Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Mutloser neuer Start und Frage zu Orgalutran
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 02.07.2013 10:12
Huhu,

ich brauche eine handvoll Mut und Zuversicht!

Wir hatten letzte Woche unser Gespräch in der KiWu-Klinik. Nachdem sich meine verbliebene Resthoffnung an die Tatsache krallte, dass ich ja zumindest bei der letzten ICSI schwanger geworden bin (bis zur 8. Woche), erklärte der Arzt erstmal nur, wie schlecht meine EZs gewesen seinen ( von 14 nur 8 reif und nur 3 befruchtet "weit unterdurchschnittlich") und die Spermien meines Mannes weitestgehend morphologisch schlecht. Da hätte ich schon heulen können.

Wir werden bald wieder starten, doch merke ich, dass mir gerade der Mut abhanden kommt. Nach den Beschreibungen unserer Voraussetzungen erscheint es mir unlogisch, dass es klappen sollte. (Wobei ja die letzten 3 Eizellen A und B Qualität hatten, sooooo schlecht kann es dann doch nicht gewesen sein????...der Arzt sieht das wohl anders. ..traurig )

Diesmal soll ich auch Orgalutran spritzen statt Synarela nehmen. .

Weiss jemand, warum der Wechsel auf Orga gut sein könnte? Und hätte jemand für mich ein kleines bisschen Mut übrig?

Danke schon mal.

Liebe Grüße und Daumen für alle von der Lady (die gerade in der Teekueche Enkelalarm ueberstanden hat und die vielen Babybilder über sich ergehen ließ. ..puh)


  Re: Mutloser neuer Start und Frage zu Orgalutran
no avatar
   lillyfee83
Status:
schrieb am 02.07.2013 10:21
So! Hab grad mal richtig aufgeräumt und hab eine riesen Portion Mut...eine gigantische Portion Zuversicht und noch eine große Schüppe positive Gedanken für dich zusammengepackt!!! Das letzte was man uns nehmen kann ist die Hoffnung, stimmts!!! Ich drück dich!!

Hab vor kurzem ein schönes Buch geschenkt bekommen, da steht folgender Vers, den ich für uns sehr passend finde.

Bedenke,
ein Stück des Weges liegt hinter dir,
ein anderes Stück hast du noch vor dir.
Wenn du verweilst, dann nur,
um dich zu stärken,
aber nicht um aufzugeben!

Sonnige Grüße meine Liebe!!!streichel


  Re: Mutloser neuer Start und Frage zu Orgalutran
no avatar
   grummel1
Status:
schrieb am 02.07.2013 10:21
Hallo Ladyahoi;

die Quote reife zu unreifen Eizellen hat nach meiner Einschätzung erst einmal nichts mit der grundsätzlichen Eizell-Qualität zu tun. Für mich ist das auch immer ein Zeichen von Protokoll und Erfahrung bei der Dosierung etc. Da würde ich den Arzt mal fragen, wie man denn das ggf optimieren könnte. Zum Rest kann ich leider nichts sagen.

Toi, toi, toi
grummel1


  Re: Mutloser neuer Start und Frage zu Orgalutran
no avatar
   Kecke
schrieb am 02.07.2013 17:44
Liebe Lady,

ich habe bei der Stimu zur 2. ICSI Orgalutran im Rahmen des Antagonistenprotokolls bekommen (statt wie beim ersten Mal Synarela im langen Protokoll). Die Qualität meiner Eizellen war besser, das wir eine schlechte Befruchtungsrate hatte lag dann am Material, welches mein Mann (Azoospermie) dazu gesteuert hat. Ich weiß ja nicht, ob du nun auch dieses Protokoll zur Stimu hast, ich persönlich fand es aber viel angenehmer, da weniger Nebenwirkungen und minimalst Überstimu.

Den Mut darfst du nie verlieren. In mein Ki-Wu-Tagebuch habe ich als erstes folgenden Satz geschrieben: "Am Ende wird alles gut sein. Und wenn es nicht gut ist, dann ist es auch nicht das Ende." Halte mir selbst den Satz immer wieder vor Augen, vielleicht hilft er dir ja auch.

Einen lieben Gruß und ganz viel Glück für euren Weg!!!
Kecke


  Werbung
  Re: Mutloser neuer Start und Frage zu Orgalutran
avatar    Haesi84
Status:
schrieb am 02.07.2013 20:00
Liebe Lady,

zuerst einmal: doofer Arzt Arschtritt zwinker

Dass von 14 Eizellen nur 8 reif waren, kann durchaus am Protokoll gelegen haben (und nicht an Dir!). Ich denke, gerade deswegen ist der Wechsel nicht verkehrt. Ich bin mittlerweile "großer Fan" vom Antagonistenprotokoll. Ich finde, damit lässt sich besser sicherstellen, dass die Eizellen reif sind. Und außerdem ist die Gefahr einer Überstimulation weniger gegeben.

Morphologie der Spermien hin oder her: die Embryologen werden schon die besten dafür aussuchen, sodass die "schlechten" Spermien dann keine Rolle spielen.

Und jetzt zum Positiven:
1. Du produzierst noch eine Menge Eizellen.
2. Du weißt, dass sich was einnisten kann.
3. Protokollwechsel ist gut in eurer Situation.
4. Du hast das kleine Intermezzo in der Teeküche sicherlich wunderbar und ganz souverän gemeistert.

Ich wünsch Dir von Herzen alles alles Gute für den kommenden Versuch!


  Re: Mutloser neuer Start und Frage zu Orgalutran
avatar    Dandy
Status:
schrieb am 02.07.2013 20:11
Liebe Lady,

kann dir zwar mit Orgalutran nicht weiterhelfen aber ich sende dir zumindest ganz viel Mut!!! knuddel

LG Dandy


  Re: Mutloser neuer Start und Frage zu Orgalutran
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 03.07.2013 08:59
Danke, Ihr seid echt süß smile Ich werde fühlbar mutiger...

Dann werde ich mal schnell vergessen, dass viele Ärzte echt schlechte Psychologen sind...

Ich habe wieder ein kurzes Protokoll, aber diesmal mit Puregon und Menogon. Mal sehen, ob es was bringt. Was definitiv gerade (zumindest psychisch) wirkt, ist der TCM-Tee. Irgendein Kraut darin muss verdammt gut sein...

Drücke Euch!

Liebe Grüße sendet die Lady




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021