Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Eisprung + 5 HcG bei 6,26 - wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es noch vom Predalon ist?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 19.07.2013 13:28
Nachdem mich die Heparinspritzen fertig machen, das Utrogest auch noch teuer ist, habe ich beschlossen, zwei aufeinanderfolgende Bluttests selber zu bezahlen. Ist vielleicht nur minimal teurer als die Medikamente... Dann kann ich nämlich die Medikamente absetzen. KiWu macht's!

Letzte Woche habe ich Freitag Abend mit 5000 Einheiten Predalon ausgelöst. Am Donntag war der Eisprung. Habe gestern und heute getestet. Am Do war nur eine zu erahnende Linie gewesen. Heute mit viel Fantasie auch. Ist aber ein 25er Test gewesen!
Laut seed and needs Rechner baue ich so ab.

Tag i.E. im Blut i.E. im Urin
Spritze +1 75.29
Spritze +2 54.76
Spritze +3 39.83 75.3
Spritze +4 28.97 54.77
Spritze +5 21.07 39.84
Spritze +6 15.32 28.96
Spritze +7 11.14 21.06
Spritze +8 8.1 15.31
Spritze +9 5.89 11.14
Spritze +10 4.28 8.09

Heute ist Tag 6,5 nach Auslösespritze. Laut Tabelle müsste ich zwischen 15,32 und 11,14 liegen. Das HcG von 6,26 zeigt aber, dass ich schnell abgebaut habe!


Hat jemand von euch auch mal so einen Versuch mit so frühen Bluttests gestartet?
Ja klar, mir bleibt nichts anderes als bis So zu warten. Dann sehe ich die Tendenz. Aber ich mag nicht warten.

Hm, was erwarte ich auch für Antworten... Keine Ahnung. Bin Mitteilungsbedürftig LOL

Und will hören, wer so was auch schon gemacht hat, was ihr denkt, ob mir jemand wirklich den Kopf waschen möchte........

Urgh........


Jetzt habe ich etwas nachgedacht. Man kann gar nichts ohne zweiten Wert sagen..... Sind alles Vermutungen....

traurig


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.07.13 13:29 von Honigkeks.


  Re: Eisprung + 5 HcG bei 6,26 - wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es noch vom Predalon ist?
avatar    Maelle**
Status:
schrieb am 19.07.2013 13:48
Hey,

Ich denke das kommt noch vom Auslösen. Warum willst du denn unbedingt sofort die Medis absetzen? Denk mal du bist schwanger und es gibt eine späte einnistung die du mit den vorgezogenen Tests überhaupt nicht erkennen kannst... Dann schadet das absetzen im Extremfall...
Und ganz ehrlich: wenn es dir jetzte schon so blöd ist mit den Medis, was machst du denn wenn du die komplette Schwangerschaft bis 6 Wochen nach der Geburt Heparin Spritzen und bis Ssw 12 Utro nehmen sollst??

Drücke die Daumen


  Re: Eisprung + 5 HcG bei 6,26 - wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es noch vom Predalon ist?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 19.07.2013 14:31
Schade, dass du meine Befürchtung bestätigst....

Bei Schwangerschaft macht das ganze Zeug ja Sinn. Ich bin einfach fix und fertig, weil ich erst 30 Tage spritzen musste, damit überhaupt was wächst. Deswegen möchte ich so schnell wie möglich Gewissheit.

Hm, irgendwie habe ich wohl nicht bedacht, dass erst ab Einnistung HcG produziert wird.hab grad recherchiert. Meine Einnistung hat heute statt gefunden. Zumindest laut Eisprungskalender hier bei wunschkinder.net.

Danke fürs Lesen, obwohl ich finde, dass mein Beitrag, meine Fragen etwas sinnlos sind..... Im Nachhinein zwinker

Freue mich trotzdem über weitere Beiträge!


  Re: Eisprung + 5 HcG bei 6,26 - wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es noch vom Predalon ist?
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 19.07.2013 15:53
Die Wahrscheinlichkeit, dass der HCG-Wert von heute Rest-HCG ist, liegt m. E. bei 100%.

