Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    3 Links: Eizellspende ? Fischöl ? IVF für lesbische Paare in Frankreich neues Thema
   Präimplatationsdiagnostik (PID) in Deutschland bis 2018
   Fruchtbare Tage erkennen: Wann genau ist eigentlich der Eisprung?

  Zweitgespräch mit neuen Erkenntnissen
avatar    CaMa2712
Status:
schrieb am 26.07.2013 12:41
Hallo ihr Lieben,

also gestern hatten wir unser zweites Gespräch in der KiWu Klinik! Morgens musste mein Mann ja noch vor Ort Sperma abgeben, leider waren nur 5 Spermien im Ejakulat vorhanden...zu wenig um diese zu konservieren (Aufwand und Kosten stehen da zu den paar Spermien nicht im Verhältnis)! sehr treurig Der FSH Wert bei meinem Mann war diese Mal erstaunlich normal - 9 IU/ml (davor lag er bei 15/16 IU/ml)! Warum das so ist, konnte sich der Arzt jetzt nicht erklären!

Er meinte bei meinem Mann käme dann nur die TESE in Frage! Ich fragte nach MESA/PESA, aber er meinte, das würde nichts bringen und wäre zu aufwendig! Meine Frage...kann das sein oder geht´s hier nur ums Geld? Er hat ja Spermien im Ejakulat...da müsste doch genügend über eine MESA/PESA zu finden sein, oder? Von den Kosten wurden wir etwas erschlagen...kostet die Lagerung der Spermien bzw. Gewebe nach TESE bei euch auch alle halbe Jahr ca. 135Euro? Zusätzlich die Kosten für die Kryo an sich versteht sich! Und das Auftauen kostet auch nochmal extra! Ohnmacht Wir versuchen wenigstens die TESE über die KK bezahlt zu bekommen...werden da mal nachfragen, die entscheiden wohl Fallabhängig!

So jetzt zu meiner Wenigkeit! Meine Hormonwerte sind soweit alle in Ordnung, nur habe ich wohl eine geringe SD-Unterfunktion (TSH 2,23) und soll jetzt L-Thyroxin 50mg nehmen! Der Wert sollte für die Kinderwunschbehandlung bei 1 liegen! Schockiert war ich etwas über das AMH (1,03ng/ml)! Der Arzt meinte auch, dass es ja etwas niedrig ist für mein Alter (werde im September 31) und man von reduzierter Ovarialreserve sprechen könnte, allerdings sehe er das nicht so kritisch, da die anderen Hormonwerte ja in Ordnung sind (FSH etc) und da auch schnell mal was im Labor schief gehen kann! Wir haben aber nochmal Blut abgenommen, um das zu kontrollieren!
Meine Frage: Kann es sein, dass die SD-Unterfunktion (wenn auch nur gering) Einfluss auf das AMH hat! Ich weiß, dass die Schilddrüse die Eierstöcke ja ungünstig beeinflussen kann, aber bei einer so geringen Unterfunktion? Hat hier jemand Erfahrung?

Wir müssen zwar erstmal einen Termin bei einem Urologen machen, der auf die TESE spezialisiert ist, haben aber schon mal alle Unterlagen plus Einwilligungen und Kosten, die wir selbst tragen müssen, mitbekommen! Ich habe auch noch Rezepte für Folsan, ASS 50mg und Dexamethason 0,5mg mitbekommen! Wenn wir wissen wann die TESE ist, kann ich danach am ersten Tage meiner Periode damit anfangen (außer Folsan dass soll ich ruhig jetzt schon nehmen)! Genauso wie ich am 1. Tage meiner Periode mit Valette anfangen soll und nächste Kontrolle dann ca. am 17 ZT!
Meine Frage: Ist ASS und Dexamethason der übliche Ablauf? Ich war etwas irritiert was das mit der Behandlung zu tun hat! Sorry, wenn ich so viel frage, aber das war einfach zu viel INPUT gestern, da hat man doch nicht alles fragen können und ich hatte dummerweise noch meinen Block mit den vornotierten Fragen zu Hause vergessen! Ich werd rot

Ich könnte noch mehr fragen...insbesondere wegen den Kosten würde mich mal eure Meinung interessieren, aber da muss ich mich selbst erst nochmal durchwurschteln! Fragen dahingehend kommen bestimmt zeitnah in einem neuen Beitrag! Ich wars nicht

Hoffe, ihr könnt mir jetzt aber schon mal meine Fragen beantworten! Danke schon mal dafür!

