Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Matsch im Hirn...sooorrryyy..für eine Frage die vermulich schon 100mal gestellt wurde
no avatar
   Gayatrie2
schrieb am 28.06.2013 14:13
aber....bei mir läuft seit gestern (negativbescheid)...mein hirn auf hochtouren....heute kam mal eine kurze ich könnt jetzt heulen welle mitten in der arbeit...diese hat sich dann gott sein dank nicht ausgelebt zwinker)

jedenfalls ich erhoffe mir echt eine kleine Hilfe von euch.
THEMA Kosten - Selbstzahler.... oder die - jeden die eben schon mehr als 3 Versuche haben..

Ich komme aus dem Raum Mittelfranken und wüsste gerne wie die Praxen in der Umgebung
kostentechnisch liegen....aber auch gerne von anderen was ihr so hinlegen musstet pro versuch.

meine gedanken drehen sich....wenn ich mir vorstelle ich muss 1-8 Versuche bezahlen und je ...
ca. 4000.- - 7000.- Euro bezahlen....dann frage ich mich gerade ob ich nicht gleich alles in eine auslandsadoption infestiere...

ich glaube nämlcih wenn ich jetzt weiter gehe..eine IVF ...nach der anderen mach..bin ich spätestens nach der zweiten pleite....kein kind....und bis ich die 20.000.- zusammen habe für eine adoption (um überhaupt einen antrag stellen zu können)....brauch ich dann wohl wieder 5jahre ...supiieee..dann bin ich 45....


Will damit sagen...jetzt mal sympathie der praxis hin oder her.....ich denke irgendwer ist immer irgendwo mal unsympathisch....
ich versuche das ganze nun wirklich wirtschaftlich anzugehn....

- tschechien liegt wohl so um die 2800.- je versuch was ich gesehn habe.
- deutschland was ich bis jetzt gelesen habe 5000.- - 7000.-
(achja ich gehe immer vom kurzen protokoll aus)

Zech hat neen guten ruf aber auch hammer preis & ich habe inzwischen auch von einigen gelsen das auch da es nicht geklappt hat nach mehreren versuchen.


Ich bin mir bewusst, wenn es die 100% top-Garantie-Klinik geben würde - würden wir hier nicht rumtippen und unsere körper quälen - sondern wir wären schon alle mamas...

trotzdem.....sorry wenn ich echt nerve mit dem thema
wäre eine transparentere übersicht der praxis - preise hier echt hilfreich!.
Meine ANrufe bei den Kiwu-Zentren haben nur dazu geführt das man mir telef. keine antwort geben wollte sondern termin vereinbaren. (klasse)

Somit.....bitte infoo....was habt ihr so ..wo bezahlt und welche tips habt ihr noch...

Grüße Gayatrie die am rad dreht zwinker


  Re: Matsch im Hirn...sooorrryyy..für eine Frage die vermulich schon 100mal gestellt wurde
no avatar
   sommersonne1976
schrieb am 28.06.2013 14:18
@ Gayatrie:
Das tut mir leid, dass du ein Negativ bekommen hast. Schade.

Darf ich fragen, warum ihr Selbstzahler seid.

Grüße
Sommersonne


  Re: Matsch im Hirn...sooorrryyy..für eine Frage die vermulich schon 100mal gestellt wurde
no avatar
   Gayatrie2
schrieb am 28.06.2013 14:35
wir sind nicht verheiratet....und hatten es auch nicht vor sooo schnelll
und..zumal ich 38 1/2 bin...ist ja bei diesem wettlauf um die zeit nicht mal sicher das es vor 40 noch klappt (wenn überhaupt)...

ich weiss es gibt inzwischen auch nee kasse die bei über40j. zahlt...aber das ist eher meine option falls wir dann eben doch heiraten müssen.


grüße gayatrie


  Re: Matsch im Hirn...sooorrryyy..für eine Frage die vermulich schon 100mal gestellt wurde
no avatar
   sommersonne1976
schrieb am 28.06.2013 14:58
Wir waren bei den ersten beiden Versuchen auch nicht verheiratet.
Die Kasse hat sich geweigert zu zahlen (wir sind beide bei der DEBEKA), dann hab ich es über einen Anwalt eingeklagt und 6000 Euro erstattet bekommen.
Man glaubt es kaum.


  Werbung
  Re: Matsch im Hirn...sooorrryyy..für eine Frage die vermulich schon 100mal gestellt wurde
no avatar
   *Jane*
schrieb am 28.06.2013 15:03
Hallo Gayatrie,

aus finanziellen Gründen zu heiraten ist nicht gerade der romantischste Grund, aber du hast die Summen, die zusammen kommen können, ja selbst in deinem ersten Thread zusammengerechnet... Wenn ihr eine Heirat nicht grundlegend ausschließt, dann denkt doch noch mal darüber nach. Selbst für eine Auslandsbehandlung würde es einige Dinge einfacher machen.
Vielleicht wäre ich ohne Kinderwunschbehandlung immer noch unverheiratet, insofern kann ich es nachvollziehen. Ich fand nur schon immer, dass die Entscheidung für ein gemeinsames Kind wesentlich schwerer wiegt als ein Trauschein.