Im Idealfall hat sich eine Eizelle befruchten lassen, noch am Tag des ES. Dann hat sie sich ideal weiter entwickelt und ist heute eine Blastozyste. Frühestens am späten Vormittag könnte sie angefangen haben, aus der Eizellhülle zu schlüpfen. Um ES+6 nistet sie sich in der Regel ein. ES+8 könntest du dann frühestens im Blut einen geringen HCG-Anstieg nachweisen.

Für mich sind das einige "frühestens" und "besten Falls" und "idealer Weise" zu viel, als dass ich 3 Tage davor schon Geld für einen BT ausgeben würde.

Ich habe selbst im April sehr früh einen BT machen lassen: rechnerisch PU+12. Der HCG lag bei knapp 70, also auch schon über der Norm. Trotzdem hatte ich das Gefühl, hinterher genau so schlau zu sein wie vorher, denn die Einnistung hatte ich ja schon mit gefühlten 20 Urintests nachgewiesen (im gesamten Versuch kein HCG gespritzt) und mehr sagt ein früher BT auch nicht aus.

An deiner Stelle würde ich mir das Geld für den nächsten BT sparen und mir im Schwangerschaftsfall ein paar Glücks-Baby-Söckchen oder sowas kaufen. Denn in diesem Fall fängt die Warterei erst richtig an.

LG
Juna


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.07.13 15:57 von Juna25.


  Werbung
  Re: Eisprung + 5 HcG bei 6,26 - wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es noch vom Predalon ist?
avatar    Sweet Angel
Status:
schrieb am 19.07.2013 16:27
So hart die Warteschleife auch immer ist, aber wenn du keine Morula/Blasto zurück bekommen hast, wird dein HCG noch der Rest der Spritze sein, um eigenes HCG bilden zu können, muss ja zumindets schonmal die Einnistung gewesen sein und die beginnt ja erst ca. 5-7 Tagen nach dem Eisprung. Ich würde mir auch wirklich das Geld für den Bluttest sparen, as ist einfach rausgeworfenes Geld. Ducrh die warteschleife muss Frau denn einfach mal durch! Versuch dich einfach abzulenken! Und setzt vor Ende der Warteschleife und dem geordneten Bluttest niemals deine medis ab, es gibt auch spätere Einnistungen die schon zu einem Baby geführt haben, da wäre das frühe absetzten durchaus contraproduktiv. Du hast die 30 Tage Stimu gsechafft, dann packst du jetzt auch noch die Warteschliefesmile


  Re: Eisprung + 5 HcG bei 6,26 - wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es noch vom Predalon ist?
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 19.07.2013 17:02
Zitat
Sweet Angel
So hart die Warteschleife auch immer ist, aber wenn du keine Morula/Blasto zurück bekommen hast, wird dein HCG noch der Rest der Spritze sein, um eigenes HCG bilden zu können, muss ja zumindets schonmal die Einnistung gewesen sein und die beginnt ja erst ca. 5-7 Tagen nach dem Eisprung. Ich würde mir auch wirklich das Geld für den Bluttest sparen, as ist einfach rausgeworfenes Geld. Ducrh die warteschleife muss Frau denn einfach mal durch! Versuch dich einfach abzulenken! Und setzt vor Ende der Warteschleife und dem geordneten Bluttest niemals deine medis ab, es gibt auch spätere Einnistungen die schon zu einem Baby geführt haben, da wäre das frühe absetzten durchaus contraproduktiv. Du hast die 30 Tage Stimu gsechafft, dann packst du jetzt auch noch die Warteschliefesmile

Es geht hier um GVnP und Eisprung. Dabei ist es ist völlig egal, ob jemand Blastos zurück bekommen hat oder nicht, ES+5 (auch rechnerisch bei Blasto-TF) KANN man nichts an eigenem HCG nachweisen, weil es keins gibt.


