Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  Luxusproblem, Kryo und Stillen
no avatar
   Regina40
Status:
schrieb am 14.06.2013 10:08
Hallo Ihr lieben,
ich war hier lange nicht mehr aktiv.

So, nachdem unsere kleine Maus nun 6 Monate alt ist, und wir keinen Eindruck haben, dass es Spätfolgen durch die Frühgeburt gab (8 Wochen zu früh)... planen wir ein Geschwisterchen.
Sie ist durch ICSI entstanden und es klappte gleich beim 1. Versuch, davon haben wir noch 2 mal 3 befruchtete Eizellen eingefroren.

Ich stille noch und der Arzt meinte, ich müsse vor einem Geschwisterprojekt auf jeden Fall komplett abstillen.

Durch das Stillen habe ich momentan auch (noch) keinen Zyklus.
Ich wollte mal in die Runde fragen, ob es hier Erfahrungswerte gibt. Gibt es jemanden, der noch gestillt hat?

Wir wollen generell bald mit einem Geschwisterprojekt anfangen, da wir beide nicht mehr ganz knackig sind (ich bin schon 41)

Euch allen drücke ich die Daumen, dass es bei Euch bald klappt.

Regina


  Re: Luxusproblem, Kryo und Stillen
no avatar
   kerstins
Status:
schrieb am 14.06.2013 10:16
Meine kiwu sagte es waere gut abzustillen aber nichts unbedingt notwendig. Allerdings hab ich nur noch einmal am Tag gestillt und schon wieder nen Zyklus. Die Hormone sind kein Problem angeblich.
Ich hab trotzdem abgestillt, weil ich mich so wohler gefühlt habe, aber da war der kleine schon 10 Monate alt. Nachdem ich jetzt kurzfristig für diesen Zyklus die Behandlung abbrechen müsste bin ich bisschen traurig schon abgestillt zu haben. Kannst mal vor ca. 2 Monaten in die Suchfunktion abstillen eingeben und meinen Namen, da gabs n paar Hinweise, lucccy hatte auch nen link gepostet. Im Baby und kleinkinderforum.


  Re: Luxusproblem, Kryo und Stillen
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 14.06.2013 11:17
Hi, wenn das die Ärztin rät, dann würde ich den Rat auch befolgen. Freu Dich über deine 6 Monate alte Tochter.Wie süß!


  Re: Luxusproblem, Kryo und Stillen
no avatar
   lila-rose
Status:
schrieb am 14.06.2013 12:39
ich hatte erst nach dem kompletten abstillen ein zyklus.

In meinen Kryo-Versuchen wurde ich (bescheiden) mit Clomi stimuliert, habe ES audgelöst und hcG machgespritzt, ASS genommen etc.

glaube nicht, dass sich alles mit Stillen verträgt (clomi). Im natürlichen Zyklus ohne Medis sehe ich kein Problem.

Aber auch ich würde auf die Ärztin hören

lg
lila


  Werbung
  Re: Luxusproblem, Kryo und Stillen
no avatar
   stanislausine
Status:
schrieb am 14.06.2013 17:35
Wenn du noch keinen Zyklus hast, kann es sein, dass dein Prolaktinwert noch zu hoch ist und eine Einnistung verhindern könnte..

Ich hatte vor dem zweiten Kind ein ähnliches Luxusproblem, hatte aber schon wieder einen Zykus, so dass der Doc meinte, wenn die Mens schon kommt, dann ist der Prolaktinwert auch für eine Schwangerschaft unbedenklich.. oder so ähnlich. Und ja, ich kenne tatsächlich eine Frau, die stillend einen weiteren (erfolgreichen) Versuch hatte, aber da wurde das erste Kind nicht mehr voll gestillt, was sich wohl auch auf die Hormonsituation ausgewirkt hat.

