Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Kryo oder Blastos? Warum geht nicht beides? Oder verstehe ich etwas falsch?
no avatar
   Juli87
Status:
schrieb am 20.09.2014 21:01
Hallo,

ich hatte heute Punktion von 9 Eizellen. Es soll ein Blastozytentransfer angestrebt werden.
Es sollen alle befruchteten Eizellen bis Tag 3 kultiviert werden und dann die besten bis Tag 5.
Das ist alles schön und gut. Aber als mein Mann gefragt hat, ob der rest dann eingefroren werden kann, wenn natürlich sich dann noch mehr gut entwickeln sollten, hat die Biologin nur gesagt, dass wir entweder nur Blastos haben können oder Kryo, beides geht nicht.
Das heißt also wenn an Tag 3 sich z.b. 6 Eizellen gut entwickeln, 2 eingesetzt werden und der rest wird selektiert?
Warum darf man die dann nicht einfrieren? Ich habe hier so oft gehört, dass viele Blastos und Kryos haben. Wie ist das denn bei euch?
Bin jetzt irgendwie total verblüfft.
Bin übrigens in Essen in der Klinik.

LG


  Re: Kryo oder Blastos? Warum geht nicht beides? Oder verstehe ich etwas falsch?
no avatar
   erdbeerlimes
Status:
schrieb am 20.09.2014 21:14
Hallo Juli87,

wir haben beides.

Um bei deinem Beispiel zu bleiben:
Vo 9 Eizellen würden bei uns 5 in die Blastokultur wandern und der Rest zu 2x2 Kryos.
Sollten am 5. Tag noch mehr als zwei Blastos (die zurück genommen werden) gut sein, können diese übrigen ebenfalls zu Eisbärchen werden.

Lg, erdbeerlimes


  Re: Kryo oder Blastos? Warum geht nicht beides? Oder verstehe ich etwas falsch?
no avatar
   blauesTeufelchen
Status:
schrieb am 20.09.2014 21:34
blastos werden oft nicht eingefriert, weil das gegen das embryonenschutzgesetzt verstößt - je nachdem, wie man es auslegt.

dann ist es immer so ne sache mit den blastos. viele schaffen es einfach nicht. wir hatten glaube ich am höcsten mal 8 oder 9. wir hatten am ende nur zwei blastos, alle anderen haben sich nicht entwickelt.

wenn ich das aus deinem post richtig gelesen hab, dann hattest du erst pu und weißt nicht, wie viele befruchtet wurden? ich denke, es werden nicht 9 sein. und ich kann mir gut vorstellen, dass du dann wieder so auf der menge bist, die zu blastos kultiviert werden.


  Re: Kryo oder Blastos? Warum geht nicht beides? Oder verstehe ich etwas falsch?
no avatar
   fire0014
schrieb am 20.09.2014 22:53
Hy mal eine Frage ich hatte eine ivf nach 3 Tage d transfer. Warum haben einige nach 2-3 und andere erst am Tag 5 d transfer verstehe ich nicht. Ich würde nicht gefragt.


  Werbung
  Re: Kryo oder Blastos? Warum geht nicht beides? Oder verstehe ich etwas falsch?
no avatar
   Bienchen0176
schrieb am 20.09.2014 23:57
Zitat
fire0014
Hy mal eine Frage ich hatte eine ivf nach 3 Tage d transfer. Warum haben einige nach 2-3 und andere erst am Tag 5 d transfer verstehe ich nicht. Ich würde nicht gefragt.

Hi du,

meine Praxis hätte mich wahrscheinlich auch nicht gefragt wenn ich nicht gefragt hätte weil ich mich damit auskenne smile
Meine Ärztin sagte, sie machen nur auf ausdrücklichen Wunsch Blasto-Transfer (=nach 5 Tagen, wenn es sich denn zum Blasto entwickelt), normal machen sie immer nach 2-3 Tagen, je nach Entwicklungsstand und Wochentag. Das ist auch was die Kasse bezahlt.
Wenn länger als 3 Tage gelagert wird zahlt es die Kasse nicht mehr. man kann aber erst danach sehen, ob es Blastos werden.
Die Ärztin sagte mir, sie hätten keine wesentlichen Verbesserungen durch Blasto-Transfer festgestellt, deshalb machen sie es nur auf Wunsch.

LG Bienchen Sonne


  Re: Kryo oder Blastos? Warum geht nicht beides? Oder verstehe ich etwas falsch?
no avatar
   fire0014
schrieb am 21.09.2014 00:42
Dank dir für deine Antwort


  Re: Kryo oder Blastos? Warum geht nicht beides? Oder verstehe ich etwas falsch?
avatar    Glückskind :-)
Status:
schrieb am 21.09.2014 05:19
Wir hatten von 20 Eizellen und 14 befruchteten nachher zwei an Tag 5 übrig (zw. Morula u. Blasto), keine mehr zum Einfrieren übrig. So kann es leider gehen, obwohl die Klinik sehr davon ausging, dass wir bei der guten Ausbeute beides machen können.


