Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Schlechter Befund Spermiogramm
no avatar
   Thomas30
schrieb am 15.07.2013 16:01
Liebes Forum,

habe gerade sehr überraschend mitgeteilt bekommen, dass mein Spermiogramm schlecht ist. Das Untersuchungsergebnis verstehe ich nicht richtig und würde mich über eure Hilfe freuen. Dass ohnehin noch Rücksprache mit dem Arzt zu halten ist versteht sich von selbst, mir geht es hier um eine Schnellaufklärung in Form einer "Ersten Hilfe". Bin natürlich erstmal geschockt.

Im Befund steht u.a.:

Anzahl: 5 X 10/6 Spermien/ml (20-250) Spermakultur: steril; Viskosität unauffällig Motalität:
10 % progressiv beweglich, 20 % ortsständig beweglich, 70 % unbeweglich.
Morphologie: 50 % normal geformte Spermatozoen, 50 % path. geformte Spermatozoen.


Ihr würdet mir sehr weiterhelfen, wenn mir auf deutsch und im Klartext sagen würdet, was das bedeutet. Besteht damit Hoffnung oder bin ich gänzlich unfruchtbar? Was bergen die path. geformten Spermatozoen für ein Risiko?

Vielen Dank für eure Hilfe! Ich sitze natürlich auf glühenden Kohlen.


  Re: Schlechter Befund Spermiogramm
no avatar
   stumpfi
Status:
schrieb am 15.07.2013 16:18
Hallo Thomas30,

Bevor ich dir was falsches erzähle gebe ich dir einmal einen Link.

[de].wikipedia.org/wiki/Spermiogramm

Ich hoffe es kann dir weiterhelfen.

Lg Stumpfi


  Re: Schlechter Befund Spermiogramm
avatar    Wölkchen***
Status:
schrieb am 15.07.2013 16:51
Hi Thomas,

also mega schlecht würde ich jetzt nicht sagen, aber es liegt unter der Norm.
Evtl. könntet ihr es mit IUI versuchen, das Spermiogramm meines Mannes ist ähnlich und wir sind auf ICSI angewiesen. Das klingt erstmal schlimmer als es ist und ihr solltet auf jeden Fall mehrere Spermiogramme machen lassen. Mein Mann hatte einmal nur 1,6 Mio/ml und einmal sogar 30 Mio/ml...

Falls du rauchst oder irgendwelche Dinge tust, die nicht so gut für deine Spermien sind (z.B. Sauna, Sitzheizung) würde ich das ganze mal 3 Monate lassen und dann nochmal ein Spermiogramm machen lassen - am besten von der Kiwu, die können euch dann auch alle Möglichkeiten aufzeigen!

Gänzlich unfruchtbar bist du auf keinen Fall, denn du hast ja Spermien und sogar ein paar schnelle smile
LG


  Re: Schlechter Befund Spermiogramm
avatar    auraya
schrieb am 15.07.2013 18:39
Hallo Thomas,

das mit der Anzahl verstehe ich nicht ganz, da kann dir evtl. jemand anders was zu sagen. Mehre SG wären aussagekräftiger, weil es ja nur eine Momentaufnahme ist.

Bei meinem Mann sind überhaupt keine Spermien der A-Qualität vorhanden (also die schnell beweglichen) aber dennoch werden uns Chancen zugesprochen. Wir haben übrigens nur ca. 25% der C-Qualität vorhanden, auch als Kreisschwimmer bezeichnet. Der rest ist unbeweglich. (Grund: Hodenhochstand als Baby)

Eigendlich reicht ja ein einziges schnelles Spermium um auf natürliche Weise eine Eizelle zu befruchten. Natürlich ist die Chance größer wenn viele schnelle Spermien sich auf den Weg machen.

Also keien Sorge, du bist fruchtbar und es gibt Chancen (nur auf natürlichen Weg könnte es ziehmlich dauern, da steckt man halt nicht drin)

Eine KiWu wird mit Euch den passenden Weg für Euch finden.

Das wird schon


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.07.13 18:46 von auraya.


  Werbung
  Re: Schlechter Befund Spermiogramm
avatar    Hausdrachen12
Status:
schrieb am 15.07.2013 18:55
Hi Thomas,

naja, unfruchtbar bist du nicht. Aber eine natürliche Schwangerschaft ist sehr viel weniger wahrscheinlich als bei einem normalen Befund.

Die Normwerte für die Bewertung eines Spermiogramms entstanden aus Feldversuchen mit Probanden und bezeichnen die "Qualität" die notwendig war damit die Frauen innerhalb eines Jahres schwanger wurden.

Es heißt also nicht, dass ein Befund außerhalb der Normwerte zu keiner Schwangerschaft geführt hat.

