Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  Ja, Nein, Vielleicht.... ich weiß auch nicht...
no avatar
   Pusteblume82
schrieb am 14.06.2013 17:20
Hallo zusammen!!

Ich bin verwirrt und würde mich über die Meinung von "fremden Personen" freuen...
Vielleicht denkt ihr ja beim Lesen "Du hast recht, was soll's, macht es doch einfach" ODER aber "Mädel, halt den ball flach...auf die 2 Monate kommt es auch nicht mehr an!"... für beide Meinungen bin ich dankbar!

Alles nicht so einfach- wir heiraten erst Ende Juli. Das wäre in den Ferien - vorher zahlt natürlich keine Krankenkasse. Ganz abgesehen davon, dass wir so eine schlechte Kombination haben, dass meine Private (ich bin nicht die "Verursacherin" - ich finde es furchtbar, das so sagen zu müssen, aber nungut ) garnichts übernimmt. Aber ich bin noch beihilfeberechtigt und die würden 50% übernehmen...also höchstwahrscheinlich, sie halten sich noch sehr bedeckt. *ungeduldig*
Naja, jedenfalls kam ich jetzt auf die glorreiche Idee, es doch in den Ferien zu probieren! Allerdings könnte es auch sein, dass ich meine Periode 3, 4, 5 Tage vor der Hochzeit bekomme und zahlt DANN noch eine Versicherung oder Beihilfe?? Wegen 3 Tagen vorheriger Spritzerei? Ansonsten müssten wir es selbst übernehmen...
Aber wenn wir es wieder um einen Zyklus verschieben, fällt der Transfer etc auf die erste Schulwoche und da ich neue Klasse übernehme, kommt das
1. nicht so gut bei den Eltern, wenn ich dann direkt wieder fehle (ich weiß, sehr schwer nachvollziehbar traurig )und
2. wird das sehr stressig für mich und am Ende klappt es nicht und ich denke "Toll, jetzt hättest du mal besser die Ruhe gehabt".

Es stürzt uns nicht unbedingt in den Ruin, wenn wir den ersten Versuch selbst zahlen müssten und wir werden mit etwas Wunderschönem belohnt...aber wenn es nicht klappt, dann sind 4000-5000 Euro zack weg....

Haltet ihr mich für bescheuert 2-3 Tage vor der Hochzeit mit der Stimulation anzufangen anstatt einfach noch einen Monat zu warten?? Ich habe manchmal das Gefühl, dass ich sie nicht mehr alle habe...aber auf der anderen Seite habe ich das Gefühl, dass wir nicht mehr viel länger warten sollten und ich in den Ferien niemandem (weder Kollegen, noch Schulleitung etc) Rechenschaft ablegen muss....

Es grüßt euch eine bisschen verwirrte Pusteblume...


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.06.13 17:28 von Pusteblume82.


  Re: Ja, Nein, Vielleicht.... ich weiß auch nicht...
no avatar
   Pusteblume82
schrieb am 14.06.2013 17:39
...moment, mir kam gerade der Gedanke: Oder zahlt die Beihilfe in RLP nur 50% der sonst erstatteten 100%? Also demnach 25%?

Gott, ist das alles ein Durcheinander!!
Ich hoffe, ihr habt das alles bereits geregelt.

Entschuldigung, wenn ich gerade ein bisschen verwirrt und hektisch rüberkomme....ich bin es aber auch im Moment zwinker

LG


  Re: Ja, Nein, Vielleicht.... ich weiß auch nicht...
no avatar
   stanislausine
Status:
schrieb am 14.06.2013 17:42
Ich hatte eine ähnliche Situation, also erst Heirat, dann ICSI Wir haben auch im Juli geheiratet und dann nach der Hochzeitsreise (macht ihr keine??) im September einen Versuch gemacht, der dann gleich positiv war.

Klar versteh ich das ganze Dilemma mit der Organisation, aber ich würde keinen Versuch irgendwo zwischen rein quetschen, da da die nervliche Belastung ja auch mit reinspielt und ich da immer "freie Bahn" brauche, also zumindest keine großangelegten Termine, Urlaube, etc.

Ist Typsache, aber wäre ich an deiner Stelle (was ich ja im Grunde auch war... zwinker ), würde ich warten. Das eine Monat ist jetzt auch schon wurscht, oder?

lg
stani


  Re: Ja, Nein, Vielleicht.... ich weiß auch nicht...
avatar    sanogo
Status:
schrieb am 14.06.2013 17:43
Schwierige Frage zwinker

Aber ganz realistisch (vor der ersten ICSI war ich leider auch noch nicht soooo realistich und voller Hoffnung, dass es bei uns sofort klappt...): Ich würde warten und den psychischen Stress in Kauf nehmen. Rechne es einfach mal durch: Falls es bei der ersten ICSI nicht sofort klappt (und das kann so sein, manchmal ist die erste erstmal zum "probieren, wie viele Medis etc.), dann wird`s teuer. Es können immer noch mehrere Versuche folgen... Und das Geld ist weg, weil Du es nicht "aushalten" konntest. Künstliche Befruchtung ist leider zum Großteil ein "Warten auf..." Ich drücke die Daumen, dass es nicht so ist!