LG CaMa


  Re: Zweitgespräch mit neuen Erkenntnissen
no avatar
   Jack77
Status:
schrieb am 26.07.2013 16:51
Hallo CaMa,

über den Ablauf kann ich dir leider nicht viel sagen, weil wir noch nicht so weit sind.
wir sind auch ein TESE/ICSI Paar und meine Kiwu wartet jetzt erst die TESE ab die am 20.8 ansteht, weil sich dann alles weitere entscheidet. Bis dahin nehme ich aber auch noch weiter die Pille - dies allein ist ja schon komisch bei Kinderwunsch smile), ist aber glaub ich dafür da, dass im körper erstmal wieder alles auf "null" gestellt wird. danach kann man dann anfangen wann es passt...

Zu den Kosten kann ich dir unsere mitteilen:

Eingriff TESE- 250 EUR(130 Urologe,120 Anästhesie) danach übernimmt usnere Kiwu-
Kryokonservierung und 3 Monate lagern, 250 EUR, danach 107 EUR je Halbjahr. Eine Probe wird pathologisch untersucht, das übernimmt die KK. Es wird eine probeaufbereitung im rahmen der tese durchgeführt- 305 EUR. finden sich dann keine brauchbaren spermien, werden dannn alle restlichen proben kostenlos durch die kiwu aufbereitet, damit nichts weggeworfen wird, wo noch was sein könnte.

im Rahmen der ICSI kostet die Aufbereitung der Proben 267 EUR. die restlichen Kosten anhand Behandlungsplan wissen wir noch nicht, das erfahren wir dann nach dem 20.8.

also alles in allem erstmal 800 EUR bei der tese, welche wir privat zahlen. für die icsi wechseln wir jetzt zu der ikk gesund plus die 100% übernehmen...

Ich hoffe das hilft dir ein bisschensmile)

lg jack


  Re: Zweitgespräch mit neuen Erkenntnissen
avatar    CaMa2712
Status:
schrieb am 26.07.2013 23:02
Hallo Jack,

danke dir für deine Antwort! smile Also ich bin ja seit 2 Jahren pillenlos und soll die Pille erst nehmen, wenn wir starten! Also wenn die TESE vorbei ist oder falls es sich mit dem Termin für die TESE und dem 1. Tag meiner Periode überschneidet dann eben zeitgleich! Das soll dann diesen Zyklus unter Kontrolle bringen...wobei ich sagen muss, dass mein Zyklus wirklich wie ein Uhrwerk funktioniert...!guckguck

Wow, also da sind ja enorme Unterschiede bzgl. der Kosten (hab mir grad nochmal das Blatt rausgekramt...Vertrag):

Probe-TESE und Kryo (Präparieren, Untersuchen, Einfrieren) je nach Aufwand 389,50 bzw. 429,70
Lagerung alle 6 Monate 133,36
Auftauen der TESE und Extraktion der Spermien aus dem Gewebe zwecks ICSI je nach Aufwand 300,69 bzw. 389,01

Wie viel die TESE an sich kostet wissen wir leider noch nicht! Wir hoffen, dass die KK meines Mannes das übernimmt, weil die Problematik ja wohl auf einen Hodenhochstand im Kindesalter zurückzuführen ist! Die KiWu Klinik meinte, wir sollen nachfragen, die entscheiden Fallabhängig!

Aber im Vergleich scheint mir unsere Klinik teurer zu sein! Baseball Ich hab ja sowieso ein komisches Gefühl, da er ohne Umschweife auf die TESE hinaus wollte! Wurde das bei euch auch so gemacht oder weißt du mehr, wann eine MESA/PESA gemacht werden kann?

Also wir fühlen uns ja wohl in der Klinik, aber dahingehend hab ich das Gefühl, will man schnelles Geld machen...ohne jetzt zu wissen, wie viel eine MESA/PESA kostet!