Zitat
Thomas30
Anzahl: 5 X 10/6 Spermien/ml (20-250) Fünf mal 10 hoch 6 aha... macht 5 Mio.? Und das pro ml. Man sagt hier mind. 15 Mio (nicht 20), das sind also zu wenig. Wie viele ml waren es insgesamt? Vielleicht kannst du damit die Gesamtzahl reißen? zwinker

Spermakultur: steril; Heißt: keine Bakterien... aber es wird nicht nach allen gesucht.

Viskosität unauffällig Die Verflüssigugszeit von Sperma beträgt im Schnitt 30 Minuten. Das scheinst du geschafft zu haben (ist aber auch recht unwichtig)

Motalität: 10 % progressiv beweglich, Heißt: Vorwärtsbeweglich. Also waren 10% deiner Spermien vorwärtsbeweglich... das ist schlecht, sollten eigentlich laut Norm 32% sein, aber sind immerhin noch 500.000 pro ml.

20 % ortsständig beweglich, Das sind so genannte Kreisschwimmer. Sie können die Eizelle wenn denn nur bei künstlicher Befruchtung befruchten.

70 % unbeweglich. Das ist recht viel, aber nicht erschreckend viel. Wie lange war die Karenz? Warst du vor dem SG (3 Monate) eventuell krank? hattest du Fieber? Viel Stress? Krampfadern am Hoden? oder oder oder... es kann viele Ursachen haben, daher zweites SG!

Morphologie: 50 % normal geformte Spermatozoen, Das ist super! Normwert liegt bei 3%. zwinker
50 % path. geformte Spermatozoen.

Experten sind mittlerweile der Ansicht, dass es weniger auf die MILLIONEN Spermien als auf die Qualität der einen einzelnen Eizelle ankommt.

Ein einzelnes SG sagt auch gar nichts aus, wegen der ganzen Einflüsse die vorherrschen können. Ein Mal Saune vor dem SG und schwups, schon wieder 30% Spermien abgestorben wegen der zu hohen Temperaturen.

Mach in 3 Monaten ein neues SG und vermeide vorher heiße Bäder, Saune, Schläge auf den Hoden oder achte auf Krankheiten.

Man kann die Werte mit Folsäure, Zink, Selen und allerlei Vitaminen verbessern, klappt aber nicht bei jedem (kommt immer auf den Körper an).

Das SG was du hast ist nicht gut, aber kann sich ändern und ist schon gar nicht unfruchtbar! Kopf hoch. Es gibt viele, die mieser dran und trotzdem Vater geworden sind zwinker


  Re: Schlechter Befund Spermiogramm
no avatar
   Thomas30
schrieb am 15.07.2013 18:58
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Das beruhigt meinen ersten Schock etwas. Ich verstehe in diesem Befund vor allem die Mengenangabe der Spermien nicht.

Falls es jemand weiß: Wie viele Spermien pro ml Samen sind denn nun gefunden worden?

Einen schönen Abend noch!


  Re: Schlechter Befund Spermiogramm
avatar    auraya
schrieb am 15.07.2013 20:07
Hallo Thomas,

Drachi ist da sehr gut im Thema. An dieser Stelle mal ein Lob an Drachi. War mir auch nicht klar was dieses 5x10 hoch 6 heißt
also wie Drachi oben schon gesagt hat 5 Mio pro ml. wir haben 8 mio aber halt keine schnellen dabei.


  Re: Schlechter Befund Spermiogramm
avatar    Wölkchen***
Status:
schrieb am 15.07.2013 20:28
Vielleicht hilft dir das noch weiter: [www.urologielehrbuch.de]


  Re: Schlechter Befund Spermiogramm
no avatar
   Thomas30
schrieb am 15.07.2013 23:06
Hallo!

Mein letzter Beitrag hatte sich mit dem direkt vorhergehenden von Drachi überschnitten, diesen Beitrag also noch nicht einbezogen.

Menge war 4 ml. Ich hab eine Krampfader am linken Hoden.Jedenfalls meine ich, dass ein Urologe das mal vor einigen Jahren gesagt hätte. Komisch ist nur, dass bei der letzten Untersuchung bei einem anderen Urologen kein Wort über ene Krampfader gefallen ist. Bin mittlerweile 30 Jahre alt. Macht es Sinn diese Krampfader zu entfernen? Könnt ihr mir da einen Tipp geben?

Vielen Dank!

Gute Nacht!


  Re: Schlechter Befund Spermiogramm
avatar    zwerg83
Status:
schrieb am 15.07.2013 23:12
Hallo Thomas,

habe mal gelesen, dass die Entfernung Sinn macht.
Finde ich übrigens toll, dass du dich um das Thema bemühst und es nicht auf deine Frau abwälzt smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020