie meinten, jeder Wert ab 8mm wäre gut. Mein Wert mit 11 mm fanden sie schon fast sensationell. Ist wohl auch Ansichtssache. Also mit 8mm wärst du in meiner Klinik schon normal....


  Re: Gebärmutterschleimhaut baut sich nicht genug auf.
no avatar
   Nadyfee
schrieb am 29.10.2014 17:27
Hallo zusammen.

Heute war ich in der KiWu Praxis zur Kontrolle nach der Bauchspiegelung und zur Besprechung wegen Weiterbehandlung.
Bin jetzt seit 4 Zyklen dort. Mein Zyklus dauert in der Regel 24, 25 Tage. Im ersten Zyklus wurde am 12 ZT US gemacht, da hat der Eisprung bereits stattgefunden und die Schleimhaut war 8 mm aufgebaut.
Im zweiten Zyklus sollte der Postcoitaltest gemacht werden, dies war nicht möglich, da keine Follikelbildung, nach ein paar Tagen war immer noch nichts zu sehen, also kein Eisprung in diesem Zy. Im nächsten Zy folgte die Bauchspiegelung - Ergebnis habe ich oben schon geschrieben: alles i. O. außer GMS könnte dicker sein=Hormontherapie empfohlen.

Heute Besprechung Weiterbehandlung in der KiWu:
- im nächsten Zy Stimulation mit Clomifentabl. Vom 3-7 Tag jeweis eine halbe Tabl., danach am 10 ZT US Kontrolle
- im darauf folgenden Zy wieder den Postcoitaltest,
- 3 Zy mit Clomifen, falls immer noch nicht ss, dann eine IUI

Was haltet ihr davon ???

Ich hatte ein komisches Gefühl, als ich da raus bin. Weiß nicht was ich von dem Plan halten soll. Die Hormonbehandlung mit Spritzen kostet zu viel, müssen erst mit Tabletten ausprobieren, meine die Ärztin, sonst macht die KK Probleme. Habe auch gelesen, dass bei Clomifeneinnahme die GMS sich nicht richtig aufbaut. Hab ja eh schon eine relativ dünne. Da meinte Sie, die meisten Frauen reagieren gut drauf, deshalb probieren wir das ja erst aus, wie mein Körper drauf reagiert.

Kann mir vll. jemand was dazu sagen?
Vielen Dank fürs lesen.

LG Nadja


  Re: Gebärmutterschleimhaut baut sich nicht genug auf.
avatar    Nicoletta81
Status:
schrieb am 29.10.2014 17:53
Also ich kann dir zur Schleimhaut nichts sagen. Aber ich kann dir sagen, dass ich nie clomifen genommen habe, sondern gleich spritzen. Von daher kann ich das mit der kk nicht so richtig glauben...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020