Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  2 Morula's eingesetzt
no avatar
   mauli79
schrieb am 25.09.2014 08:42
Hallo ihr lieben,

Ich hätte eine frage, am 19.9 wurden mir 2 morulas eingesetzt...
Vorher waren sie eingefroren ...

Meine frage an euch, wie hoch sind die Chancen schwanger zuwerfen und ab wann könnte ich Urin Test machen?
Am Montag habe ich den Bluttest...

Lieben dank schonmal i,m voraus für eure Antworten...


  Re: 2 Morula's eingesetzt
avatar    Sweet Angel
Status:
schrieb am 25.09.2014 09:03
Guten Morgen, du hast diesselben Chancen wie bei einem Frischversuch! Prozentual gesehen kann ich dir das nicht genau sagen, da dies von Praxis zu Praxis immer unterschiedlich einegschätzt wird. Prozentual gesehen liegt es bei vielen Praxen bei Blastokultur zwichen 35-60%, das sich zei einnisten bei Kryo liegt bei meiner Klinik allerduings nur bei 2%zwinker Tja udn siehe signatur, meine beiden Kryomurule haben Prozente nicht wirklich interessiert.

Du hast aber sehr gute Chancen, aber letzlich muss es eben die richtige Eizelle sein.

Viel Glück

smile


  Re: 2 Morula's eingesetzt
no avatar
   mauli79
schrieb am 25.09.2014 09:17
Lieben dank Sweet angel für deine Antwort.....

Die kryo sind vom Jahr 2012... Damals wurde eine morula eingefroren und 6 befruchtete Eizellen im Frühstadium ....

Dann haben sie letzte Woche eine Eizelle im Frühstadium rausgeholt und bis zu morula im Labor entwickeln lassen ....damit sie mit der anderen morula gemeinsam einsetzen können....die Ärztin sagte das die eine morula die 2012 eingefroren wurde sehr gut ausschaut und sehr viele Zellen hat....und die andere morula wäre auch gut....

Ab wann kann ich den ein umringest daheim machen....?

Ah ja, was auch noch war das ich das utrogest oral nehmen sollte seit letzten Freitag, da wäre die Wirkung besser....und seitdem ich mir auch schlecht und schwindlig....Freitag wurden auch die morulas eingesetzt daher kann ich garnicht einschätzen ob die Medikamente das hervorrufen die Übelkeit,Schwindel, unterleibsschmerzen und ziehen....oder ob es ein Zeichen ist das sie sich angesetzt haben....

Ich finde es klasse das deine kyromorula kein Interesse hatten den 2% nachzugehen....smile alles gute wünsche ich euch....


  Re: 2 Morula's eingesetzt
no avatar
   pebbles30
schrieb am 25.09.2014 09:48
Ich hatte auch einen Kryotransfer mit zeitlich hinterherhinkenden Morulas.

Arzt meinte noch, die eine sähe gut aus und hätte Potential. Wirklich daran glauben wollte er aber auch nicht, hört man ja an der stimme.
Hat nur die Morula nicht interessiert, die ist jetzt im Kindergarten.


Übelkeit etc. kann alles vom utrogest kommen oder auch nicht.
Urintest hinkt dem bluttest immer hinterher, der wird jetzt noch nichts anzeigen.


viel erfolg!
pebbles


  Werbung
  Re: 2 Morula's eingesetzt
avatar    Sweet Angel
Status:
schrieb am 25.09.2014 10:47
Huhu, also ich hab bei mir Transfer +8 abends schon dick und fett Positiv getestet, man kann es eigentlich nicht pauschal sagen, wann man testen sollte, da es ja welche gibt vor allem bei Kryos und auch Blastos die bummler sind und einige eben nicht. Wenn du auf der sicheren seite sein willst, dann würde ich ganz normal 14 tage abwarten,es sei denn du kannst mit dem Ergebnis auch umgehen. ich hatte aber einen rehct hohen HCG bei Transfer +14 (der lag bei knapp 4000), das ich wohl schon am tage des Transferes positiv getestet hätte. man steckt da leider einfach nicht drinnen. ich hatte aber auch mal ein Positiv, da lag der HCG bei 88, war aber keine Blasto, da hab ich an Punktion +10 leicht Positiv getestet.


  Re: 2 Morula's eingesetzt
no avatar
   mauli79
schrieb am 25.09.2014 11:03
Lieben dank ihr zwei....

