Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  wieviel Fehlzeit (Arbeit) während IVF-Zyklus?
no avatar
   me79
schrieb am 08.07.2013 10:04
Hallo,

In zwei Wochen haben wir unser Erstgespräch in der Kinderwunschklinik. Würden gerne, wenn alles passt, im September mit der Behandlung (gehe jetzt mal von IVF aus) beginnen,
Heuer habe ich schon ziemlich viele Fehlstunden in der Arbeit (Bauchspiegelung, Influenza, MA mit Ausschabung), sodass ich mir über weitere Fehlzeiten natürlich Gedanken mache.
Ausserdem möchte ich nicht, dass auf der Arbeit bekannt ist, dass wir eine Kinderwunschbehandlung machen. Würde das gerne mit meinem Urlaub abdecken, der bei uns aber schon relativ zeitig bekannt gegeben werden muss wegen Projektübergaben etc.

Daher meine Frage:
Wieviel fällt man bei einer IVF aus? Nur tageweise? Oder sind es nach der EZ-Punktion (Vollnarkose) mehrere Tage?
Würde mich über ein paar Infos wirklich sehr freuen!

lg, me79


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.07.13 10:06 von me79.


  Re: wieviel Fehlzeit (Arbeit) während IVF-Zyklus?
no avatar
   FrauSnuggles
Status:
schrieb am 08.07.2013 10:45
Bei unserer ersten IVF wurde ich überhaupt nicht krankgeschrieben (auf eigenen Wunsch). Hatte Punktion an einem Donnerstag Nachmittag und habe mir dafür einen halben Tag Urlaub genommen. Bin den Vormittag sogar mit nüchternem Magen arbeiten gegangen.
Hatte dann am Samstag Transfer (da hatte ich ja eh frei) und mich den Sonntag noch geschont. Montag saß ich wieder im Büro und niemand hat was gemerkt.

Die Ärzte können einem ja meist ein paar Tage vorher schon recht genau den Zeitpunkt von Punktion und Transfer nennen.

Diesmal hatte ich 3 Tage Krankenschein. Der Transfer war an einem Freitag, so hatte ich auch noch das Wochenende und war insgesamt 5 Tage zuhause. Was auch gut war denn meine Nebenwirkungen war diesmal weitaus heftiger als beim ersten Mal.


  Re: wieviel Fehlzeit (Arbeit) während IVF-Zyklus?
no avatar
   Rike2012
Status:
schrieb am 08.07.2013 11:03
Hallo,

ich wurde immer drei Tage krankgeschrieben. Und das war auch gut so. Es ist schon auch gut, ein bisschen zur Ruhe zu kommen und sich von der Narkose zu erholen. Ich hatte trotz vorheriger Medikamente schon sehr mit Übelkeit zu kämpfen. So hätte ich nicht arbeiten gehen können.

Viele Grüße und alles Gute
R.


  Re: wieviel Fehlzeit (Arbeit) während IVF-Zyklus?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 08.07.2013 11:34
Wieviele Fehlzeiten es am Ende sein werden, kann man pauschal nicht sagen, es kommt darauf an, wie flexibel du auch frei nehmen kannst.
Was auf jeden Fall ist, dass man am Punktionstag mit Narkose nicht mehr arbeiten darf, wie auch kein Autofahren. Man kann aber erst kurzfristig sagen, welcher Tag nun der Punktionstag sein wird. Dann nach einigen Tagen (je nachdem wieviele Tage ihr brüten wollt) ist ja der Transfer, das ist ohne Narkose, danach kann man bedenkenlos arbeiten.
Dann ist natürlich entscheidend, wie du auf die Stimulation generell reagierst, da man beim ersten Mal nie sagen kann, obs zu viel oder zu wenig ist, kann es sein, dass man schnell überstimuliert ist und auch mit Nebenwirkungen rechnen muss und dann halt dementsprechend nicht arbeiten kann.. da wirst du ja noch aufgeklärt. Wenn alles komplikationslos verläuft, musst du garnicht auf der Arbeit fehlen außer den einen Tag der Punktion. Das ist von jedem selbst abhängig. So eine Behandlung hat ja auch psychische Aspekte, das sollte man auch nicht vergessen. Einige Ärzte meinen, man sollte zwei Wochen bis zum Bluttest zu Hause bleiben, aber davon halte ich persönlich nichts, wenn es einem gut geht, dann steht dem Arbeiten nichts im Wege.

lg appel


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.07.13 11:38 von appel.


  Werbung
  Re: wieviel Fehlzeit (Arbeit) während IVF-Zyklus?
no avatar
   rosakroko
Status:
schrieb am 08.07.2013 11:44
Huhu...

ich kann dir leider nur negatives berichten...
Egal bei welcher meiner 4 IVF`s mit 21 17 11 und 22 Follies hatte ich immer mit starken Schmerzen zu kämpfen...
Ich konnte eine Woche lang nicht arbeiten- dann ging es wieder!
Geschweige denn vom dicken Bauch jedes Mal- da hätte jeder sofort gedacht ich wär schwanger über Nacht... crazy

Hoffe dir ergeht es besser!!
viel Glück!


  Re: wieviel Fehlzeit (Arbeit) während IVF-Zyklus?
no avatar
   me79
schrieb am 08.07.2013 11:59
Hallo,

Danke euch für die Infos!
Ich denke dann werde ich es am besten so anlegen, dass ich mir ab Zyklusmitte eine Woche Urlaub nehme. Muss mir halt noch irgendeinen Grund einfallen lassen, warum es sich eventuell ein paar Tage auf oder ab verschieben kann...
Ideen für Gründe sind herzlich willkommen smile

Zwei Wochen zu Hause bleiben möchte ich auf keinen Fall. Mag meine Arbeit und ich glaub da würde ich nur kirre werden vor lauter Hoffen und Bangen. So ist man wenigstens tagsüber abgelenkt.

lg, me


  Re: wieviel Fehlzeit (Arbeit) während IVF-Zyklus?
no avatar
   Illiana
schrieb am 08.07.2013 13:08
Bei meinen bisherigen Kiwus (immerhin 3) wurde/wird grundsätzlich nur am PU-Tag krank geschrieben. Ansonsten kannst du ganz normal arbeiten gehen. Wenn du eine überstimu hast, ist es was anderes, aber du merkst es schon ob es dir körperlich schlecht geht (ein wenig ziepen zähle ich nicht dazu, da man das immer hat und mit einem Paracetamol geht das meistens ohne Probleme).

Ansonsten musst du am besten deine Kiwu fragen wie es mit den US-Terminen ist und zu welchen Zeiten TFs sind (manche machen nur morgens, bei anderen auch Abends)


  Re: wieviel Fehlzeit (Arbeit) während IVF-Zyklus?
no avatar
   Catherine
Status:
schrieb am 08.07.2013 13:09
Hi

als Grund kannst du doch angeben, dass du schmerzhafte Zysten wegoperiert bekommst. Oder einfach nur sagen: Ein Frauending, dann sind die meisten Männer still.

Soweit ist das von der Wahrheit ja nicht weg.

Ich drücke dir die Daumen.

Urlaub vorher nehmen, find ich schwierig. Bei mir z.B: hab ich auf einmal fast 5 Tage später als sonst PU gehabt.

Ich würd immer attock krank machen, damit keiner auf die Idee kommt, dass da was planbar gewesen wäre.

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021