Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Kinderwunsch als alleinerziehende Mama
no avatar
   Regenbogen87
schrieb am 19.09.2014 21:36
Hallihallo,

ich bin neu hier und muss gleich einmal über ein brisantes Thema sprechen, was mich nicht loslässt.

Und zwar bin ich 28, seit 8 Jahren single und habe einen 8jährigen Sohn. Ich habe schon immer davon geträumt, 3 Kinder zu haben und für mich war schon immer klar, dass ich auf keinen Fall meinen Sohn als Einzelkind aufwachsen lassen möchte. Als mein Sohn geboren wurde, habe ich mich von meinem damaligen Partner getrennt, da es absolut nicht mehr ging. Ich dachte dann, dass ich ja ein paar Jährchen Zeit habe, um noch den richtigen Mann zu finden. Aber die Zeit vergeht so schnell und es ist absolut keiner, zumindest nicht der Richtige, in Sicht.

Viele sagen, dass ich ja noch jung bin, noch Zeit habe, usw. Aber ich fühle mich gar nicht mehr so jung (war schon immer so traurig und mein Sohn wird auch nicht jünger und der Altersabstand zu einem eventuellen Geschwisterchen umso größer traurig Ein Mann ist wie gesagt weit und breit nicht in Sicht und mir geht es richtig schlecht, wenn ich bedenke, dass ich in weiteren 8 Jahren vielleicht immernoch nicht meinen Wunsch (und auch den meines Sohnes) erfüllen konnte und er als Einzelkind aufwachsen musste.

Ich denke deswegen nun über eine private Samenspende nach, bin aber hin- und hergerissen. Klar wäre es mir 1000mal lieber, einen Partner zu finden und dann eine "richtige" Familie gründen zu können. Zudem habe ich einige Bedenken: Gesundheit des Partners (kann man ja nie 100%ig wissen), Unterhalts- und Umgangsdiskussionen, etc. Aber wie gesagt: Die Jahre vergehen und ich möchte einfach nicht mehr länger warten. Ich würde es viel zu sehr bereuen, wenn ich nochmal so lang warte und die Situation dann immernoch ist wie heute.

Was sagt ihr dazu? Hat jmd. Erfahrungen damit? Ich möchte mich sehr gern darüber austauschen - auch, um das einfach mal loszuwerden.

Liebe Grüße...


  Re: Kinderwunsch als alleinerziehende Mama
no avatar
   Bienchen0176
schrieb am 19.09.2014 22:47
Hallo Regenbogen,

sorry, aber in diesem Forum sind Frauen/Paare unterwegs, die Probleme haben, auf natürlichem Weg schwanger zu werden und auf künstliche Befruchtung, Geschlechtsverkehr nach Plan oder sonstigem angewiesen sind.
Von daher gesehen kann ich mir nicht vorstellen, dass dir hier jemand weiterhelfen kann.

Versuch es vielleicht mal im Forum "Heterologe Insemination und Adoption", da musst du dich aber freischalten lassen glaube ich: [www.wunschkinder.net]

LG Bienchen Sonne


  Re: Kinderwunsch als alleinerziehende Mama
avatar    zwerg83
Status:
schrieb am 20.09.2014 08:56
Vor HI bei einer Kiwu haben sich aber sicher einige Gedanken zu einer privaten Spende gemacht, also findest du wahrscheinlich auch hier Frauen, die sich mit dem Thema befasst haben


  Re: Kinderwunsch als alleinerziehende Mama
no avatar
   Regenbogen87
schrieb am 20.09.2014 10:53
Mh, schade, aber vielleicht kann mir dennoch einer etwas dazu sagen? Abraten, empfehlen oder wie auch immer?!? Möchte so gern darüber sprechen...


  Werbung
  Re: Kinderwunsch als alleinerziehende Mama
avatar    tttxf
Status:
schrieb am 20.09.2014 11:21
Das Forum heterologe Insemiunation ist das richtige, dort gibt es auch Single-Mütter, die mit Samenspende schwangerwerden wollen/geworden sind. Außerdem eine "Faktensammlung" mit Infos für "Anfänger"

Da mein mann keine Spermien hat, haben wir auch eine Samenspende in Anspruch genommen, allerdings von einer Samenbank, wegen der von dir angesprochenen Risiken. Das Kind hat mit 18 die Möglichkeit, die Daten des Spenders zu erfahren.

Lg
tttxf


  Re: Kinderwunsch als alleinerziehende Mama
avatar    zwerg83
Status:
schrieb am 20.09.2014 11:22
Das Thema betrifft mich zwar nicht, aber ich persönlich würde lieber zu einer Kiwu gehen, die auch Singles behandelt.
Jemandem zu glauben, dass er keine Krankheiten hat, ist zwar gut und schön, aber mir persönlich wäre das nicht sicher genug. Dann lieber ein wenig Geld sparen und es mit Insemination versuchen.


