Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Adenomyose
no avatar
   IVF2013
schrieb am 24.07.2013 22:05
Hallo!
Haben von Offenbach nach Darmstadt gewechselt, da es bisher mit 2 IUIs 1IVF und 1 Kryo noch nicht geklappt hat. Sind in Darmstadt direkt beim Prof. Dieser sagte bereits beim 1. Ultraschall, dass ich wahrscheinlich eine Adenomyosis hab. Das MRT hat das heute bestätigt. Also ich hab eine Adenomyosis sowie den Verdacht auf einen polypösen Herd im Cavum. Suuuuuuuuuuuuper sch....
Er sagt das muss man operieren, danach stehen die Chancen besser.
Ich bin total schockiert. Ist hier vielleicht jemand der auch sowas hat???? und vielleicht trotzdem schwanger wurde????
Brauch dringend moralische Unterstützung!!!!

Eine ziemlich traurige Alex


  Re: Adenomyose
avatar    Preciosa
Status:
schrieb am 24.07.2013 22:13
Hallo Alex!

Ja ich hab auch sowas, allerdings sagte mir die Ärztin das es nicht operabel sei (ich hab das jetzt nicht so genau verstanden, ich denke die Stelle ist ungünstig und man kann es auch nicht operieren ohne die Gebärmutter zu entfernen, irgendwie so, war ein bißchen durch den Wind das ich es nicht zu 100% mitbekommen habe).
Im Normalfall ist das eine Form der Endometriose und man kann das mit einer Bauchspiegelung recht einfach entfernen und dann sind die Chancen in der Tat besser (weil dort wo die Verwachsung ist sich so lange ja nichts einnisten kann).

Bei dir klingt es ja sogar noch besser weil der Prof sagt man kann es entfernen. Das ist doch schon mal positiv.
Und mir scheint das Darmstadt da ein genaues Auge hat, bin auch dort und auch bei mir wurde vorher nichts in der Art diagnostiziert.


  Re: Adenomyose
no avatar
   bountina80
Status:
schrieb am 25.07.2013 10:31
Hey Alex,

ich habe ebenfalls Endometriose und Adenomyose (Endo in der GM), die operativ nicht mehr weiter entfernt werden konnte. Ich habe auch schon jegliche Hoffnungen verloren, weil es ein schwerer Endo Befund mit Befall von Darm etc. bei mir war. 2009 hatte ich dann eine große OP und letztes und dieses Jahr noch weitere Operationen, um den bestmöglichen Zustand herzustellen. Es ist in der Tat so, dass die Chancen mit Endo verschlechtert sind, weil aufgrund von höheren Entzündungswerten, dieses Klima für eine Einnistung negativ beeinflussen. Ich habe aber selber Mut von Dandy bekommen, die ebenfalls schwere Endometriose hat und gerade einen posiviten in ihrem ersten Versuch hat!! Das macht Hoffnung, denn ich bin bereits im 4. ICSI Versuch...

Als kleiner Tipp noch, lass Dich auf jeden Fall über eine Adhäsionsprophylaxe aufklären und schau, dass der Operateur erfahren ist! Am besten wäre eigentlich ein zertifiziertes Endometriose Zentrum [www.endometriose-liga.eu]

Bei weiteren Fragen, kannst Du Dich gerne bei mir melden!
Alles Gute und Kopf hoch knuddel
Bountina


  Re: Adenomyose
avatar    Milla-Liv
Status:
schrieb am 25.07.2013 18:02
Hallowinken
Ich habe im Herbst 2012 auch die Diagnose schwere Endometriose und Adenomyose (Befall der Gebärmuttermuskelschicht) erhalten. Das Ausmass der Adenomyose ist auch mit einem MRT schwer einzuschätzen. Ich bin bei einem sehr guten Spezialisten für Endo und der meinte mittelgradig. Er hat mir aber viel Hoffnung gemacht. Es müsse nicht sein dass die Adenomyose einer Schwangerschaft im Wege steht. An den befallenen Stellen kann sich die Eizelle wohl weniger gut einnisten. Sie ist jedoch bereits so intelligent dass sie sich schon ein geeignetes Plätzchen sucht.
Nach meinem Wissen kann eine Adenomyose nur durch die Gebärmutter- Entfernung eliminiert werden.

Also Kopf hoch. Wir sind im 5. ÜZ und hoffen noch auf eine spontane SS.
Alles Gute!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020