Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Erst NC-IVF oder IVF?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 27.07.2013 18:09
Hallo,

ich würde ganz gerne eine Frage los werden und hoffe auf viele Antworten.
Also, da mir die Eileiter entfernt werden mussten bleibt für unseren Kinderwunsch logischerweise nur eine IVF.
Jetzt habe ich hier immer mal wieder von NC-IVF`s bzw. ICSI`s gelesen.
Da bei mir hormonell alles o.k. und das SG von meinem Freund gut ist, stelle ich mir nun die Frage ob wir nicht erst diese "Mini-IVF" (ACH HERRJEEEEE...das ist ja noch was anderes) versuchen sollten?
Scheint mir so aus der Ferne das "kleinere Übel" zu sein, oder sehe ich das falsch?
Wie ich es verstanden habe sind die Erfolgsaussichten natürlich geringer (gibt es da % Angaben?) aber es muss ja theoretisch günstiger sein da ja die hormonelle Stimulation (weitestgehend) entfällt oder?
Noch als kleine Anmerkung-wir haben aufgrund einer chronischen Erkrankung meinerseits nicht "ewig" Zeit zum warten bzw. probieren, da ich Medikamente einnehmen sollte, dies aber derzeit wegen des Kinderwunsches nicht tue!

Vielleicht hat ja jemand für mich Infos über Erfolgschancen und Kosten, wir sind Selbstzahler! Ich bin sehr sauer

Vielen Dank schon mal,
Lg Whitie


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.07.13 18:17 von Whitie81.


  Re: Erst NC-IVF oder IVF?
no avatar
   Illiana
schrieb am 27.07.2013 18:28
Als Selbstzahler ist NC-IVF natürlich günstiger, da die Medi-kosten entfallen. Mann muss weniger zu US, die PU kann ohne Narkose sein.
Erfolgschancen ist relativ. Man hat immer das Risiko, dass keine EZ gefunden wird, bzw. wenn es eine gibt, die Befruchtung nicht klappt. Wenn es klappt und es einen TF gibt, hast du die selben statistischen Chancen wie bei "normaler" IVF. Bei einer EZ ca. 20%, bei 2 EZ ca. 30 %.

Aus welcher Ecke kommst du? Wenn Heidelberg nicht so weit weg ist, gibts dort die NC-IVF zum "schnäppchen"Preis. Also für 425,70 eur wenn es zum TF kommt, wenn nicht entsprechend wenig...

Wenn ich allerdings krank wäre und Medikamente nehmen sollte, würde ich eine normale IVF machen und abgesehen davon mich erstmal in einer Kiwu-Praxis beraten lassen. Vllt. kannst du ja, bzw. solltest du so wie so deine Medikamente nehmen.


  Re: Erst NC-IVF oder IVF?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 27.07.2013 20:56
Hey,

danke für die schnelle Antwort. Ähm hab vergessen zu erwähnen das ich schon in einem KWZ bin. Ist mit den Ärzten abgeklärt das ich die Medikamente während der IVF-behandlung nicht nehmen sollte.
Ist halt nur so eine Zwickmühle was das richtige ist, um auch die Chancen nicht noch zu minimieren, naja mal schauen.
Ich wohne in NRW-kurz vor Niedersachsen, Heidelberg ist also etwas weit weg, aber danke.

Lg


  Re: Erst NC-IVF oder IVF?
no avatar
   pfiffer
schrieb am 28.07.2013 13:17
Hm - also in Deinem Fall würde ich erstmal eine herkömmliche ICSI probieren.
Vielleicht hast Du keine größeren Probleme und eine gute bis sehr gute EZ-Ausbeute. Möglich, das sogar was für Kryos überig bleibt - das wäre natürlich toll, weil dann mehrere Versuche mit nur 1x stimmulieren möglich sind.
Wenn Du schlecht ansprichtst auf die Stimmu (starke Nebenwirkungen bzw, Unwohlsein mit dem ganzen Spritzen) oder Dein AMH-Wert so niedrig ist, dass Du sowieso davon ausgehen musst, nicht mehr als 1-2 -EZ zu bekommen, dass ist es eine Möglichkeit.
"Mein" Arzt meinte, statistisch gesehen braucht man 5-6 ICSIs im nat. Zyklus gegenüber 2-3 stimmulierten ICSIs.
Jedoch ist das natürlich relativ.
Wenn Du unter Stimulation mehrere qualitativ gute EZ entwickelst, dann wirst Du auf diesem Wege statistisch gesehen "schneller" schwanger.
Wenn Du aber wie ich eh nur 1-2 hast, dann kannst Du auch gleich die EZ im nat. Zyklus gewinnen.

Mini-ICSI ist mit ein paar Clomifen-Gaben verbunden (damit soll man dann auf 2-3 EZ kommen), aber oft schadet das der Schleimhaut und Du kannst u.U. erst im nächsten Zyklus transferieren.


  Werbung
  Re: Erst NC-IVF oder IVF?
avatar    bettina1982
Status:
schrieb am 28.07.2013 13:53
Hallo Whitie,

Bei dir kommen ja verschiedene Faktoren zusammen: Zeit und Geld...

Wenn deine Kiwu (oder eine in deiner Nähe) eine NC IVF anbietet, würde ich mir an deiner Stelle mal die Kosten einholen, mit denen du rechnen müsst und sie mit den "normalen" IVF Kosten vergleichen. Wie es aussieht, macht das bei manchen Praxen kaum einen Unterschied!

Deine eigene Gesundheit geht natürlich vor und du solltest natürlich darauf achten, dass du deine Medis "schnellstmöglich" wieder nehmen kannst! (Wie wäre das dann in der Schwangerschaft?)

Wie ist denn dein AMH oder gibt es Honweise auf die Anzahl deiner Antrafolikel?

Ehrlich gesagt, würde ich in deinem Fall wahrscheinlich erst einmal eine richtige IVF machen, weil ja die Chance da ist, aß du mit einer Behandlung mehrere Chancen haben kannst... Und natürlich könntest du immer eine Pause einschieben, in der du deine Medis nehmen könntest, wenn es erforderlich ist...

Ob ich dir damit weiterhelfen konnte, weiß ich nicht, aber ich wünsche dir alles gute und viel Erfolg!

Liebe Grüße,
Bettina




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020