Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  naturidentische Hormone
no avatar
   Fannist
schrieb am 24.07.2013 16:30
Hallo, ich hatte das Thema vor längerer Zeit schon mal angesprochen...
Ich bin bei einer Heilpraktikerin die mir geraten hat einen Speicheltest machen zu lassen um die Werte meiner Geschlechtshormone zu überprüfen.
Was ich dann auch gemacht habe. Die Geschlechtshormone sind wohl genauer im Speichel nachweisbar als im Blut da sie da noch mit Eiweiß gekoppelt sind. Wenn ich das richtig verstanden habe.
Ich musste in der ersten Zyklushälfte eine Probe abgeben und in der zweiten...
Die Werte waren alle weit unter Norm was zum einen die Einnistung verhindert (ivf) zum anderen die Feuchtigkeit der Schleimhäute zb. der Durchfeuchtung der Gebärmutter und Eileiterkanäle (ELLS) usw. Die Auswertung habe ich direkt vom Labor bekommen um sie mit der Heilpraktikerin zu besprechen.
Meine Ärztin in der Kiwu Klinik meinte zu mir damals nach der wiederholten Eileiterschwangerschaft und nach einer wiederholten negativ ivf dass keine weiteren Untersuchungen nötig wären und wir uns im nächsten Zyklus zur weitern ivf sehen.
Dann diese Auswertung... ich bin sauer und wütend...
Jetzt nehme ich naturidentische Hormon Cremes und eine eine weitere Creme mit 1% Hormon. Das hat sich natürlich nicht in 4 Wo...
Aber mir ist lieber ich lasse noch 2-3 Monate vergehen in denen ich versuche alles zu optimieren als wieder am Ende mit der Enttäuschung leben zu müssen. Garantieren tut mir das natürlich niemand, dass es hiermit 100% klappt. Aber ich habe ein gutes Gefühl und erhoffe mir natürlich auch, dass ich die Begleitsymptome der niedrigen Hormonwerte somit auch in den Griff bekomme.

Vielleicht hat ja schon jemand Erfahrung damit gemacht. Und es hat sich was geändert oder auch zur Wunscherfüllung smile beigetragen!!

Lg Fannist


  Re: naturidentische Hormone
avatar    tttxf
Status:
schrieb am 24.07.2013 20:29
Hi,
also tut mir leid, aber ich würde mich an deiner Stelle schulmedizinisch behandeln lassen - gegen Heilpraktische Methoden zum Besserfühlen ist ja nichts einzuwenden.
Heilpraktiker sind übrigens Leute, die eine halbgare Prüfung ablegen müssen, ohne besondere Ausbildung. Hormone im Speichel bestimmen zu lassen ist völliger Quatsch. "Naturidentisch" ist auch so ein, entschuldige, Quatschwort. Nichts ist naturidentisch, außer es wurde anderen Menschen extrahiert, schon Hormone von Tieren (wie Clomifen) sind ja nicht "identisch" zu "deiner Natur".
Wenn du mit deiner Kiwi-Praxis unzufrieden bist, würde ich mir eine andere suchen.
Wurden die Eileiter schon abgeklärt? Eine Bauchspiegelung gemacht? Wenn du sowieso mit IVF weitermachst, ist das zwar nicht primär im Vordergrund - aber dann müssen halt die Hormonwerte optimiert (nach Bestimmung aus dem Blut!) optimiert werden.

LG

PS: Es ist wirklich nicht überheblich oder diffamierend gemeint - ich würde nur an deiner Stelle der Schulmedizin, die gerade in der Kiwu-Behandlun in den letzten Jahren doch messbar große Erfolge erzielt hat (man schaue mal ins ivf-Register) vertrauen und nicht irgendeiner dahergelaufenen Heilpraktikerin, die dir das blaue vom Himmel erzählen kann. (Frag sie doch mal nach Frauen, denen sie schon zur Schwangerschaft verholfen hat)


  Re: naturidentische Hormone
no avatar
   Abry
schrieb am 24.07.2013 21:53
Wenn ich mich recht erinnere, war das doch schon letztes Mal so eine Art verkappter Werbepost für diese Quacksalberei. Alle wollen erfolgreich behandeln, also wenn die Hormone tatsächlich im Speichel aussagekräftiger wären, würden es auch alle so machen und uns diese elende Piekerei ersparen. Da du hier nur quasi-Fragen stellst, aber um so ausführlicher das beschreibst, was du eigentlich wissen willst, denke ich mal es wäre nicht ganz unangebracht zu fragen:

EDIT: Hast du eine Meinung deines KiWuZ dazu ?


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.07.13 22:20 von Abry.


  Re: naturidentische Hormone
no avatar
   Fannist
schrieb am 25.07.2013 19:55
Es war nicht meine Absicht für irgendetwas Werbung zu machen.
Es ist einfach wieder ein Strohhalm an den man sich klammert wenn man denkt es geht nicht mehr weiter.
Da, ich auch noch nicht angefangen habe, war ich interessiert ob schon jemand Erfahrung damit gemacht hat.
Momentan scheint es mir für mich richtig zu sein, was danach kommt weiß ich nicht...
Man lässt ja nichts unversucht...
Sorry, wenn das hier nicht das passende Thema war/ist.

Sonnige Grüße
Fannist




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020