  Re: Kinderwunsch als alleinerziehende Mama
no avatar
   Regenbogen87
schrieb am 20.09.2014 18:05
Ok, ich werde den Beitrag dann nochmal in die passende Kategorie einstellen oder kann man ihn verschieben?!?

Samenbank ist insofern nichts für mich, da ich mir nicht vorstellen kann, ein Kind von einem Mann zu bekommen, den ich nie gesehen und kennengelernt habe. Hätte Angst, irgendwann Züge eines Fremden in meinem Kind zu entdecken und damit nicht zurecht zu kommen... Zumal ist das doch auch seeehr teuer?!? Also das wäre es mir wert, aber ehe ich das Geld zusammengespart hätte, wäre ich wahrscheinlich auch schon weit über 30 traurig


  Re: Kinderwunsch als alleinerziehende Mama
no avatar
   Chorus
Status:
schrieb am 21.09.2014 16:10
Ich kenne eine Frau, die eine Insemination in Dänemark gemacht hat, sie bekam Fotos und sogar Stimmproben von den potentiellen Spendern und konnte dann aussuchen. Geht, soweit ich weiß, in D und Ö nicht.

Ansonsten würde ich keinesfalls einfach so mit einem Mann ins Bett gehen, der einfach so mit mir befreundet ist, weil das wahrscheinlich einfach ALLES ändert, wenn du tatsächlich schwanger wirst. Er würde wissen oder zumindest ahnen (falls du ihn nicht informierst), dass du von ihm schwanger bist. Er wird das Kind kennenlernen wollen etc. So einfach, wie man sich das vorstellt, wird es sicher nicht...

Ich kenne übrigens auch eine Geschichte von einer Frau, die tatsächlich von einem Mann das "Angbot" bekommen hat, obwohl er verheiratet war, seine Frau wusste von allem und wäre sogar einverstanden gewesen, schlussendlich hat sie es aber doch nicht gemacht (aufgrund der beschriebenen Komplikationen).

Klingt blöd, aber wenn ich dich wäre, würde ich nochmal gezielt auf einer Partnerbörse versuchen, jemand kennenzulernen. Hab meinen Mann übrigens auch im Internet kennengelernt, kann das jeder Frau nur empfehlen, man hat eben schon eine "Vorselektion", und da Dein Junge schon 8 Jahre alt ist, wird es wohl nicht schwer sein, jemanden mal zum Babysitten anzustellen, wenn du ein Date hast!!! Außerdem willst du wahrscheinlich früher oder später eh eine Partnerschaft, also warum nicht gleich suchen! Ich wünsche Dir viel Glück!!!


  Re: Kinderwunsch als alleinerziehende Mama
no avatar
   butterfly_80
Status:
schrieb am 21.09.2014 17:33
Hallo,

dein Sohn wächst so oder so im Prinzip als Einzelkind auf. Mein Bruder ist auch viel jünger als ich, da ist nicht mehr so viel Gemeinsamkeit, zusammen spielen oder so. Bis das Kind auf die Welt käme wäre er ja schon neun. Zwei Jahre später beginnt dann die Pubertät, da kann er sicher nicht mehr viel mit einem so kleinen Kind anfangen. Und für dich ... sicher wird es nicht einfacher, einen Partner mit einem kleinen Baby zu finden, der bereit ist dein Kind mit dir zusammen zu erziehen. Klar, im Patchwork Zeitalter ist das auch nicht mehr so ein riesen Problem aber mit 28 würde ich das trotzdem nicht machen. Schau dich doch lieber nochmal 3-4 Jahre um, da kann so viel passieren ...
Und für deinen Sohn würde ich vielleicht eher irgendwie schauen, ob du ihn nicht vielleicht eher beim herumkutschieren und intensiven Kontakt zu seinen Freunden noch mehr unterstützen kannst. Vielleicht kann öfter mal jemand da schlafen oder vielleicht gibt es eine Single-Mutter Gruppe, wo du dich mit jemandem anfreunden kannst und ihr könnt öfter gemeinsame Ausflüge unternehmen.

Wärst du 38, würde ich dir vermutlich etwas anderes raten, aber mit 28 bist du einfach viel zu jung dafür und verbaust dir vielleicht auch was. Und wie gesagt dein Sohn wird in ein paar Jahren flügge.