In einem Jahr könntet ihr durchaus zwei IVF-Behandlungen machen. Und wenn man es nur auf die finanzielle Seite reduziert, lohnt sich das. Bezuschusste Behandlungen kosten insgesamt in der Regel weniger als Selbstzahlerbehandlungen, dadurch ist euer Eigenanteil ebenfalls geringer. Möglicherweise gibt es ja auch noch einen Zuschuss vom Land?

IVF gegen eine Adoption aufzurechnen ist schwierig. Ich kann die finanziellen Aspekte gut nachvollziehen, aber die Adoption ist meinen Augen ein völlig anderer Weg als die Kinderwunschbehandlung. Das sollte gut bedacht sein.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Matsch im Hirn...sooorrryyy..für eine Frage die vermulich schon 100mal gestellt wurde
no avatar
   Gayatrie2
schrieb am 28.06.2013 15:12
Zitat
sommersonne1976
Wir waren bei den ersten beiden Versuchen auch nicht verheiratet.
Die Kasse hat sich geweigert zu zahlen (wir sind beide bei der DEBEKA), dann hab ich es über einen Anwalt eingeklagt und 6000 Euro erstattet bekommen.
Man glaubt es kaum.




wow.....!!! aber das eis wäre ir zu dünn zwinker) auch wenn ich den Hut vor dir ziehe


  Re: Matsch im Hirn...sooorrryyy..für eine Frage die vermulich schon 100mal gestellt wurde
no avatar
   Gayatrie2
schrieb am 28.06.2013 15:20
ja....ja.....zwinker

der punkt ist halt der - derzeit bin ich alleinverdienend...mein freund studiert noch...aber mir rennt die zeit davon...das ist die geld nummer.

heiraten...himmel....wir haben einen teil der familie die eigentlich schon in der kirche wohnen...so könnte man sagen,....
ich nicht kirche !
der andere teil der familie besteht .....hat auch so seine vorstellung....

SPRICH: das thema heirat ist ein halbes drama....das würde eine feier werden müssen (die ich eigentlich nicht will)...und dann vermutlich 4 feiern damit es jedem recht ist.
und der spunkt wäre geldlich dann schon 2mal IVF smile

DU verstehst...ich hab auf das ganze Irrenhaus - an erwartungen - keine LUST....ich glaube da verschulde ich mich lieber. zwinker)

und wenn wir irgendwo im stillen alleine heirtaten (was mein freund nie wollte) ....wären alle sauer hinterher zwinker
Egal....ich glaueb trotzdem das 4mal tschechien billiger kommt - mit höherer chance als 2mal deutschland...so wies mir im moment scheint.

DAAANNNKe dir trotzdem


  Re: Matsch im Hirn...sooorrryyy..für eine Frage die vermulich schon 100mal gestellt wurde
no avatar
   Sina75
Status:
schrieb am 28.06.2013 15:28
Hallo Gayatrie

Mach doch erst mal den nächsten Versuch, vielleicht klappt es ja diesmal. Ich kann deine Ängste gut verstehen aber manchmal darf man nicht zu weit in die Zukunft denken. Man macht sich nur selber fertig. Spreche aus Erfahrung, hab auch Angst nie Mutter zu werden.
Ich wünsche Dir alles Gute!

LG Sina


  Re: Matsch im Hirn...sooorrryyy..für eine Frage die vermulich schon 100mal gestellt wurde
no avatar
   Gayatrie2
schrieb am 28.06.2013 15:39
wie witzig du scheinst auch ein 75 jahrgang zu sein...meine tochter solle ich je eine bekommen wollte ich immer sina nennen zwinker)

wie auch immer....mein gefühl zieht mich gerade nach tschechien...es gibt soviele postive berichte...kostet die hälfte also 1 versuch mehr drinn in den kosten...
mal schaun....ich glaube das ist mein inneres schwanken von bequemlichkeit kiwu vor der haustür....oder 2h fahrt in kauf nehmen...

grüße dich


  Re: Matsch im Hirn...sooorrryyy..für eine Frage die vermulich schon 100mal gestellt wurde
avatar    Micki
Status:
schrieb am 28.06.2013 16:26
Hi,
wir haben unsere ersten beiden ICSIs plus 1 Kryo und 2x mal IUI auch als unverheiratetes Paar gemacht (allerdings in einem Kalenderjahr). Wir haben ALLE Rechnungen auf meinen Liebsten ausgestellt und der konnte die dann bei der Lohnsteuererklärung als Arztkosten über dem zumutbaren Betrag gültig machen und wir haben immerhin eine schöne Rückzahlung bekommen (vielleicht ca. 1/3 der Kosten der Behandlungen). Das ging auch, weil er offiziell der "Schuldige" war aufgrund seines OATIII und wir es somit als "Erkrankung" hinstellen konnten.

Denk mal darüber nach, ob sowas in der Richtung bei Euch möglich wäre, um wenigstens ein bisschen Geld einzusparen...