Aber die Biopsie hat ja größere Nebenwirkungen, oder? Wenn das Gewebe dann vernarbt und in dem Entnommenen zu wenig gefunden wird, haben wir ja schon eine Zwangspause, bis es wirklich verheilt ist und wieder eine TESE durchgeführt werden kann, wenn ich das richtig verstanden habe!? Ich hab ne Frage

Danke aber schon mal für deine Antworten! Blume

Kann mir denn niemand was zu der SD und dem AMH sagen? traurig

LG CaMa


  Re: Zweitgespräch mit neuen Erkenntnissen
avatar    Nickelflocke
Status:
schrieb am 26.07.2013 23:56
Hi!!! Hier im Forum gab es mal jemand wo die Kiwu auch nur 5 eingefroren hat. Der Mann hat immer vor dem Versuch mehrmals gespendet. Was sie kriegen konnten wurde eingefroren. Dann zum Versuch alles aufgetaut. Es hat geklappt und sie wurde ss. Warum macht eure Kiwu das nicht?Ich bin sehr sauer


  Werbung
  Re: Zweitgespräch mit neuen Erkenntnissen
avatar    bettina1982
Status:
schrieb am 27.07.2013 09:37
Hallo CaMa,

Schön, dass ihr jetzt euer zweites Gespräch hattet.
Die Idee von Chinadoll finde ich auch überlegenswert!
Vielleicht könnt ihr auch noch in einer zweiten KiwuPraxis einen Beratungstermin ausmachen??
Eine Zweite Meinung schadet nicht und wenn die Kosten sich doch sehr unterscheiden...???

Einen Zusammenhang zwischen AMH und SD kenne ich nicht, aber bei AMH von 1 bist du vermutlich ein Low responder, wirst also nicht zig Eizellen haben aber auch nicht anfällig für eine Überstimmulation sein.
Ansonsten sagt der AMH ja nichts über die Qualität aus.
Die SD erstmal richtig einzustellen ist auf jeden Fall der erste richtige Schritt! Wurden auch SD Antikörper getestet? (Hashimoto ausgeschlossen?)

Zur Stimmu bei Low respondern habe ich mal gelesen, dass eine Down Regulierung nicht optimal wäre... Aber oft ist der erste ICSI Versuch auch einfach ein "Schuss ins Blaue"

ASS wird, wie auch Heparin, oft prophylaktisch gegeben.

Liebe Grüße,
Bettina


  Re: Zweitgespräch mit neuen Erkenntnissen
avatar    CaMa2712
Status:
schrieb am 28.07.2013 20:28
Ja, also so hatten wir uns das auch überlegt, dass wir ggf. Spermien sammeln und immer wieder einfrieren lassen, ABER da er ja zwischendurch wohl auch mal garkeine Spermien im Ejakulat hatte und dann wohl auch mal nur 3 Stck, wovon nur eins noch gelebt hat nach Zentrifugation...ist das wohl eine langwierigere Sache! Und...wenn ich mal die Kosten zusammen fasse:

Kryo für Spermien: 220,00Euro
Lagerung alle 6 Monate: 133,36Euro
Auftauen: 83,20Euro

Wenn ich dann schon ggf. 3-4x einfrieren lassen muss, um genügend Spermien für einen Versuch zu haben...dann bin ich ja quasi bei den Kosten für die TESE oder nur minimal drunter! Außerdem hat man für das Sammeln den größeren Zeitaufwand...er muss ja immer dort hinfahren und wir fahren leider eine Stunde bis zu unserer Klinik! Und es kollidiert mit den Arbeitszeiten, also muss er auch immer frei machen...! Also ich denke letztendlich wird eine TESE wohl besser sein!

Tja und eine zweite Klinik in der Nähe gibt es bei uns nicht! Die nächstmögliche ist ca. 1 1/2 Std entfernt -somit noch weiter weg! Das würden wir ja noch weniger hinbekommen! traurig

Leider hab ich nur den TSH Wert! Ich hab mich auch schon geärgert, als ich wieder zu Hause war und mir einfiel, dass ich ja mal nach Tf 3 und Tf 4 hätte fragen müssen oder ob aufgrund des TSH überhaupt weiter untersucht wurde! Gesagt hat er mal nichts! Aber so ist das...vor lauter Aufregung...! Das war aber auch echt viel an Info an diesem Tag...! lesen labern crazy

Was heißt denn genau Down Regulierung? Wie der Stimulationsablauf sein wird, werde ich erst erfahren, wenn die TESE gemacht wurde (und hoffentlich genug gefunden wurde beten) und ich mit der Pille und den anderen Medi´s anfange und am 17. ZT dann zur Kontrolle wieder in die Klinik komme! Also es wird wohl noch einige Zeit vergehen!