LG

butterfly


  Re: Kinderwunsch als alleinerziehende Mama
no avatar
   Silvesterkind
Status:
schrieb am 22.09.2014 10:39
Hi,

ich befand mich vor 3 Jahren in der gleichen Situation wie du, genauso so alt wie du, hatte auch einen Sohn (er war damals 5 ) und meine Beziehung war gerade auseinander gebrochen. (nicht zu dem Vater meines Sohnes, die war schon viel früher zu Ende, ich hatte meinen langjährigen Freund verlassen)
Ich habe eine Zeit lang gedatet, aber ich war richtig frustriert und dachte, ich werde eh ewig solo bleiben und nie ein zweites Kind bekommen, dabei wollte ich auch mindestens 2 Kinder.

Ich habe auch gedacht, dass ich keine Chance mehr hatte, mich zu verlieben und eine normale Partnerschaft einzugehen und dass ich nur durch eine Samenspende nochmal Mutter werden kann. Ich habe mich in einer Klinik erkundigt, aber ich habe schnell gemerkt, dass ich mir das nicht vorstellen kann, eben aus den Gründen die du beschreibst. Ich wollte kein Kind mit einem Mann, den ich nie gesehen hatte.

Ich habe dann gedacht, privat, mit vorher kennenlernen und die Möglichkeit eines Umgangs mit dem Kind wäre besser. Ich habe, vor allem durch eine Anzeige im Netz, auch Männer getroffen, die es durchaus ernst meinten und ebenfalls Väter werden wollten, aber keine Frau hatten. Keine Spinner oder Idioten, sondern auch sehr nette Männer. Aber ich habe gemerkt, dass ich mir das auch nicht vorstellen konnte.

Lange Rede, kurzer Sinn, ich bin mit meinem Freund wieder zusammen gekommen und wir haben durch ICSI letztes Jahr einen Sohn bekommen.
Und, weißt du, mittlerweile bin ich echt froh, dass ich nicht durch eine anonyme Samenspende ein Kind bekommen habe, sondern mit ihm.
Nicht weil ich das Kind nicht geliebt hätte, aber weil mein Freund so ein toller Papa ist und der Papa für die Kinder so wichtig ist! Gerade wenn du alleinerziehend bist, kannst du es nachvollziehen. Es geht nicht nur um die materielle/finanzielle Unterstützung, denn natürlich kann man auch alles allein wuppen, es geht um die emotionale Seite. Es ist einfach so toll, ein Kind großzuziehen mit jemandem , den man liebt!

Was ich dir raten würde? Wahrscheinlich wirst du es nicht hören, aber such weiter! Melde dich bei Single-Portalen an (so habe ich vor 6 Jahren meinen Freund kennengelernt), geh tanzen, melde dich bei Single-Kochkursen an, geh zum Speed-Dating. Ja, es gibt viele Idioten oder unpassende Männer, aber es gibt auch viele tolle und der Richtige wartet sicherlich irgendwo auf dich. ich weiß, dass du es auch nicht hören willst, denn ich wollte es auch nicht hören damals , aber DU BIST NOCH SO JUNG! Ich habe auch gedacht, wenn ich 30 werde, werde ich richtig alt und bis dahin muss ich mein zweites Kind haben,. ansonsten ist alles vorbei, aber....so war es nicht! Ich habe mein zweites Kind mit 30 bekommen und jetzt bin ich fast 32 und könnte mir in ein paar Jahren noch eins vorstellen. Schau dich mal um, wieviele Frauen erst mit 40 ihr erstes Kind bekommen. Auch in 5 Jahren wärst du noch eine junge Mama!

Und noch eine Sache....denke nicht, dass du deinem Sohn zuliebe dich beeilen muss, damit der Abstand nicht zu groß wird. Habe ich auch gedacht, aber das ist Quatsch. Die beiden lieben sich trotz 6 1/2 Jahre Altersunterschied. Um auf Augenhöhe zusammen zu spielen ist sowieso zu spät, und dein Kind wird sein Geschwisterchen lieben, auch wenn er 12 Jahre älter ist.

Ich könnte dir viele mehr schreiben, schick mir einfach eine PN, wenn du willsz


  Re: Kinderwunsch als alleinerziehende Mama
no avatar
   Regenbogen87
schrieb am 22.09.2014 18:03
Ach, ich weiß auch nicht. Ihr habt irgendwie so recht und ich würde mir ja auch wünschen, dass ich noch den passenden Mann für mich finde, aber ich wüsste nicht wie. Ich habe NOCH NIE einen kennengelernt, den ich liebe und der mich auch liebt bzw. überhaupt mag. Es hat bisher immer nur auf Einseitigkeit beruht traurig

Auf Singlebörsen im Internet bin ich bestimmt schon seit 10 Jahren unterwegs - Fehlanzeige... In den 10 Jahren habe ich 4 Männer persönlich getroffen (die anderen konnte man schon vorher vergessen) und diese 4 konnte man letztendlich auch vergessen... Einen fand ich gut, der mich allerdings irgendwie nicht nochmal treffen wollte und einer fand mich wohl toll, ich ihn aber nicht (habe mich extra öfter mit ihm getroffen)...