LG sanogo

PS ich hänge dir mal meine Sig dran.


  Werbung
  Re: Ja, Nein, Vielleicht.... ich weiß auch nicht...
no avatar
   Kati122
schrieb am 14.06.2013 17:53
Bei uns war es die gleiche Situation: Er Verursacher - ich PKV. Die Beihilfe hat bei mir die 25% Prozent (also 50% ihrer Kosten) übernommen (sogar noch etwas mehr). Evtl. als Tipp: Die KiWU hat die ICSI als solche (also nur die Befruchtung der Eizellen) als Rechnung für den Mann extra geschrieben - seine GKV hat davon jetzt etwas übernommen (schätze ca. 40% - wie die das rechnen, weiß ich auch nicht, wollte aber nicht nochmals nachbohren) smile.


  Re: Ja, Nein, Vielleicht.... ich weiß auch nicht...
no avatar
   Pusteblume82
schrieb am 14.06.2013 17:58
Hallo ihr beiden!!

Vielen lieben Dank für eure ehrlichen Worte und eure Meinungen!! Eine Hochzeitsreise machen wir erstmal nicht. Nur eine Woche irgendwo in Deutschland verbringen (wir waren erst in Neuseeland zwinker ). Das reicht uns dann auch erstmal.
Ja, das stimmt auch wieder mit dem "Probieren der Medis" etc... auf den ersten Blick klingt es für mich entspannter, es noch in der freien Zeit zu probieren, aber das stimmt: das Geld wäre weg bei einem "Fehlversuch".

Es ist sehr aufmunternd, dass es bei jemandem sofort geklappt hat!! smile
Und, Sanogo, ich finde es unglaublich beeindruckend nach 3 Versuchen noch so kämpferisch zu sein! Das ist unglaublich schön zu sehen und macht sehr viel Mut!!

Gibt es noch Meinungen dazu?


  Re: Ja, Nein, Vielleicht.... ich weiß auch nicht...
no avatar
   Pusteblume82
schrieb am 14.06.2013 18:04
Hallo Kati!

Dankeschön für den Tipp bzgl der GK und auch für die Information der Beihilfe. Warum eigentlich nur 25%? Ich dachte, ich sei zu 50% beihilfeberechtigt, also wird all das, was mit meinem Körper passiert zu 50% bezahlt? Auf die 25% kam ich nur, weil ich es schon öfter gelesen habe...aber verstehen tue ich es nicht so ganz.


  Re: Ja, Nein, Vielleicht.... ich weiß auch nicht...
avatar    sanogo
Status:
schrieb am 14.06.2013 18:05
Tja, gerade bin ich kämpferisch, ich habe aber auch meine anderen Tage...

So schnell geht`s und man gehört zu denen, die hier im Forum übrig bleiben zwinker

Alles Gute

LG sanogo


  Re: Ja, Nein, Vielleicht.... ich weiß auch nicht...
no avatar
   Britta1978
schrieb am 14.06.2013 18:09
Hallo Pusteblume,
wenn ich deine Schilderung richtig verstanden habe, bist du ja pkv+beihilfe und dein mann (dann mann) wahrscheinlich gkv, oder? Dann zahlt deine beihilfe (so ist es jedenfalls in nrw) wahrschinlich 50% der Kosten.
Du darfst nicht vor der Hochzeit mit der behandlung anfangen. Dabei müsstest du mal schauen, ob nach behandlungsbeginn oder 1.Zyklustag geguckt wird...
Bei mir war das so, dass ich vor meiner ersten ICSI sowieso einen Pillenzyklus brauchte. Wenn das bei dir ebenso ist, kannst du einfach die Pille etwas länger nehmen, also so dass du deine Tage erst direkt nach der hochzeit bekommst. Vielleicht am tag der hochzeit die letzte nehmen oder so. Dann gewiist du die tage. Ich habe die pille mit ok der arztes einfach 6 wochen durchgenommen, weil die KKzusage noch nicht da war. So verlierst du keinen zyklus sondern nur ein paar tage. Und hast während deiner hochzeit (-nacht Gute Nacht) nicht deine tage, was ja eh nicht schön ist...
Gruß
Britta


  Re: Ja, Nein, Vielleicht.... ich weiß auch nicht...
avatar    EmmaRosalie
Status:
schrieb am 14.06.2013 18:16
Hallo Pusteblume,

ich hab das Gefühl, du setzt dich unheimlich unter Druck. Freue dich auf deine bevorstehende Hochzeit und genieße sie. Ich weis wenn man mit der Kiwu anfängt ist man oft sehr ungeduldig. Ich würde Dir raten, das du die Behandlung vielleicht auch in die Herbstferien verlegst, dann hast du nicht so einen Termindruck.