Das hört sich alles gut an....
Aber wie ihr schon geschrieben habt die Anzeichen könnte auch das utrogest sein....

Warum dein hcg Wert so hoch war liegt wahrscheinlich an deinen 2 Jungs.....

Ich hatte 2012 zwei blastos eingesetzt bekommen....hätte dann zwei fruchthöhle das eine hat sich dann verabschiedet.... Und mein kleiner war immer klein....und mein hcg Wert war auch nie hoch...muste oft zur Kontrolle....und die Extreme überstimulation und der Keuchhusten den ich hatte ....ich lag dann mal ung.10 Tage im KH

Ich glaub ab der 6-7 ssw war dein mein hcg in Ordnung.....davor sagte die Ärztin sie Wüste nicht oft das weiterhin gut verläuft....

Am Montag habe ich den Bluttest und am Sonntag hat mein kleiner geb. Wir sind uns nicht sicher ob wir Samstag oder Sonntag Urin Test machen sollen....


  Re: 2 Morula's eingesetzt
no avatar
   Bienchen0176
schrieb am 25.09.2014 21:52
Mach' einfach 2, einen am Samstag und einen am Sonntag smile
Aber auf jeden Fall sensible Frühtests.

Übelkeit, Schwindel usw. sind typische Nebenwirkungen vom Utrogest wenn man es oral einnimmt, das ist echt heftig!
Keine Ahnung, warum sie dir sagen, dass da die Wirksamkeit besser sein soll.
Oral muss es ja erst mal durch den ganzen Magen-Darmtrakt, durch die Verdauung auch der Schwindel usw, und vaginal kommt es schneller zum Ziel.
Bei vaginal hat man auch deutlich weniger Nebenwirkungen!


LG Bienchen Sonne


  Re: 2 Morula's eingesetzt
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 26.09.2014 09:08
Hallo Mauli,

ich kann sehr gut nachfühlen wie es dir jetzt gerade gehen muss. Am 22.9. (also nur drei Tage nach dir) wurden mir zwei Kryo-Blastos eingesetzt. Beide vor dem Einfrieren sehr gute Qualität, nach dem Auftauen war aber nur eine gut expandiert, was aus der anderen wird konnte da noch nicht wirklich gesagt werden.

Bei mir wird am Montag ein Bluttest durchgeführt, also PU+13 dann. Der Normwert für PU+13 für HCG liegt (meiner Recherche nach) zwischen 31 und 91, also sollten auch empfindliche Pipi-Tests da schon anschlagen.

Zu den Chancen wurde mir gesagt: 65% im Kryo mit zwei expandierten Blastos, mit nur 1 expandierten Blasto 20%. Ich hab Mathe- Abi gemacht und sehe diese Prozentzahlen aber eher kritisch. Klar ist es wichtig die theoretischen Wahrscheinlichkeiten zu wissen um z.B. zu entscheiden ob überhaupt weitere Versuche gemacht werden sollen, ob man zusätzliche Maßnahmen braucht usw.
Aber diese Prozentzahlen ergeben sich aus der Hochrechnung von Erfahrungswerten einer bestimmten Grundgesamtheit von Frauen. Fraglich ist, ob diese Untersuchungen differenziert genug waren (z.B. Frauen mit PCO, Frauen mit Endometriose oder ohne Eileiter usw separet betrachtet) um daraus eine allgemein gültige Prozentzahl abzuleiten.
Rein mathematisch liegt für jede einzelne Frau (unter Ausblendung dieser Erfahrungswerte) die Chance immer bei 50:50 weil es nur zwei Optionen zur Auswahl gibt: Schwanger und nicht schwanger.

Jetzt fragt sich bestimmt die Ein- oder Andere: Warum labert die Frau da soviel dran herum grmpf Ganz einfach, seit 4 Jahren befinde ich mich in diesem IVF- Strudel, man wird regelmäßig überfahren mit neuen Diagnosen und Situationen, anstrengenden Behandlungen, wissenschaftlichen und pseudowissenschaftlichen Erkenntnissen usw.
Mir persönlich hat das sehr gut getan durch zu schnaufen, die Emotionen kurz ruhen zu lassen und sich ganz rational die Sachlage durch zu denken. Und ich hoffe, dich (oder euch) konnte ich damit auch ein bisschen aufmuntern und Hoffnung für den aktuellen Versuch machen streichel

Wird schon gut gehen Ja
Wie geht es dir jetzt mit Wartezeit usw?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020