  Re: Eisprung + 5 HcG bei 6,26 - wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es noch vom Predalon ist?
no avatar
   Anna67
schrieb am 19.07.2013 18:49
Zitat
Juna25

Es geht hier um GVnP und Eisprung. Dabei ist es ist völlig egal, ob jemand Blastos zurück bekommen hat oder nicht, ES+5 (auch rechnerisch bei Blasto-TF) KANN man nichts an eigenem HCG nachweisen, weil es keins gibt.

Richtig.

Ach Honigkeks, was machst du denn für'n Blödsinn...
*Kopfwasch* (deiner)
*Kopfschüttel* (meiner)

Naja, jetzt weißt du immerhin wie schnell du Predalon abbaust zwinker
Und die ollen Rechner kannste vergessen.
Steht ja auch drunter: Jeder baut individuell ab.
Was soll dann die Rechnerei...

Und wieso ist das Utro für dich teuer?
Kriegt man doch bei GVnP auf Rezept...


  Re: Eisprung + 5 HcG bei 6,26 - wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es noch vom Predalon ist?
avatar    Sweet Angel
Status:
schrieb am 19.07.2013 19:28
Zitat
Juna25
Zitat
Sweet Angel
So hart die Warteschleife auch immer ist, aber wenn du keine Morula/Blasto zurück bekommen hast, wird dein HCG noch der Rest der Spritze sein, um eigenes HCG bilden zu können, muss ja zumindets schonmal die Einnistung gewesen sein und die beginnt ja erst ca. 5-7 Tagen nach dem Eisprung. Ich würde mir auch wirklich das Geld für den Bluttest sparen, as ist einfach rausgeworfenes Geld. Ducrh die warteschleife muss Frau denn einfach mal durch! Versuch dich einfach abzulenken! Und setzt vor Ende der Warteschleife und dem geordneten Bluttest niemals deine medis ab, es gibt auch spätere Einnistungen die schon zu einem Baby geführt haben, da wäre das frühe absetzten durchaus contraproduktiv. Du hast die 30 Tage Stimu gsechafft, dann packst du jetzt

Es geht hier um GVnP und Eisprung. Dabei ist es ist völlig egal, ob jemand Blastos zurück bekommen hat oder nicht, ES+5 (auch rechnerisch bei Blasto-TF) KANN man nichts an eigenem HCG nachweisen, weil es keins gibt.

Eben, daher schrieb ich ja. "wenn du nicht" und hab dies ausgeschlossen. Bitte richtig lesen und bei Blastos kann man zu diesem Zeitpunkt sehr wohl auch schon HCG im Blut nachweisen , muss nicht sein, aber kann. Da kann ich aus eigener Erfahrung sagen.



  Re: Eisprung + 5 HcG bei 6,26 - wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es noch vom Predalon ist?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 19.07.2013 19:42
@juna
Danke für deine erheiternde Darstellung der Sache zwinker

@sweet angel
Das mit den Medikamenten ist auch so ne kleine Ausrede, um es vor mir und meinem unwissenden Mann zu rechtfertigen zwinker

@ Anna
Ich bekomme Utrogest immer erst bei positiven SST und auch nur von meinem FA. Der KiWu FA behauptet er könne das nicht aufschreiben..... Na ja, die Arzthelferinnen wissen hier manchmal nicht mal, dass ich Estrifam und Progynova auf Rezept bekomme. Hab schon oft diskutiert. Werd wahrscheinlich sehr beliebt bei manchen Damen sein zwinker



Danke, dass ihr ehrlich wart! Ich wollte so unbedingt meine Augen vor der Realität verschließen..... Außerdem habe ich im Hinterstübchen gehabt, dass es ja vielleicht zwei sind und die produzieren deswegen viel mehr und das wäre ja schneller nachweisbar.... Ganz schön Psycho LOL

Mal schauen, ob ich es aushalte und am Sonntag nicht hingehe. Das blöde ist, dass ich, laut Chef, nächste Woche nicht später als 8 Uhr da sein muss. Das schaff ich zeitlich nicht....... Na ja, ich könnte ja wieder zum FA. Der ist länger da. Aber da bekomme ich das Ergebnis immer erst so spät. Heute habe ich die Blutprobe selbst zum Labor gefahren und habe mir die BC Nummer geben lassen, damit ich am Telefon selbst die Auskunft erhalte.....

