Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Insemination bei idiopathischer Sterilität ? wie am besten? neues Thema
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?
   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?

  Narkose bei PU, schlechte Erfahrungen?
no avatar
   Emilia13
schrieb am 21.07.2013 15:04
Hallo, wollte mal fragen, ob ihr die Punktion evtl. schon mal ohne Narkose gemacht habt?! Habe die letzte Narkose nicht gut vertragen, hatte Angszustände und bin auch erst drei Stunden nach dem ersten Aufwachen in der Lage gewesen, mich hinzusetzen und mit Hilfe aufzustehen. Habe gedacht, ich kippe um und mein Blutdruck war total im Keller. Es ging mir den ganzen Tag richtig schlecht, auch psychisch. Hattet ihr das schon? Ich höre immer nur, dass die Leute schnell wieder fit sind und die andere Frau bei mir im Aufwachraum wurde ungefähr mit mir wach, ist aufgestanden und gegangen. Meinem Mann wurde gesagt, er könne mich um 11 Uhr abholen, doch um 13.30 war ich immer noch nicht in der Lage die Augen zu öffnen oder zu reden, habe alles wie durch einen Schleier mitbekommen. Frage mich jetzt, ob das an mir lag oder vielleicht irgendwas zu hoch dosiert wurde bei meiner Narkose oder ist das normal, hatte das jemand von euch auch schon? Es war an einem Freitag und die KiWu-Klinik schließt normalerweise um 13 Uhr, sie sind wegen mir länger geblieben und es war mir echt peinlich, die Schwester hat immer wieder gefragt, ob ich jetzt aufstehen kann und ich habe es zwar gehört, aber war zu schwach und sie war auch etwas ängstlich irgendwann. Irgendwann habe ich mich gezwungen, aufzustehen und dachte, ich werde gleich ohnmächtig, Ich habe geweint als ich mich angezogen habe und es ging mir einfach so schlecht, kann ich gar nicht genau beschreiben. Habe jetzt etwas Angst vor der nächsten PU ehrlich gesagt.... aber ist ja für einen guten Zweck, ich muss mich zusammenreißen!
Danke fürs Lesen und würde mich über eure Erfahrungsberichte freuen smile
Liebe Grüße von Emilia


  Re: Narkose bei PU, schlechte Erfahrungen?
no avatar
   rt77
Status:
schrieb am 21.07.2013 15:23
Hallo! Also, Erfahrungen mit Narkose hab ich nicht. Aber ich hatte schon zwei PUs ohne Narkose und es war beide Male total problemlos und gut auszuhalten. Einmal hatte ich gar nichts, beim zweiten Mal hab ich per Infusion währenddessen ein Schmerzmittel bekommen. Damit ging's noch besser. Ich würde es jederzeit wieder ohne Narkose machen. Vielleicht wäre das für dich ja auch eine Option.
allerdings muss ich dazu sagen, dass ich ein Low responder bin und einmal nur 4 Follikel hatte und einmal 5. Bei der Anzahl geht das natürlich schnell und ist mit wenigen Pieksen überstanden. Wenn man richtig viele Follikel hat, ist es sicher unangenehmer.

LG, tr77


  Re: Narkose bei PU, schlechte Erfahrungen?
no avatar
   Emilia13
schrieb am 21.07.2013 15:33
Hallo tr77, vielen Dank für deine Tipps. Ich hatte auch nur 3 Follikel beim letzten Mal und werde den Arzt wohl wirklich mal fragen ob er es auch ohne Narkose macht. Erstmal hat uns die Narkose als Selbstzahler auch nochmal zusätzlich 650 Euro gekostet und dann ging es mir echt nicht gut. Kann mir gut vorstellen, dass ich da lieber mal kurz ein paar Schmerzen aushalte, wenn sie nicht sooo schlimm sind. Vielen Dank also für deinen Erfahrungsbericht.
Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch
Emilia


  Re: Narkose bei PU, schlechte Erfahrungen?
no avatar
   DasKat
Status:
schrieb am 21.07.2013 15:33
Hallo Emilia,

hattest du denn vorher schon mal andere Eingriffe mit Narkose? Wie hast du die vertragen?

Ich hatte beim Einleiten der Narkose einen furchtbaren Geschmack im Mund und als ich aufgewacht bin, war mir übel und ich musste ein bisschen spucken. Aber trotzdem war ich schnell wieder fit.

Aber das, was du beschreibst, klingt echt nicht gut. Ich würde an deiner Stelle mal versuchen, noch mal mit dem Narkosearzt darüber zu sprechen.