Und nein, komplett abstillen musst du nicht, aber ich würde mal bei Embryotox (jetzt: Reprotox) anrufen, welche Medikamente denn mit dem Stillen vereinbar sind. Ein Versuch im natürlichen Zyklus wird ja flach fallen in Ermangelung desselbigen..

lg
stani


  Re: Luxusproblem, Kryo und Stillen
no avatar
   Granatapfel
Status:
schrieb am 14.06.2013 20:17
Ich stille auch noch (langzeit). Bei mir kam der Zyklus erst nach 14 Monaten wieder, ich habe aber auch fast ein Jahr voll gestillt. Jetzt bei Geschwisterchen war die Ausgangslage so, dass ich noch abends zum einschlafen stille, mein Prolaktin ist nicht erhöht, mein Zyklus regelmässig mit ES (aber schon ein Paar Tage länger, ES um Tag 20). Die Kiwu meinte, Auslösespritzen (letztlich LH bzw. HCG) sind unproblematisch, das haben wir auch ohne Abstillen gemacht. Clomifen und sonstige Stimu hätten sie mir aber erst nach dem Abstillen gegeben. Einmal weil nicht stillverträglich und dann noch weil sie nicht anfangen wenn die Erfolgsaussichten durch Stillen angeblich schlechter sind. Gott sei Dank bin ich nun trotz ICSI-verdächtigem Spermiogramm und Weiterstillen so schwanger geworden, im letzten der eingeplanten unstimulierten Zyklen...


  Re: Luxusproblem, Kryo und Stillen
no avatar
   Schokofreak
schrieb am 14.06.2013 20:27
Hallo,

laut unserer Kiwu gibt es keine Probleme wenn man stillt und weiter Kryo macht. Wichtig ist nur, dass der Prolaktinwert wieder im Normbereich ist. Das ist in der Regel in den meisten Situationen der Fall wenn man nur noch wenige male am Tag stillt.
Ich habe unser Kind (kam 6 Wochen zu früh) bis knapp 6 Monate vollgestillt und dann langsam das Stillen reduziert. Kurz darauf (mit 8 Monaten) bekam ich wieder einen Zyklus. Mit 11 Monaten habe ich sie noch 3 bis 4 Mal am Tag gestillt und dann unser Eisbärchen im Spontanzyklus zurück bekommen. Es hat mit der Schwangerschaft funktioniert und meine große Maus hat sich mit 14 Monaten selbst abgestillt, da ich kaum noch Milch hatte und diese ihr nicht schmeckte. Sie verzog immer ihr Gesicht beim Stillen und dann drückte sie mich weg. Denke, wenn es 2 Wochen so ging, dann war es eindeutig, dass sie nicht mehr wollte smile


Viel Glück beim nächsten Versuch!!!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.06.13 20:38 von Schokofreak.


  Re: Luxusproblem, Kryo und Stillen
avatar    Mango85
schrieb am 14.06.2013 20:32
Es gibt einige Frauen, die trotz Vollstillens bald wieder einen Zyklus haben. Dann wäre eine Kryo auch gut möglich, denke ich.
Vielleicht wartest du noch ein bisschen, ob du trotz Stillen bald wieder einen Eisprung bekommst?


  Re: Luxusproblem, Kryo und Stillen
no avatar
   Bettina35
schrieb am 14.06.2013 20:38
Liebe Regina,

Das Luxusproblem hatte ich auch smile wenngleich der Kryoversuch ja vmtl im künstl. Zyklus stattfindet und Du insofern keinen eigenen Zyklus brauchst, gilt es , folgendes zu bedenken: mit zunehmendem Alter braucht der Körper länger, um den Zyklus während des Stillens respektive danach wieder herzustellen ( ich bin 43 und darf das also schreiben...). Das ist ein Zeichen für die nachlassende Fruchtbarkeit. Mit einem ( halbwegs regelmäßigen ) Zyklus zeigt der Körper an, daß er wieder reproduktionsbereit ist. Insofern ist es schon sinnvoll, noch etwas zu warten, bis sich wieder ein Zyklus einstellt.
Zudem kann auch das durch das Stillen gebildete Prolaktin dazu führen, daß der Zyklus ausbleibt. Ein gleichbleibend hoher Prolaktinwert ( idR nur beim Vollstillen und entsprechend häufiger Frequenz gegeben) verhindert die Ovulation. Aber auch niedrigere Werte stören oder verzögern den Zyklus ( dabei ist auch zu berücksichtigen, daß der Prolaktinwert im Tagesverlauf stark schwankt und ein einmaliger Wert daher ohnehin nur eine geringe Aussagekraft hat ).
Es gibt Frauen, die ( altersunabhängig) während des Stillens keinen Zyklus haben, unabhängig von der Häufigkeit des Stillens. Jedenfalls steht das Ausbleiben des Zyklus', wie geschrieben, in Korrelation zum Lebensalter.
Man rät grds , ca 2 Minate nach dem Abstillen zu warten, bis ein neuer Versuch unternommen wird.
Beim künstlichen Zyklus kommt noch folgendes hinzu: Du mußt hochdosiertes Estradiol und später Progesteron einnehmen, beides geht in die Milch über und ist daher in diesen Dosierungen nicht mit dem Stillen vereinbar.

