Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Eileiter
no avatar
   minabri
schrieb am 20.09.2014 17:53
Hallo,

ich hoffe hier kann mir jemand helfen. Ich hatte ja eine Ultraschalluntersuchung mit Kontrastmittel, dort waren meine Eileiter beide durchlässig. Da man sich aber nicht erklären konnte warum es über Jahre nicht mit dem schwanger werden klappt (bei meinem Mann ist alles in bester Ordnung), riet man mir dann zu ei einer BS. Diese habe ich dann auch durchführen lassen. Jedenfalls bin ich jetzt total verunsichert. Die erste Ärztin meinte wortwörtlich "bevor Sie jemals auf natürlichem Wege schwanger werden, kommen sie eher in die Wechseljahre. (das ist genau das was man hören will, vor allem mit dem Ton den sie an den Tag legte) und eine andere Ärztin meinte dann zu mir es wäre auf natürlichem Wege trotzdem möglich und zur Not gibt es ja noch die IVF. Da ich aber nicht noch mehr Zeit vergehen lassen will werden wir die IVF auch machen. Trotzdem würde ich euch gern mal ein paar Zeilen aus dem OP Bericht schreiben und hoffe hier vllt ein paar Antworten zu bekommen. Das was mich aber in erster Linie interessiert ist: Gibt es wirklich verzögert durchlässige Eileiter und was genau bedeutet das dann?
Hier mal einige Zeilen:
Douglas unauffällig, Blauprobe rechts negativ, links Spur blau entleert. Eröffnen beider Tuben links durch spreizen des minimal vernarbeten Trichter, rechte Neuanlage eines Ostium. (was genau ist ein Ostium?) Blauprobe nun beidseitig positiv, jedoch stark verzögert und geringer Blauaustritt. Rechte und linke Tube zu Sactosalpingen verändert.

Meine Angst ist, das ich mir beide Eileiter entfernen lassen müsste, ich weiß nicht ob ich damit klar kommen würde, trotz dem Wissen das es schon seit JAhren nicht geklappt hat.
Muß noch dazu sagen, das ich schon eine IVF hinter mir habe, leider negativ aber wir hatten vorher schon geschaut ob Flüssigkeit in den Eileitern ist, was nicht der Fall war.
Bitte auch Antworten vom Team


  Re: Eileiter
avatar    ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 20.09.2014 19:09
Also die Frage, warum du bisher nicht ss geworden bist liegt wohl in den EL: Einer war zu (rechts) und links nur ganz gering durchlaessig.

Die haben dann recht einen neuen Zugang von GM und EL gemacht.

Beide EL zeigen wohl Austuelpungen (Sactosalpingen), wodurch auch weiterhin die EL nur langsam verzoegert durchlaessig sind.


Meine Meinung dazu: macht die IVF und lass die EL vorher entfernen. Die Fluessigkeit, die sich in den Sactosalpingen sammelt kann auch nicht gut fuer die Einnistung sein, grad wenn darin zB Keime oder Entzuendungen sitzen.

Ausserem ist wohl damit auch das Risiko von Eileiterschwangerschaft erhoeht.


  Re: Eileiter
no avatar
   Hanya
Status:
schrieb am 20.09.2014 21:15
Hallo Minabri

bei mir sind auch beide EL undurchlässig (Sactosalpinx). Soweit ich weiß, ist es wirklich nur problematisch, wenn sie mit Flüssigkeit gefüllt sind. Dies kontrolliert meine Kiwu vor dem Transfer. Ich bin schon zweimal problemlos durch IVF schwanger geworden. Wenn du also nicht gleich die EL entfernen lassen willst, was ich auch nicht wollte, dann probiert es noch einmal. Du hast doch erst eine IVF gemacht!
alles Gute
Hanya


  Re: Eileiter
no avatar
   Minabri
schrieb am 20.09.2014 21:26
Hallo Hanya

danke für deine Antwort. Also meine Ärztin erwähnte mal kurz bevor wir die 1. IVF hatte, man hätte die Eileiter eigentlich gleich mit entfernen können. Seitdem ist auch nichts weiter mehr darüber gefallen. Und ich möchte das auch nicht da mir dies zu endgültig wäre. Sie hatte ja auch geschaut ob sich Flüssigkeit in den Eileitern befindet und ich nehme an sie wird auch wieder danach schauen. Jedenfalls macht es mir Mut zu lesen das du trotz der Diagnose 2 mal schwanger geworden bist.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021