Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Insemination bei idiopathischer Sterilität ? wie am besten? neues Thema
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?
   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?

  Schleimhaut 4mm
no avatar
   Dusty74
schrieb am 20.07.2013 21:42
Hallo Zusammen,

ich habe jetzt nach mehreren Monaten mit Hormonen eine Schleimhauthöhe von 4 mm erreicht.
Vorher hatte ich einen unregelmäßgen Aufbau mit "kahlen" Stellen dazwischen.
Meine FA meinte letzte Woche, das sieht eingentlich ganz gut aus.
Nun meine Frage, kann ich mit 4 mm eigentlich auch schwanger werden oder muss ich wenigstens 7 mm erreichen?

Hatte im Januar einen Abbruch weil das Baby krank war und habe seitdem Probleme mit dem Schleimhautaufbau. Durch Hormone habe ich wenigstens seit ein paar Monaten meine Regel wieder.

Über Eure Antworten würde ich mich sehr freuen, mache mir große Sorgen, das nicht nicht mehr schwanger werden kann.

Viele Grüße
Dusty


  Re: Schleimhaut 4mm
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 20.07.2013 23:22
Wenig Informationen über dich bzw. wie es körperlich um dich steht.

Damit sich ein Ei einnistet sollen es mindestens 7mm sein. Ausschlaggebend ist aber nicht nur die Höhe. Ein dreiteiliger Aufbau der Schleimhaut ist. Nimmst du etwas zum Schleimhautaufbau ein? Was für Medikamente nimmst du? ......


  Re: Schleimhaut 4mm
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 21.07.2013 10:20
Ich möchte meiner Vorrednerin widersprechen. Meine Klinik transferiert Embryonen ab 6mm, so bin ich auch im April schwanger geworden. Ab 6mm bestehen also gute Chance.
Bei 4mm würde meine Klinik nicht transferieren (hatte im März Abbruch wegen 4,4mm SH), aber wenn es zum Beispiel um natürliche Schwangerschaften geht, kann man eine Einnistung auch nicht gänzlich ausschließen. Im Eileiter ist auch keine SH und trotzdem können Embryonen sich dort einnisten. Bei ICSI und Co. geht es eben darum, die Chancen zu verbessern.

Welche Hormone und in welcher Dosierung hast du denn genommen? Nach FG hatte ich auch 13 Monate ein SH-Drama nach dem anderen, über 5mm ohne dreischichtige Struktur kam ich einfach nicht hinaus und dann brach sie zusammen, bevor man einen TF überhaupt erwägen konnte.

Dann habe ich ein Protokoll für Kryo ausprobiert, das Paula Mondschein aus ihrer Klinik hatte und habe es kombiniert mit Vitamin E, Kalium Carbonicum und L'arginin. Das hatte ich aus einer Studie, in der Viagra und diese Nahrungsergänzungsmittel gegenüber gestellt wurden. Beides hatte Vorteile für etwa 70-80% der Frauen.

LG
Juna


  Re: Schleimhaut 4mm
no avatar
   ferto
schrieb am 21.07.2013 13:31
Ich habe auch immer Schleimhautprobleme und kam nicht über 4 mm, trotz Progynova 4x täglich... jetzt hat mir der Kiwu Doc letzte Woche 2 mal diese Fertigrow Spülung gemacht (soll die Schleimhaut zum Wachsen anregen) und siehe da, beim Untersuch am Freitag war ich schon fast bei 6 mm. Morgen muss ich nochmals hin und dann Ende Woche ist der Transfer.

Frag mal in deiner Klinik nach. Diese Spülung gibt es noch nicht solange, aber funktioniert...

Grüsse Ferto


  Werbung
  Re: Schleimhaut 4mm
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 21.07.2013 18:08
Zitat
ferto
Ich habe auch immer Schleimhautprobleme und kam nicht über 4 mm, trotz Progynova 4x täglich... jetzt hat mir der Kiwu Doc letzte Woche 2 mal diese Fertigrow Spülung gemacht (soll die Schleimhaut zum Wachsen anregen) und siehe da, beim Untersuch am Freitag war ich schon fast bei 6 mm. Morgen muss ich nochmals hin und dann Ende Woche ist der Transfer.

Frag mal in deiner Klinik nach. Diese Spülung gibt es noch nicht solange, aber funktioniert...

Grüsse Ferto

Das klingt ja super!
Was hast du dafür bezahlen müssen?

LG
Juna


  Re: Schleimhaut 4mm
no avatar
   Dusty74
schrieb am 22.07.2013 10:02
Ich habe merimono 2 mg und noch ein anderes Hormon 2 mg zum Schleimhautaufbau genommen. Fällt mir gerade wieder nicht ein, wie es heisst.
Mein Frauenarzt meinte, das ich das jetzt noch einen Monat nehmen soll, dann absetzen und versuchen auf normalem Wege schwanger zu werden.

Aber wenn meine SH eh nicht mehr als 4 mm bringt, brauche ich es doch gar nicht versuchen? Dann verschwend eich ja wieder 6 Monate, in denen man was machen könnte.
Eine andere FA meinte, das ich alles weglassen soll, weil sie glaubt, das immer noch vom Kopf kommen kann, das sich die SH nicht aufbaut.

Hilft mir beides nicht so richtig.
Künstliche Befruchtung habe ich beim ersten mal nicht gebraucht, bin im ersten Zyklus schwanger geworden und das mit einem AMH-Wert von 0,31.

Soll ich mir jetzt schon eine Überweisung für die Kinderwunschklinik holen, oder soll ich meinen Körper mal ohne Hormone probieren lassen?
Werde jetzt im Oktober schon 39 und ab 40 muss ich ja womöglich alles selbst bezahlen.
Brauche mal euren Rat.

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020