Und wie du schon selbst gesagt hast, klappt es nicht, dann ist eine Stange Geld weg.

LG EMMA


  Re: Ja, Nein, Vielleicht.... ich weiß auch nicht...
no avatar
   Pusteblume82
schrieb am 14.06.2013 18:18
Hallo Britta!

"Und hast während deiner hochzeit (-nacht) nicht deine tage, was ja eh nicht schön ist... " Ich werd rot Da habe ich ja noch garnicht dran gedacht!!! Oh je!! smile
Mh, ich nehme die Pille seit 2 1/2 Jahren garnicht mehr. Oh nein, das bedeutet Blutung in der Hochzeitsnacht Ohnmacht

Genau, mein Mann ist gesetzlich versichert und ich privat und beihilfeberechtigt.
Wenn die Beihilfe aber tatsächlich nur 25 % übernimmt und die GK aufgrund des "Körperprinzips" nur den Kleckerbetrag von ca. 100€, lohnt sich das rechnerisch garnicht für uns. Denn mit dem Selbstzahler-Rabatt würden wir sogar günstiger wegkommen...würde ich jetzt mal so rein aus dem Bauch heraus sagen. Puuh, ich glaube, wir müssen das alles wirklich mal durchrechnen...wenn sich die beihilfe mal ENDLICH äußern würde *ärgerlich*

Danekschön!!


  Re: Ja, Nein, Vielleicht.... ich weiß auch nicht...
no avatar
   Pusteblume82
schrieb am 14.06.2013 18:21
Hallo Emma,

ja, du hast recht, ich muss wirklich wieder runterkommen....
vielleicht sollte ich mich wirklich erstmal auf die Hochzeit konzentrieren und freuen und die Sache ruhiger angehen!!

Danekschön ihr Lieben!!!


  Re: Ja, Nein, Vielleicht.... ich weiß auch nicht...
no avatar
   Swandina
schrieb am 14.06.2013 18:29
Hallo Pusteblume,

vielleicht noch ein anderer Aspekt:
Ich weiss nicht, wie Eure Hochzeit aussehen wird: Grosse Feier, Hochzeitskleid, Sektempfang..oder Gartenparty in zivil?
Du weisst beim ersten IVF oder ICSI Versuch noch nicht, wie Du auf die Medikamente reagierst. Und auch bei allen weiteren Versuchen reagiert man oft unterschiedlich. Nicht nur körperlich, sondern auch psychisch. Vielleicht ist der Bauch dicker, es ziept hier oder dort (guck mal in den Stimu Piep), vielleicht merkst Du auch gar nix, machst Dir aber tausend Gedanken. Willst einen Sekt trinken, weisst aber nicht, ob das während der Stimu in Ordnung ist. Musst Dich um 1930 Uhr aus dem Kleid schälen, weil Du Dir eine Spritze setzen musst. Willst tanzen und dich feiern lassen, hast aber immer im Hinterkopf die Frage, ob so eine ausgelassene Fete nicht doch die Stimulation beeinträchtigen könnte.
Ich weiss nicht, ob ich mir das für (m)eine Hochzeit so wünschen würde.
Kannst Du nicht bis zu den Herbstferien warten?
Waren nur so Gedanken von einer unverheirateten
Swan


  Re: Ja, Nein, Vielleicht.... ich weiß auch nicht...
no avatar
   Pusteblume82
schrieb am 14.06.2013 18:52
Hallo Swandive,

auch danke für deinen Beitrag....irgendwie seid ihr euch alle einig! smile Und bestimmt ist das auch gut so, denn ich gehe wohl etwas zu selbstsicher an die Sache ran.
es handelt sich nur um die standesamtliche Hochzeit mit einem einfachen Sommerkleid und anschließender Gartenparty. Alles recht locker gehalten. Die große Feier folgt erst nächstes Jahr.
Dennoch hast du recht bezüglich Alkohol, gelassen feiern etc...

DANKE!!!


  Re: Ja, Nein, Vielleicht.... ich weiß auch nicht...
no avatar
   Kati122
schrieb am 14.06.2013 21:03
Ich habe dir eine PN geschrieben.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023