Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Insemination bei idiopathischer Sterilität ? wie am besten? neues Thema
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?
   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?

  Chemotherapie und Kinderwunsch
no avatar
   Susanne-Sch
schrieb am 16.07.2013 00:25
Der Brustkrebs und die anschließende Chemotherapie hatten leider dafür gesorgt, dass ich nicht sofort ein Kind bekommen konnte. Um vielen anderen Frauen den Weg des Kinderwunsches danach noch zu ermöglichen, möchte ich alle Frauen, die eine Chemotherapie durchführen lassen müssen schnell noch ein paar Tipps geben.
Durch Zufall hatte ich im Internet etwas über social freezing gelesen. Im Krankenhaus wurde ich darauf nicht aufmerksam gemacht. Beim Social freezing wurde mir vor der Chemotherapie Gewebe vom Eierstock entnommen. Dieses Gewebe wird eingefroren und steht nachher, wenn die Chemotherapie abgeschlossen ist und ich als vom Krebs geheilt gelte, wieder für die Erfüllung des Kinderwunsches zur Verfügung.

Diese Entnahme des Eierstockgewebes war relativ einfach und nicht mit einer großen Operation verbunden. Da ich in der Nähe von Pforzheim wohne, hatte ich mich entschieden dies in Stuttgart machen zu lassen (Dr. Mayer-Eichberger – www.kinderuwnschpraxis.de ).

Als ich die Diagnose Brustkrebs hatte, waren alle meine Träume zerstört. Durch die Entnahme des Eierstockgewebes habe ich Hoffnungen behalten. Meine Chemotherapie hat jetzt begonnen. Ich vertrage sie gut. Und ich freue mich schon den Krebs zu besiegen und danach in 4-5 Jahren ein Baby zu haben.

Ich danke Herrn Dr. Mayer-Eichberger für die schnelle Behandlung. Mit der Operation war ich völlig zufrieden. Dr. Mayer-Eichberger versteht etwas von seinem Beruf.
Das Team in der Praxis hatte ich nur kurz bisher kennengelernt. Aber ich muss sagen, dass der Chef auf seine Mitarbeiter stolz sein kann.


  Re: Chemotherapie und Kinderwunsch
no avatar
   kerstins
Status:
schrieb am 16.07.2013 10:12
Das ist schön, dass das so gut geklappt hat. Ich drücke dir für die chemo und die zeit danch die Daumen und hoffe, dann in en paar Jahren von dir hier von guten Ergebnissen zu lesen. Danke auch für den link oben.

Alles, alles gute!


  Re: Chemotherapie und Kinderwunsch
no avatar
   Lioba
Status:
schrieb am 16.07.2013 10:49
Hallo,

ich habe gedacht, das Einfrieren von Eierstockgewebe ist immer noch irgendwie experimentell. Zumindest, dass man noch nicht weiß, ob es nach dem Wiedereinsetzen des Gewebes zur Schwangerschaft kommen kann. Man kann aber auch nach Brutskrebs und Chemotherapie ein Kind auf normalem Wege bekommen, ich kenne jetzt schon mehrere Frauen aus Foren und bei mir hat es auch geklappt. Es ist allerdings ein sehr schwerer Weg gewesen. Zwei Ärzte sagten, dass bei mir nur Eizellspende geht, da ich Anthrazykline und Taxane bekommen habe (EC und Taxol), aber ich war insgesamt sogar 3 mal schwanger, 2 x mit leider negativem Ausgang. Mein AMH ist 0,06, sicher durch die Chemo, aber trotzdem kann es klappen. Ich hatte während der Chemo einen hormonellen Ovarienschutz (Trenantone), das war damals (2006) Standard bei Frauen, die noch Kinder bekommen wollen. Die Eierstöcke werden ruhig gestellt, damit die heranreifenden Eizellen nicht in dem großen Ausmaß von der Chemo zerstört werden wie es sonst der Fall wäre. Es ist allerdings umstritten, da manche Ärzte glauben, dass die Chemo dann nicht so gut wirkt.

Ich wünsche Dir alles Gute, ich weiß, wie schwer der Weg ist.

Grüße

Lio




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020