Was ich aber nochmal erwähnen möchte: WENN ich ein Kind von einem Nicht-Partner bekommen wöllte, dann gehe ich schon offen damit um... Also ich würde niemals jemanden einfach täuschen, etc. Ich würde auch nicht mit irgendeinem ins Bett springen, o.ä. Das sollte dann schon jemand sein, dem ich stark vertraue, vorher kennengelernt habe, etc...

Zum Alter und Altersunterschied: Ich weiß nicht warum, aber ich habe mich mit 20 schon nicht mehr so jung gefühlt - also eigentlich genau richtig, um ein Kind zu bekommen... Heute fühle ich mich echt schon fast zu alt dafür traurig Will gar nicht wissen, wie es in ein paar Jahren ist... Ich glaube, ich wöllte dann gar keine Kinder mehr bzw. eigentlich schon, würde es mir aber nicht mehr zutrauen (bin jetzt schon viel träger, schneller gereizt, weniger ausdauernd, etc. als früher)... Ich habe echt eine Riesenangst, dass ich irgendwann Depressionen bekomme, weil ich mir diesen Wunsch nicht erfüllen konnte. Gut, die bekomme ich vielleicht auch, wenn ich keinen Partner finde, aber dann wäre es vielleicht nicht ganz so arg traurig Und der Altersunterschied zu meinem Sohn: Also ich finde dennoch 8 Jahre besser als 10, 14, oder noch mehr traurig Und er wünscht sich ja nicht einfach so jemanden zum Spielen, sondern auch ein Geschwisterchen so an sich - also dass er sagen kann: "Das ist meine Schwester" bzw. "Das ist mein Bruder". Er möchte mitreden können bei den anderen, aber auch knuddeln, mithelfen, etc. Das klingt wohl recht komisch, aber er ist schon immer so drauf. Als er ca. 4 war hatten wir manchmal Babys bzw. ein Baby einer Bekannten zum Aufpassen bei uns - er ist dann total fürsorglich gewesen, usw. Egal wo wir hingehen und hingegangen sind - er kümmert sich auch sehr gern um kleinere Kinder und ich denke, wenn es sein eigenes Geschwisterchen wäre, wäre das was ganz Besonderes für ihn... Und für mich auch - hach traurig


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.09.14 18:07 von Regenbogen87.


  Re: Kinderwunsch als alleinerziehende Mama
no avatar
   Chorus
Status:
schrieb am 26.09.2014 16:24
Also, von wegen zu alt, mein Mann hat z.B. lauter deutlich ältere Geschwister (10 bzw. 15 Jahre). Klar ist es nicht optimal, aber jetzt spielt es keine Rolle mehr - er ist eben viel verwöhnt worden, hat mit seinem Neffen gespielt etc....

Mein jüngster Bruder ist sogar 12 Jahre jünger als mein anderer Bruder.. von mir ganz zu schweigen!

Jede Situation hat was Gutes, Geschwister müssen nicht zwingend miteinander spielen, sondern können und sollen auch andere Kinder als Freunde haben, du kannst es jetzt eh nicht mehr ändern, der Abstand ist eh schon da, ich finde, du solltest das jetzt nicht "künstlich erzwingen", dass er GENAU JETZT ein Geschwisterchen haben soll...

Was Männer betrifft, habe ich leider erst auch über 30 meinen Mann fürs Leben getroffen, und ich kenne mehrere Frauen, denen es so gegangen ist. Ich hab durchaus vorher gesucht (auch im Internet aber nicht nur natürlich...), war eben der Richtige nicht dabei.

Ich würde eher Wert auf einen tollen Mann legen, und auf ein tolles Leben, Dinge machen, die dir Spaß machen, die du nachher wieder nicht so machen kannst, wenn du schwanger bist und ein Baby daheim hast.. Du strahlst dann mehr Lebensfreude aus, und das wirkt auch bei der Partnersuche! Meinen Traummann habe ich kurz nach einem tollen Urlaub mit Freudinnen das erste Mal gesehen (davor haben wir uns gemailt) und ich hatte sicher eine bessere Ausstrahlung als sonst, war braungebrannt etc... nur so als kleiner Tipp...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021