Viele Grüße


  Werbung
  Re: Narkose bei PU, schlechte Erfahrungen?
no avatar
   Ilka79
Status:
schrieb am 21.07.2013 15:44
Ich mache die PU nie wieder ohne Narkose. Ich hatte beim 1. Versuch auch nur 3 Folikel und ich habe den OP zusammen geschrien und habe bitterlich geweint. Ich hatte danach Blutungen und auch Schmerzen. Die 2. PU war dagegen mit Narkose (Propofol) weil ich extra drum gebeten hatte. Ich hatte keine Schmerzen und Blutungen danach, was aber wohl nicht an der Narkose zu tun hat (??) und ich würde es jetzt immer wieder so machen.
Da ich schon oft operiert wurde (KS unter Vollnarkose, 2 x Eileiterschwangerschaft und Eileiterentfernung) weiß ich, dass ich sie vertrage.

Frage beim nächsten Termin im KiWuZ doch mal nach, ob die Art bzw. die Dosierung beim nächsten Mal gesenkt werden kann.

Alles Gute für Dich,

Ilka


  Re: Narkose bei PU, schlechte Erfahrungen?
no avatar
   Hippe31
schrieb am 21.07.2013 19:56
ich hatte ne narkose, hatte aber auch 23 eizellen.

frag mal nach ob du narkosegas bekommen hast. da ist man oftmals nicht so schnell wieder fit (das macht übrigens auch den komischen geschmack im mund und die übelkeit). laß dir wenn das nächste mal propofol geben, das wird oft besser vertragen. bin anästhesieschwetser.
aber natürlich kann es auhc sein das du ansich narkosen nicht so gut verträgst.
abgesehen davon sind 650 euro echt der hammer. so teuer rechnen unsere anästhesisten nciht ab.


  Re: Narkose bei PU, schlechte Erfahrungen?
no avatar
   Paula27
Status:
schrieb am 21.07.2013 20:35
Also 3 Follikel gehen locker auch ohne Narkose. Ich mach nie eine und hatte mal 6 Follikel als Maximum. Das war dann irgendwann unangenehm, aber durchaus auszuhalten. Es piekt halt einmal kurz pro Follikel und das war es fast schon. Spülen kann unangenehm sein, aber ich fand das alles deutlich besser als Narkose, das kann ich garnicht ab. Außerdem kriegst du gleich mit, ob Eizellen gefunden werden und kannst die ganze Zeit plaudern mit dem Doc smile

Alles Gute
Paula


  Re: Narkose bei PU, schlechte Erfahrungen?
no avatar
   leonam8
schrieb am 21.07.2013 21:51
Hallo Emilia,
ich hatte schon 4 Versuche hinter mir. einen versuch hatte ich ohne narkose gehabt, weil ich nur eine Eizelle hatte. Ich habe sehr gut überstanden. Ich bin schon empfindlich, aber richtige Schmerzen hat man nicht. es ist zwar unangenehm, man hat angst, weil man nicht weisst, was dich erwartet. Aber es ist wirklich auszuhalten. Kostet Narkose wirklich 650 EURO? In meiner kiwu hat es nur 100 gekostet. Aber die vorgängerin hat recht: je mehr eizellen punktiert werden, desto länger dauert es und somit noch unangenehmer. Aber bei 3-4 Eizellen schaffst du es locker. ich wünsche dir alles gute
lg


  Re: Narkose bei PU, schlechte Erfahrungen?
no avatar
   Emilia13
schrieb am 21.07.2013 22:48
@ alle: vielen Dank für eure Erfahrungsberichtesmile Werde morgen nach dem Folli-TV mal den Arzt fragen, was er empfiehlt.
@leonam8: Ja, die Narkose war tatsächlich so teuer, überhaupt die ganze ICSItraurig und das als Selbstzahler, da gibt es wohl ziemliche Unterschiede in den div. Praxen. Oder sie war so teuer, weil ich die zehnfache Menge an Narkosemittel bekommen habe und mich deshalb gefühlt habe, als wäre ich fast tot zwinker

Ich werde euch mal berichten, wie ich die nächste PU plane.....
Einen schönen Start in die neue Woche euch allen und liebe Grüße
Emilia


  Re: Narkose bei PU, schlechte Erfahrungen?
no avatar
   sommersonne1976
schrieb am 21.07.2013 23:47
Narkose bei uns als Selbstzahler 250 Euro und das fand ich schon teuer für den kurzen Piecks und die 20 Minuten Betreuung danach. Es lagen 5-6 Frauen nach der PU bei mir im Zimmer und wenn die alle 250 Euro gezahlt haben, dann hat der Anästhesist in 2 Std. wirklich gut verdient.

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020