  Re: Kryo oder Blastos? Warum geht nicht beides? Oder verstehe ich etwas falsch?
avatar    Luzie***
Status:
schrieb am 21.09.2014 07:55
HI,

Technisch geht das schon, dass man alle EZ in Kultur gibt, die besten 2 an Tag 2/3 zurücksetzt und den Rest weiter kultiviert und ggf. einfriert.

Allerdings dürfen laut dem Embryonengesetz zur so viele (bei strenger Auslegung max.3) kultiviert werden, das hinterher die gewünschte Anzahl übertragungsfähiger EZ zur Verfügung steht. Es dürfen keine Embryonen auf Vorrat kultiviert werden, was ja bei Euch der Fall wäre, wenn nach TF noch weiterkultiviert wird.

Wenn man Kryos will, bleibt in Deutschland eigentlich nur die Option, direkt nach Befruchtung im 2PN-Stadium EZ einzufrieren.
Deine KiWu scheint sich nach dem "Deutschen Mittelweg" zu richten, d.h., sie wird vermutlich so viel EZ in die Blastokultur geben, dass am Ende die von Dir gewünschte Anzahl Blastos (max. 3) rauskommt. I.d.R. geht man davon aus, dass es von ca. 6 EZ zwei zu Blastos schaffen. Sollten es dann wider Erwarten mehr sein, dürfen diese wiederum eingefroren werden, es dürfen nur nicht absichtlich mehr produziert werden.

Ich hoffe das hilft etwas zum besseren Verständnis.

Grüße
Luzie

P.S. Ich drücke die Daumen, dass sich alle 9 EZ befruchten lassen, realistisch sind aber eher die durchschnittlichen Befruchtungsraten von ca. 50-60% (DIR, Jahresbericht 2012, S. 18).


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.09.14 07:56 von Luzie***.


  Re: Kryo oder Blastos? Warum geht nicht beides? Oder verstehe ich etwas falsch?
no avatar
   icsiman
schrieb am 21.09.2014 12:39
Die Vitrifikation von Blastozysten ist heutzutage technisch kein Problem. Die Erfolgsraten sind sehr gut.

Die Aussage der Biologin ergibt nur insofern Sinn, dass es keine Möglichkeit gibt nach 3 Tagen Kultur ein Paar Embryonen einzufrieren und den Rest weiterzukultiveren (eigentlich geht auch das - aber sie machen es eben nicht). Der zweite Teil ihrer Aussage ist der Gesetzgebung geschuldet.

Laut Gesetzgebung dürfen aber ohnehin nur soviele Eizellen kultiviert werden wie vorraussichtlich notwenig ist um eine Schwangerschaft zu erreichen. Das können alle Eizellen sein (bei Dir eben alle 9). Hast Du dann an Tag 5 mehr als eine Blastozyste übrig, kannst Du entscheiden was damit geschehen soll. Der Gesetzgeber verbietet eigentlich Tag 5 Embryonen zu verwerfen. Diese dürfen nur mit dem Ziel eines Transfers überhaupt erzeugt werden. Da Du aber die Entscheidungen über Deinen Körper triffst, kannst Du den Transfer beliebig vieler Blastozysten am Transfertag verweigern.

Damit bleiben dann Blastozysten übrig und wir haben das Dilemma, dass wir die eigentlich nicht verwerfen dürfen, Du sie aber eben auch nicht zurücknehmen musst. Dann kannst Du diese kryokonservieren lassen. Auch wenn der Gesetzgeber die Erzeugung von Blastozysten nur zum Transfer erlaubt, ist hier ein Lücke. Aufgrund ethischer Richtlinien ist es dann besser die Blastozysten einzufrieren als diese zu verwerfen (prinzipiell wie eine Abtreibung).

Also kurz: Das Ziel darf keine Vitrifikation sein. Das Ziel ist die Blastozystenkultur für Transfer. Das eine schliesst das andere aber eben nicht aus.


  Re: Kryo oder Blastos? Warum geht nicht beides? Oder verstehe ich etwas falsch?
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 21.09.2014 14:55
icsiman hat es sehr gut zusammengefasst. Allerdings wird man die Antwort erst nach 2-3maligem Lesen verstehen. Was nicht der Antwort sondern dem Sachverhalt geschuldet ist.

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Kryo oder Blastos? Warum geht nicht beides? Oder verstehe ich etwas falsch?
no avatar
   Juli87
Status:
schrieb am 21.09.2014 15:06
Vielen Dank für die Antworten.
Jetzt verstehe ich das auch alles ein wenig.
Heute habe ich den Anruf bekommen und es haben sich 6 befruchtet.
Heute hat der Biologe (gestern war es eine andere Biologin)
gesagt, dass alle 6 bis Tag 5 kultiviert werden. Und dann eh nur 1 vll 2. Zum Transfer durchhalten.
Klar verstehe jetzt auch dass nichts eingefroren werden kann.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021