Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Eizellreifstörung, Gelbkörperschwäche,schlechter Zervix
no avatar
   Nanni35
Status:
schrieb am 04.07.2013 21:50
Hallo ihr Lieben

Heute muss ich mal eine Frage für meine Freundin stellen.
Bei ihr wurde eine Eizellreifstörung und eine leichte Gelbkörperschwäche festgestellt.
Ihr wurde Clomifen empfolen. Dies hilft doch aber nur bei der Eizellreifungsstörung oder? Was währe denn noch zusätzlich für die Gelbkörperschwäche angebracht?
Außerdem hat sie sowieso schon ohne Medis sehr wenig Zervix und sie hat nun Angst unter der Einnahme von Clomifen noch schlechteren Schleim zu haben.
Ich kann ihr da mit meinen Erfahrungen leider nicht helfen aber bestimmt kann die eine oder andere etwas dazu aus eigenen Erfahrungen berichten.

Lg Nanni mit Freundin Tanja


  Re: Eizellreifstörung, Gelbkörperschwäche,schlechter Zervix
avatar    Luzie***
Status:
schrieb am 04.07.2013 22:10
Hallo Nanni,

Man geht wohl davon aus, dass die Gelbkörperschwäche direkt mit einer Eizellreifungsstörung zusammen hängt, bzw. aus einer Eizellreifestörung auch nur ein "schlechter" Gelbkörper resultiert, der nicht genügend Gelbkörperhormon produziert.

Daher wird hier gerne zweigleisig gefahren, Clomifen zur Unterstützung der Eizellreifung (dadurch auch eine bessere Gelbkörperfunktion) und zusätzlich wird die Gelbkörperphase in der zweiten Zyklushälfte durch die Gabe von Progesteron (z.B. Utrogest) unterstützt.

Ich konnte bei mir keine Auswirkungen auf den Zervixschleim feststellen und bin auch nicht sicher, ob das eine der beschriebenen Nebenwirkungen ist.
Clomifen kann allerdings bei manchen Frauen Auswirkungen auf die Gebärmutterschleimhaut haben, diese baut sich dann nur ungenügend auf.
Wenn sich deine Freundin unsicher ist, ist vielleicht der Gang in eine KiWu empfehlenswert, die haben einfach mehr Ahnung von der Sache als der normale Gyn.

Grüße
Luzie

P.S. Bevor man allerdings zu Hormonen greift,sollte zumindest ein Spermiogramm vorliegen und ggf. die Eileiter auf Durchgängigkeit geprüft sein. Und natürlich muss die Einnahme von Clomifen mittels US überwacht werden, zur Vermeidung von höhergradigen Mehrlingsschwangerschaften.


  Re: Eizellreifstörung, Gelbkörperschwäche,schlechter Zervix
no avatar
   Nanni35
Status:
schrieb am 04.07.2013 22:28
Vielen Dank für deine Antwort.
Spermiogramm ist super und Eileiter sind frei.
Das alles wurde schon getestet.
Ihr Mann ist leider nicht bereit für eine Kiwu darum lief alles über einen Gyn. ab der allerdings zuvor in einer Kiwu tätig war.
Also er tut schon alles was in seiner Macht steht.
Ich werde deine Info so weiter geben.
Vielen Dank und dir alles Gute!


  Re: Eizellreifstörung, Gelbkörperschwäche,schlechter Zervix
no avatar
   stereo79
Status:
schrieb am 05.07.2013 19:37
Hallo!

Ich hatte das gleiche Problem. Alternative wäre das Spritzen von Puregon in einer niedrigen Dosis.

LG,
Stereo




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021