Euch ein schönes WE!


  Re: Eisprung + 5 HcG bei 6,26 - wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es noch vom Predalon ist?
no avatar
   Anna67
schrieb am 19.07.2013 20:18
Auch ZWEI würden sich nicht FRÜHER einnisten, nur weil sie zu zweit sind ^^
Und ich fahr auch öfter beim Labor vorbei und nehm dann immer noch n ganzen Schwung Proben mit.
Hab das Ergebnis immer noch am selben Tag.
Was nützt mir das Folli-TV-BT-Ergebnis Tage später... nüscht.
Das war beim FA so.


  Re: Eisprung + 5 HcG bei 6,26 - wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es noch vom Predalon ist?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 19.07.2013 20:47
Zitat
Anna67
Auch ZWEI würden sich nicht FRÜHER einnisten, nur weil sie zu zweit sind ^^
Und ich fahr auch öfter beim Labor vorbei und nehm dann immer noch n ganzen Schwung Proben mit.
Hab das Ergebnis immer noch am selben Tag.
Was nützt mir das Folli-TV-BT-Ergebnis Tage später... nüscht.
Das war beim FA so.


Aber sie würden mehr HcG produzieren und zwar sofort, auf der Stelle, dann wenn ich es will..... zwinker


  Re: Eisprung + 5 HcG bei 6,26 - wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es noch vom Predalon ist?
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 20.07.2013 10:01
Zitat
Sweet Angel
und bei Blastos kann man zu diesem Zeitpunkt sehr wohl auch schon HCG im Blut nachweisen , muss nicht sein, aber kann. Da kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

Du meinst vielleicht 5 Tage nach Transfer bei Blastozysten. Aber wenn eine Blastozyste gerade anfängt zu schlüpfen, also am Tag des Transfers (wenn es denn einen TF gegeben hätte), kann noch kein HCG im Blut nachweisbar sein.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.07.13 10:10 von Juna25.


  Re: Eisprung + 5 HcG bei 6,26 - wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es noch vom Predalon ist?
no avatar
   Schokofreak
schrieb am 21.07.2013 00:19
Lustiger Thread zwinker

Man kamn frühestens mit ultraspeziellen Labortest ab Es+6 das erste Hcg nachweisen. Diese Test gehoeren jedoch in die experimentelle Wissenschaft.

Im normalen Labor findet man ab Es+10 ggf schon Hcg. Ich hatte bei Es+11/Tf+8 im Kryozyklus einen Hcg von 24.


  Re: Eisprung + 5 HcG bei 6,26 - wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es noch vom Predalon ist?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 21.07.2013 15:43
Verdammt......

War heute natürlich trotzdem in der KiWu, obwohl ich es nach euren Beiträgen besser hätte wissen müssen.... Und bin so schlau und verzweifelt wie vorher sehr treurig
Na ja, so schlimm ist es auch nicht....

Ach ja, Anna, ich komme nicht ins Guiness Buch der Rekorde zwinker

Meine heutigen Werte:

Blutentnahme 21.07.2013
E2 (Estradiol) 121,00 pg/ml > 15 pg/ml
Progesteron 18,00 ng/ml 0,1 - 150,0 ng/ml
HCG. 3,80 IU/L 0,2 - 100.000 IU/L

Sonntag vor einer Woche war ja der Eisprung. Hab mittlerweile gelesen, dass der E2 Wert nach dem Eisprung wieder sinkt. Das hat mir kurz Sorgen gemacht. Progesteron dümpelt sonst um die Zeit bei 12 ungefähr. Das finde ich gut.

Die Werte sind okay, oder? Nehme nur 3x2 Utrogest vaginal ein.

Wer von euch ist ausgebildete Wahrsagerin und kann mir sagen, ob ich schwanger bin???

Der Bluttest ist erst am Donnerstag.....urgh.......


Danke auf jeden Fall, da ihr trotz ----- he, das ist doch sinnlos, was will die denn --- euch Mühe gemacht habt!


Euch nen schönen Sonntag und alles Gute!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020