Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Insemination bei idiopathischer Sterilität ? wie am besten? neues Thema
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?
   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?

  Decapeptyl statt Predalon zum Auslösen?
no avatar
   Wunschkind85
Status:
schrieb am 24.07.2013 11:16
Huhu

Bin mitten in der 3. Isi und soll heute Abend auslösen.
Ich hab mit Gonal und Menogon stimuliert und mit Cetrotide den ES unterdrückt.

Eigentlich sollte ich mit Predalon auslösen aber mein Doc hat gestern beim US gesagt dass (leider wieder) nennt OHSS bevorsteht. Da ich aber unbedingt nen Frischversuch möchte soll ich nun mit 2x Decapeptyl auslösen. Es soll helfen dass die Überstimu nicht zu schlimm wird.

Das kenne ich bislang nur als Einnistungsspritze.

Deswegen bin ich nun etwas verwirrt.
Wer schon mal damit ausgelöst hat oder Rat weiß... immer her damit smile

Danke


  Re: Decapeptyl statt Predalon zum Auslösen?
avatar    UschiBriest
schrieb am 24.07.2013 11:31
ich hab schon gehört, das damit ausgelöst wurde....auch wenn man überall liest, das es zur Einnistung gerne genommen wird, bzw. damit die Follis nochmal richtig schwung vor PU kommen...
aber da ist kein HCG drinne, deswegen vllt.... wegen der Gefahr wegen Überstimu....


  Re: Decapeptyl statt Predalon zum Auslösen?
avatar    La esperanza**
Status:
schrieb am 24.07.2013 11:50
Es ist wie Uschi sagt, bei OHSS Gefahr nimmt man oft Decapeptyl zum Auslösen weil kein hCG enthalten ist.
Selbst hatte ich es auch nur zum Nachspritzen trotz OHSS.
Was der Unterschied zu den anderen Medis ist bzw. ob sich das negativ auf die EZ auswirkt weiß ich nicht, kann's mir aber nicht vorstellen sonst würde es ja nicht gemacht werden.


  Re: Decapeptyl statt Predalon zum Auslösen?
no avatar
   Piku
schrieb am 24.07.2013 11:52
Hallo Wunschkind,
hab ebenfalls mit 2x Decapeptyl ausgelöst. Funktioniert einwandfrei.
Viel Erfolg
Piku


  Werbung
  Re: Decapeptyl statt Predalon zum Auslösen?
no avatar
   Knopfauge
schrieb am 24.07.2013 13:34
Hallo Wunschkind,

wird inzwischen in immer mehr Praxen genommen und ist laut meinem Arzt in Amerika schon Standard.
Ich hatte auch 2 Spritzen zum Auslösen bei 20 Folis. Hatte keine Überstimu und keine Beschwerden und 16 verwendbare EZ.
Es soll zusätzliche Reife bringen soweit ich mich erinnere.

LG


  Re: Decapeptyl statt Predalon zum Auslösen?
no avatar
   Tifelix
schrieb am 24.07.2013 13:49
Soll denn alles eingefroren werden? Falls nein, wie sieht denn deine Medikation nach PU aus? Ich habe auch mit Deca ausgelöst... Deca regelt alle Funktionen quasi runter. Am PU Tag musste ich abends HCG spritzen, nach TF HCG und TF+1 noch eine Deca... Ich habe mich hier genau erkundigt und mein Arzt sagte, dass müsse sein, damit die Werte wieder hochkommen, nachdem Deca sie wegen OHSS runterregluiert hat.


  Re: Decapeptyl statt Predalon zum Auslösen?
no avatar
   Lana6
Status:
schrieb am 24.07.2013 20:29
Liebes Wunschkind,

Ich kann zwar deine Frage nicht beantworten, aber ich drücke dir für euren Versuch ganz fest die Daumen!!!
Dieser Versuch muss einfach klappen!

Ich hänge ja leider immer noch in der Zwangspause, hoffe ich kann Ende September bis Oktober wieder starten u dir dann in den SS-Bus folgen.

Ganz liebe Grüsse

Lana


  Re: Decapeptyl statt Predalon zum Auslösen?
no avatar
   Paula27
Status:
schrieb am 24.07.2013 21:03
Damit kann man prima auslösen, es soll die Qualität eher noch fördern.
Wichtig ist aber, dass man massiv mit Progesteron und Östrogen unterstützt, da der Gelbkörper sehr oft schlecht ausgebildet wird nach diesem Auslösen.

viele Grüße
Paula




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020