Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  woran kann es liegen dass es mit der Einnistung nicht klappt ?
no avatar
   lux27
Status:
schrieb am 27.06.2013 09:39
Also :

10 IUI , keine Einnistung !
1 IVF , 1 Blasto , keine Einnistung !

PCO , Faktor V-Leyden , Schilddrüse eingestellt (aber schon l¨nger icht mehr kontrolliert!)


hatte diesen Zyklus Clexane 40 gespritzt und vertrage das zeug nicht !
Habe grosse rote juckende Flatschen bekommen an den Einstichstellen traurig

Was gibt es noch für Zeug zur Bluteverdünnung , muss das immer gespritzt werden ?

Ich frage mich woran es noch liegen kann dass es nicht klappt .... es hätte doch einmal einen Hauch einer Einnistung geben müssen , oder ?

WAS KANN MAN DA NOCH TESTEN ????

Ich danke euch


  Re: woran kann es liegen dass es mit der Einnistung nicht klappt ?
avatar    xJennax
Status:
schrieb am 27.06.2013 10:36
Es gibt noch Xarelto in Tablettenform zum Blut verdünnen.

Schilddrüse würde ich regelmäßig kontrollieren lassen,alle 8 Wochen.


  Re: woran kann es liegen dass es mit der Einnistung nicht klappt ?
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 27.06.2013 10:42
Zitat
lux27
Also :

10 IUI , keine Einnistung !
1 IVF , 1 Blasto , keine Einnistung !

PCO , Faktor V-Leyden , Schilddrüse eingestellt (aber schon l¨nger icht mehr kontrolliert!)


hatte diesen Zyklus Clexane 40 gespritzt und vertrage das zeug nicht !
Habe grosse rote juckende Flatschen bekommen an den Einstichstellen traurig

Was gibt es noch für Zeug zur Bluteverdünnung , muss das immer gespritzt werden ?

Ich frage mich woran es noch liegen kann dass es nicht klappt .... es hätte doch einmal einen Hauch einer Einnistung geben müssen , oder ?

WAS KANN MAN DA NOCH TESTEN ????

Ich danke euch

Hallo Lux,
die MIsserfolge der 10 IUI können ganz andere Ursachen als Einnistungsversagen haben, das ist leider zu ungenau, um daon auszugehen, dass es jedes Mal oder zumindest oft eine Einnistung hätte geben müssen...
Dass eine IVF mit einem Blasto negativ ausgehen kann, ist leider auch ganz normal. Ich fürchte, du gehörst einfach zu den Frauen, bei denen es nicht beim 1. Mal klappt, davon gibt es sehr viele.

Blutverdünner, egal ob Clexane, ASS oder Fraxiparin können die Einnistung begünstigen. Ich halte das aber für wahrscheinlich, wenn eine Gabe begründet geschieht, also aufgrund einer Gerinnungsstörung (die du ja hast). Aber: Wenn der Embryo nicht einnistungsfähig ist, kann man spritzen was und wie viel man möchte, das macht den Embryo dann leider auch nicht besser.
Wegen der juckenden Einstichstellen würde ich den Arzt fragen, auf was du umstellen kannst, weil du das Clexane nicht verträgst.
Und die SC-Werte kannst du ja relativ leicht und schnell, notfalls beim HA testen lassen.

Vielleicht bekommst du noch Ratschläge, was man noch testen kann, ich halte das aber nach Nichteinnistung von einer Blastozyste für zu früh.

Liebe Grüße
Juna


  Re: woran kann es liegen dass es mit der Einnistung nicht klappt ?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 27.06.2013 10:57
traurig du Lux? Wenn die Spermien nicht durch deine Eileiter kommen, dann hat es nix mit der Einnistung zu tun, sondern eher mit der Befruchtung. Das darfst du nicht außer acht lassen bitte...


  Werbung
  Re: woran kann es liegen dass es mit der Einnistung nicht klappt ?
no avatar
   cappuccino2012
schrieb am 27.06.2013 11:45
Hallo,


wir waren noch beim Heilpraktiker, dieser hat uns bei den positiven Versuchen durch seine Mittelchen/Behandlungen unterstützt. Vielleicht wäre das noch eine Option.


LG


  Re: woran kann es liegen dass es mit der Einnistung nicht klappt ?
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 27.06.2013 14:33
Zunächst darf ich mal wieder auf meinen Artikel "Warum klappt es eigentlich nicht" hinweisen.

In IHrer Aufzählung vermisse ich die Gebärmutterspiegelung.

Fragmin P ist möglicherweise etwas besser verträglich.


Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

P. S.: DON'T CAPSLOCK! EVER.

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: woran kann es liegen dass es mit der Einnistung nicht klappt ?
no avatar
   *Jane*
schrieb am 27.06.2013 14:41
Hallo Lux,

ich finde den Hinweis auf den nicht ganz durchgängigen Eileiter wichtig - das kann vor allem die ersten IUI, aber vielleicht auch die späteren beeinträchtigen. Ob es jedes Mal zu einer Befruchtung kam, kann man bei IUI nicht sagen, weshalb man hier auch schwer beurteilen kann, ob es ein Einnistungsproblem liegt oder ob die Schwangerschaft bereits an einer früheren Hürde scheiterte.

Bei der IVF wurde - wenn ich das richtig verstanden habe - nur eine Blastozyste transferiert. Rein statistisch ist die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit damit nicht allzu hoch. Die Frage wäre, ob ihr es nicht doch noch mal mit IVF versucht. Dann kann man eher noch die Frage nach Einnistungsproblemen stellen.

Lass aber die Schilddrüse noch mal gründlich durchchecken bzw. regelmäßig kontrollieren. Hashi ist bei dir ausgeschlossen?

Ob bspw. Fraxiparin weniger Probleme verursacht, weiß ich nicht, aber du könntest deinen Arzt auf eine solche Alternative ansprechen.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021