Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Der Versuch mit den schlechtesten Chancen bisher traurig
avatar    tttxf
Status:
schrieb am 20.07.2013 20:00
Hallo,
hab heute den Transfer unseres letzten Kryos hinter mich gebracht. Von den Zweien hat einer das Auftauen nicht überstanden, der zweite war jetzt ein Zweizeller (wobei noch nicht mal die Teilung komplett war, hat man auf dem Bild gesehen).
Jetzt frag ich mich, wann ich testen kann. Ich hatte das Protokoll nur mit E2, also ohne eigenen Eisprung und da ist es ja wichtig, dass man vollkommen sicher nicht schwanger ist, bevor man das Utro absetzt.
Jetzt ist der Kryo ja theoretisch 2 Tage im Verzug.
Ich wäre jetzt eigentlich ES+3, soll ich jetzt so rechnen, als wäre ich ES+1 und Freitag in 2 Wochen testen? Oder würdet ihr zur Sicherheit sogar noch mehr Tage dran hängen?

Mein Problem ist, dass mich das Utro vom Kreislauf her echt fertig macht. Zusammen mit der Hitze ist das wirklich unangenehm und ich will es wirklich sobald wie möglich absetzen.

Naja, ihr seht ich mach mir keine Hoffnungen, so schlecht standen unsere Chancen noch nie.
Aber immerhin haben wir schon das Protokoll für die nächste H-ICSI festgelegt.


  Re: Der Versuch mit den schlechtesten Chancen bisher traurig
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 20.07.2013 20:26
Zitat
tttxf
Hallo,
hab heute den Transfer unseres letzten Kryos hinter mich gebracht. Von den Zweien hat einer das Auftauen nicht überstanden, der zweite war jetzt ein Zweizeller (wobei noch nicht mal die Teilung komplett war, hat man auf dem Bild gesehen).
Jetzt frag ich mich, wann ich testen kann. Ich hatte das Protokoll nur mit E2, also ohne eigenen Eisprung und da ist es ja wichtig, dass man vollkommen sicher nicht schwanger ist, bevor man das Utro absetzt.
Jetzt ist der Kryo ja theoretisch 2 Tage im Verzug.
Ich wäre jetzt eigentlich ES+3, soll ich jetzt so rechnen, als wäre ich ES+1 und Freitag in 2 Wochen testen? Oder würdet ihr zur Sicherheit sogar noch mehr Tage dran hängen?

Mein Problem ist, dass mich das Utro vom Kreislauf her echt fertig macht. Zusammen mit der Hitze ist das wirklich unangenehm und ich will es wirklich sobald wie möglich absetzen.

Naja, ihr seht ich mach mir keine Hoffnungen, so schlecht standen unsere Chancen noch nie.
Aber immerhin haben wir schon das Protokoll für die nächste H-ICSI festgelegt.

Utro hat mich im Sommer auch immer richtig fertig gemacht.
Wenn du ES+1 am Freitag rechnest und 2 Wochen wartest, müsste ein Test recht sicher sein, allerdings würde ich dann einen BT machen, um ganz sicher zu sein. Was hat denn deine Klinik dazu gesagt?

Falls du noch mal einen Kryoversuch machst, könntest du in der Klinik fragen, ob du Estradiol als Pflaster nehmen kannst (oder mit Tabletten kombiniert). Das hat mir die Übelkeit und Kreislaufprobleme komplett erspart!

LG
Juna


  Re: Der Versuch mit den schlechtesten Chancen bisher traurig
avatar    Lavendel125
Status:
schrieb am 20.07.2013 22:52
Huhu tttxf!

Lange nichts mehr von dir gelesen!

Ich hab schon von so vielen hier gelesen, dass die Versuche unter den schlechtesten oder chaotischsten Umständen geklappt haben! Gib nicht auf, das ist noch lange kein Grund zum aufgeben!

Alles Gute, Lavendel


  Re: Der Versuch mit den schlechtesten Chancen bisher traurig
avatar    Julikeks
Status:
schrieb am 21.07.2013 09:24
Hallo tttxf (was für ein lustiger Nickname?!?),

wie lange durfte der Embryo sich denn entwickeln? Wie Du vermutlich weißt ist es ein großer Unterschied ob der das 2zell Staium am Tag 1 oder 2 hatte....
Aber selbst dann: die Wahrscheinlichkeit ist zwar bei nicht zeitgerecht entwickelten Embryonen niedriger, aber nicht 0! Also glaub an Deinen Krümel!!!
Ich vermute, dass Dein Arzt nicht transferiert hätte, wenn es völlig aussichtslos wäre.

Sagt Dir Deine Praxis nicht wann Du testen sollst?
Du könntest mal nach anderen Möglichkeiten der Lutealphasenunterstützung fragen, wenn Du das Utro so schlecht verträgst. Meiner Erfahrung ist es auch vom Hersteller abhängig, mir wurde es auf aus Ungarn importiertes Utro z. b. furchtbar übel, das Deutsche habe ich besser vertragen.
Ich bekomme dieses Mal sogar nur 3 x HCG 1500 IE zur Unterstützung, das scheint auch zu reichen (und ich habe ordentlich dazu nachgelesen, da ich sonst auch immer Utro hatte).

Viel Glück !
Hoffe ich konnte Dir ein bisserl weiter helfen.
Lg, Julikeks


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.07.13 09:29 von Julikeks.


  Werbung
  Re: Der Versuch mit den schlechtesten Chancen bisher traurig
avatar    tttxf
Status:
schrieb am 21.07.2013 15:37
Danke für eure Antworten.
@ Juna - von dem Estradiol merk ich nichts. Ja, ich werd auf jeden Fall einen BT machen. Hoffe dass meine Haus-Gyn-Praxis das einigermaßen fix hinbekommt. Wäre blöd, wenn ich Freitags zum Blutabnehmen gehe, aber trotzdem bis Montag warten muss, weil die kein eigenes Labor haben.
@Lavendel - ja ich hatte mich ein bisschen zurückgezogen. Mir gehts besser, wenn ich den Kiwu so "nebenher" laufen lasse und mich nicht allzuviel durchs Forum klicke. Warum steht in deiner Signatur "noch 103 Tage"? Plant ihr erst im Herbst weiterzumachen?
@Julikeks - der Embryo hatte 3 Tage um sich zu entwickeln und hat wie gesagt, nicht mal die erste Teilung geschafft. Hab hier eine interessante Seite mit vielen Bildern gefunden, auf Englisch, die sich mit den Teilungen beschäftigt.
Find ich ja spannend, dass HCG auch reichen soll. Aber klar, zum Schleimhauterhalt führt es ja auch. Bloss, wie macht man dann den Schwangerschaftstest?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020