Ist es sinnvoll in 6-8Wochen die SD Werte beim Hausarzt überprüfen zu lassen? Immerhin habe ich die Tabletten ja neu bekommen; nicht dass ich über das Ziel hinaus schieße...! Der Arzt in der Klinik meinte, die kontrollieren das erst wieder, wenn ich zur weiteren Vorbereitung komme, aber das kann ja noch eine Weile dauern!

So, ich hoffe ihr zwei lest das jetzt überhaupt noch...der Beitrag ist ja jetzt schon weiter nach hinten gerutscht! Sorry, aber ich konnte nicht früher antworten!

Danke aber für eure Antworten! smile

LG CaMa


  Re: Zweitgespräch mit neuen Erkenntnissen
avatar    bettina1982
Status:
schrieb am 28.07.2013 21:01
Hi,

Es ist wirklich immer sehr viel Input bei den ersten Terminen! Aber je besser du informiert bist, desto besser kannst du auch an deiner Behandlung "mitwirken"

Zum Beispiel die Schilddrüsenwerte würde ich an deiner Stelle in 4 Wochen kontrollieren lassen. Entweder beim Hausarzt oder vielleicht sogar bei einem Profi, einem Endokrinologen.
Und lass dir die Werte durchgeben, zuschicken oder faxen oder so. So hast du selbst etwas Kontrolle über deine Werte.

Das mit den Kryo Kosten ist natürlich eine Sache...

Wenn ich nicht falsch liege, ist die Pilleneinnahme im Vorzyklus quasi die Down Regulierung, bei der dein eigener Zyklus runtergefahren wird und dann besser "kontrolliert" werden kann. Aber bitte schau selbst nochmal in der Suchfunktion, weil ich das nicht genau weiß!

Ps: wenn mich ein Beitrag interessiert oder ich auf eine Reaktion "warte" dann markiere ich "Beitrag abonnieren'" dann finde ich es immer wieder (ganz links kannst du bei "abonnierte Themen" den Beitrag wieder finden. Leider vergesse ich das manchmal...
Außerdem habe ich die Forumsansicht nach"Antwort sortiert" also sehe ich die aktuellsten Antworten immer oben...

Liebe Grüße,
Bettina


  Re: Zweitgespräch mit neuen Erkenntnissen
avatar    CaMa2712
Status:
schrieb am 28.07.2013 22:02
Ui, schnelle Antwort und man lernt nie aus...! zwinker Jetzt weiß ich auch wofür "Beitrag abonnieren" steht!

Ja also ich muss sagen, ich hatte bei dem Arzt so das Gefühl, dass er meinte, wir wüssten bereits in welche Richtung es geht und er uns wenig erklären muss! Vielleicht habe ich ihm aber auch den Eindruck vermittelt, da ich mich ja wirklich schon vorab gut informiert habe und bereits einige gezielte Fragen stellen konnte! Mein Mann kam da allerdings etwas zu kurz...! traurig

Ich denke auch, dass ich es so machen werde, dass ich die SD Werte beim Hausarzt oder beim Endokrinologen (je nach Wartezeit auf einen Termin) überprüfen lassen werde! Wenn dann was nicht stimmt, werde ich mich nochmal mit der Klinik in Verbindung setzen! Es müsste jetzt auch nächste Woche ein Brief an meine Frauenärztin geschickt werden...vielleicht sind die Blutwerte darin ja aufgelistet! Wenn nicht, rufe ich dort einfach nochmal an!

Ich hab´s eben mal gegoogelt und die Pille gehört zu dieser Down Regulation! Ich hoffe ja aber, dass der AMH vielleicht doch (durch einen Laborfehler) falsch ist! Werde nächste Woche daher sowieso nochmal die Klinik anrufen und fragen, ob der Wert sich bestätigt hat!

Du hast mir aber echt schon weiter geholfen! Danke! Blume

Wünsche dir noch einen schönen Abend!

LG CaMa


  Re: Zweitgespräch mit neuen Erkenntnissen
avatar    Nickelflocke
Status:
schrieb am 28.07.2013 22:11
Sorry nur kurz über Handy... ich musste auch meine Medis erhöhen. Meine Ha nimmt nach 4 Wochen wieder Blut ab. Kann aber auch damit zu tun haben dass es auch bald mit dem Versuch los geht.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020