Alles Gute

Micki


  Re: Matsch im Hirn...sooorrryyy..für eine Frage die vermulich schon 100mal gestellt wurde
no avatar
   Katze75
Status:
schrieb am 28.06.2013 16:38
Also das ist ja mal ein Preis in Tschechien. Und wenn du nur 2 Stunden Fahrt hast, kannst du dort doch die Behandlung machen. Ich komme aus dem Raum Koblenz und fahre zur Behandlung nach Darmstadt, sind auch immer je nachdem wie man durchkommt, 1,5 Stunden Fahrt. Wir hatten jetzt auch unseren letzten bezahlten Versuch und sind nun Selbstzahler. Ich weiß einfach nicht, wie ich das logistisch mit Ausland hinkriegen soll. Wäre das vor der Tür, dann ja. Ich weiß momentan nicht, wie es bei uns weitergehen soll. Wir haben jetzt schon aufgrund der doofen Konstellationen mit PKV und Beihilfe mind. 3.500 € pro Versuch aus der eigenen Tasche bezahlt. Die letzte Rechnung steht noch aus und wird noch um einiges höher.

Ich werde die Familie fragen wegen der finnaziellen Unterstützung. Aber mehr als 5.000 € pro Versuch bin ich nicht bereit zu bezahlen. Irgendwie muss man auch noch leben, oder?

LG Katze


  Re: Matsch im Hirn...sooorrryyy..für eine Frage die vermulich schon 100mal gestellt wurde
no avatar
   Gayatrie2
schrieb am 28.06.2013 16:38
Zitat
Micki
Hi,
wir haben unsere ersten beiden ICSIs plus 1 Kryo und 2x mal IUI auch als unverheiratetes Paar gemacht (allerdings in einem Kalenderjahr). Wir haben ALLE Rechnungen auf meinen Liebsten ausgestellt und der konnte die dann bei der Lohnsteuererklärung als Arztkosten über dem zumutbaren Betrag gültig machen und wir haben immerhin eine schöne Rückzahlung bekommen (vielleicht ca. 1/3 der Kosten der Behandlungen). Das ging auch, weil er offiziell der "Schuldige" war aufgrund seines OATIII und wir es somit als "Erkrankung" hinstellen konnten.

Denk mal darüber nach, ob sowas in der Richtung bei Euch möglich wäre, um wenigstens ein bisschen Geld einzusparen...

Alles Gute

Micki


danke für deinen tip....ich werde sicher versuchen das mit anzugeben bei der steuer...aber bei uns gibts nicht sooo einen der ist schuld....bei jedem happerts ein wenig...und die mischung machts vermutlich ;-/
jedenfalls klasse das ihr doch einiges zurück bekommen habt...ich hoffe aber vorallem das es auch geklappt hat bei euch !


  Re: Matsch im Hirn...sooorrryyy..für eine Frage die vermulich schon 100mal gestellt wurde
no avatar
   sommersonne1976
schrieb am 28.06.2013 16:53
Ich hatte die Medis damals in Luxemburg gekauft und etwa die Hälfte der Kosten dafür gespart. Die verschicken die auch gekühlt nach ganz Deutschland, kann dir gerne die Adresse mailen.


  Re: Matsch im Hirn...sooorrryyy..für eine Frage die vermulich schon 100mal gestellt wurde
avatar    Micki
Status:
schrieb am 28.06.2013 16:56
Also,

geklappt hat es bei uns noch nicht.., vielleicht diesmal..., bin ja in Stimu....

Ich habe auch meine Baustellen die es schwer machen (Hashimoto, Hormonchaos, Auffälligkeiten in der Gerinnung..), aber sein OAT ist das offensichtlichste, und daher sind meine Diagnosen nach außen hin wurscht!

Medikamente haben wir uns übrigens bei Billmann in Frankreich bestellt und auch ein paar Euro gespart...

Prinzipiell finde ich das mit dem Verheiratet sein für die Kostenbeteiligung der Krankenkasse schon eine Diskriminierung. Wenn man den Nerv hätte müsste man wirklich klagen...

Übrigens sind wir inzwischen nun verheiratet. Haben dies aber ausschließlich wegen unseren Gefühlen und unserer Einstellung zueinander (und zur Ehe als solche) getan, nicht wegen irgendwelcher finanzieller Vorteile oder dem Kinderwunsch...

Liebe Grüße
Micki


  Re: Matsch im Hirn...sooorrryyy..für eine Frage die vermulich schon 100mal gestellt wurde
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 28.06.2013 17:29
Hallo Gayatrie,
man kann immer wieder lesen, dass Unikliniken günstiger sind als private und dass es dort auch nicht so lange dauert, bis man einen Termin bekommt. Vielleicht wäre das eine Option?
Nachteil ist natürlich,dass die Unikliniken sehr kontrolliert sind und deshalb das Embryonenschutzgesetz nicht auslegen.

Für alles andere habe ich dir eine PN geschrieben.

LG
Juna




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020