Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Gestriger KiWu-Termin Ich hab ne Frage
no avatar
   ina1810
Status:
schrieb am 18.06.2013 14:53
Die Zeit verfliegt und nun hatten wir gestern unseren ersten KiWU-Termin in der Praxis Sydow in Berlin.
Ich bin schon mal froh, dass wir sehr nett empfangen wurden. Da ist man in solch einem Moment doch sehr empfindlich.

Nun heißt es aber doch nochmal lange Warten Ich hab ne Frage. Erst am 13.8. steht die BS an. Mein Mann wurde ganz schlecht, als die Ärztin uns den OP-Verlauf erklärte und auf Risiken hinwies. Ich weiß, dass uns nichts anderes übrig bleibt, wenn wir unseren Lebenstraum näher kommen wollen. Von daher kann ich mich da nicht so negativ reinsteigern.
Muss man denn davor solche Bedenken haben? Ich wurde noch nie operiert, und narkotisiert ebenso nicht. Ich hoffe dann doch, dass da alles gut geht. Beim Ultraschall gestern sah alles super aus, meinte die Ärztin. Auf meine Paratubarzyste ist sie auch nicht weiter eingegangen. Wird man wohl manchmal nicht sehen.

Ansonsten habe ich eher etwas Bammel vor dem „Danach“ Ich hab ne Frage. Also was dann womöglich alles rausgefunden wurde und womit man „überrascht“ wird. Auch soll ich mir Gedanken darüber machen, ob man bereits der OP möchte, dass sehr geschädigte Eileiter, die irreparabel sind gleich entfernen lässt. Das ist mir allerdings doch sehr heikel. Bin da etwas skeptisch. Eigentlich würde ich schon gerne erst mal wissen, was los ist und mich dann entscheiden wollen. Nicht dass sie einem dann doch voreilig entfernt werden, um dann eine schöne teure IVF oder ICSI durchführen zu können. Oder wie seht ihr das?

Oh man, ich hoffe ich kann den Sommer bis dahin geniessen!Blume

Glg ina1810


  Re: Gestriger KiWu-Termin Ich hab ne Frage
no avatar
   Katti1982
Status:
schrieb am 18.06.2013 18:15
Hallo Ina,

ich bin in einer ähnlichen Situation wie du. Den ersten Termin in der Kiwu-Praxis hatten wir vor 4 Wochen. Nun stehe ich auch vor meiner ersten Bauchspiegelung Anfang Juli, die auch gleichzeitig meine erste OP inkl. Vollnarkose ist. Ich hab ebenfalls mächtig Bammel davor und auch vor den Ergebnissen. Man ist ja schon so sensibel geworden und kann kaum noch weitere Hiobsbotschaften verkraften. Im Ultraschall wurde bei mir schon eine Endo-Zyste entdeckt, die bei der BS gleich entfernt werden wird.
Ich musste übrigens auch schon beim Gespräch unterschreiben, dass der EL entfernt wird, wenn er kaputt ist oder während der OP beschädigt wird. Ganz gut war mir auch nicht dabei...Da ich vor dir dran bin, kann ich dir ja dann berichten, wie es war smile

Glg Katti


  Re: Gestriger KiWu-Termin Ich hab ne Frage
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 18.06.2013 18:24
Als alter Kiwu-Hase würde ich mir die Eileiter gleich mitentfernen lassen, wenn es nötig sein sollte.
Dann hast Du nur 1x das OP-Risiko. Flüssigkeitsgefüllte Eileiter können eine Einnistung verhindern. Geschädigte Eileiter können eine (u.U. lebensgefährliche) Eileiterschwangerschaft als Folge haben. Raus damit, wenn nötig!

LG Nozilla


  Re: Gestriger KiWu-Termin Ich hab ne Frage
no avatar
   kerstins
Status:
schrieb am 18.06.2013 19:18
Wenn nichts weiter ist bei der Bauchspiegelung dann wird das einigermaßen schnell gehen und du wirst sicher bald danach nach Hause können. Ich war glaube ich insgesamt ca. 6stunden in der Klinik, weiß aber nicht mehr genau. Bei mir wurden dann gleich endometrioseherde entfernt soweit das ging. Und ansonsten war eben danach klar, dass es an was anderem liegen muss. Eine gute Gewissheit finde ich. Ich hatte auch Angst davor, aber im Nachhinein gesehen war es wirklich unproblematisch. Ich hoffe, dass kannst du auch dann sagen. Alles gute!


  Werbung
  Re: Gestriger KiWu-Termin Ich hab ne Frage
no avatar
   ina1810
Status:
schrieb am 18.06.2013 19:46
Ihr macht mir so Mut.
Meint ihr da gibt es eigentlich keinen"Pfusch", dass sowas falsch beurteilt wurde oder sie raus genommen werden, nur um teure künstliche Befruchtungen durchführen zu können?
Ich weiß, ich denk da verrückt, aber immerhin steht damit viel auf dem Spiel. Das ist ja kein Autoverkauf, den ich bereue und dann hol ich mir eben einen neuen.

GlG ina1810




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021