Ich selber wollte nach Kind Nr. 2 und 3 auch ganz schnell wieder schwanger werden und habe es trotz extrem unregelmäßigen Zyklusses während der Stillhält (8./9. LM des Kindes) wieder versucht. Beide Versuche waren negativ. Nach 2-3 Monaten nach dem Abstillen bin ich dann jeweils wieder schwanger geworden. Kind Nr. 2 und 3 liegen 22 Monate, Kind Nr 3 und 4 werden voraussichtlich 23 Monate auseinander liegen. Das ist ein guter Altersabstqand. Aus eigener Erfahrung würde ich raten, es jetzt nicht übers Knie tu brechen, zudem Dein Alter für den Kryoversuch ja eher irrelevant ist und für eine 2. Schwangerschaft bist Du mit 41 sicher nicht zu alt, und auf 2 oder 3 Monate kommt es nicht an. Eine zu rasche Geburtsfolge ist eher -gerade im höheren Alter- ein Indiz für Komplikationen: FGen und vorz. Plazentalösungen / Plazenta praevia.
Auch von daher würde ich zum Abwarten raten.


Gutes Gelingen zwinker


  Re: Luxusproblem, Kryo und Stillen
no avatar
   Silvesterkind
Status:
schrieb am 14.06.2013 23:09
Hi Regina,

ich habe keine Antwort auf deine Frage, aber ich freue mich von euch zu hören und dass es deiner Maus gut geht!! winkewinke

Ich weiß noch wie traurig ich war, als du so plötzlich und unerwartet aus unserem Februarbus aussteigen musstest. Um so toller ist es jetzt, solche Nachrichten zu hören!

Lieben Gruss

Silvesterkind


  Re: Luxusproblem, Kryo und Stillen
no avatar
   Regina40
Status:
schrieb am 15.06.2013 11:59
Euch allen Danke für die Antworten,
ich denke, ich werde versuchen in den nächsten Monaten so weit das Stillen zu reduzieren, dass ich wieder einen Zyklus habe, vielleicht muss ich dann nicht ganz abrupt abstillen, das wäre mir schon sehr recht. Ich denke bei mir wird ein Kryoversuch im natürlichen Zyklus reichen, der Kiwu Arzt hat mich auch schon als "unglaublich fertil" bezeichnet. Vielleicht brauch ich dann nicht so viele Hormone.

Zur raschen Schwangerschaftsfolge, meine beiden Großen sind 16 Monate auseinander, ich empfand und empfinde diese Altersdifferenz als toll, da da die Eifersucht zum Zeitpunkt der Geburt noch nciht (so) ausgeprägt ist, und auch viel schneller ähnliche Interessen vorhanden sind.
Ausserdem hat die Krankenkasse sich bereit erklärt nochmal die kompletten Kiwu kosten (ohne irgendeine Untersuchung) zu zahlen, aber nur bis zu meinem 42. Geburtstag, und der ist im Januar... auch das ist für mich ein Grund zu versuchen, bald wieder schwanger zu werden.

Liebes Sylversterkind, ja unsere kleine Maus macht sich prima, in 3 wochen ist Taufe, und wenn wir "Glück" haben, fremdelt sie bis dahin auch noch (erste Anzeichen gibt es bereits) das macht es dann besonders spannend. Ich hoffe, bei Dir und allen anderen Februarlies ist alles im grünen Bereich und ihr könnt Euch an euren Mäusen freuen.

Alles liebe
Regina




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023