Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Kryokonservierung - warum erst ab 3 Eizellen?
no avatar
   crissy0815
schrieb am 12.06.2013 12:52
Hallo zusammen!
Warum werden befruchtete Eizellen nur eingefroren, wenn mindestens 3 davon da sind? Wegen der statistischen Werte zu den Auftauraten?
Gibt es in eurer Praxis auch andere Vorgehensweisen?
Habe gerade eben das Befruchtungsergebnis erhalten: Von 9 Eizellen waren 5 reif, 4 haben sich befruchten lassen, 2 kommen zum Transfer und die anderen beiden......
Das war beim letzten mal bei mir auch schon so oder zumindest so ähnlich. Und ich muss gestehen, ich habe ein echtes Problem damit, dass 2 einfach "weg" kommen. Emotional, ethisch und auch sonst irgendwie.
Wie sehen die Vorgaben zur Kryokonservierung aus? Wann macht das Sinn und wann nicht?
Eure
Crissy


  Re: Kryokonservierung - warum erst ab 3 Eizellen?
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 12.06.2013 13:00
Zitat
crissy0815
Hallo zusammen!
Warum werden befruchtete Eizellen nur eingefroren, wenn mindestens 3 davon da sind? Wegen der statistischen Werte zu den Auftauraten?
Gibt es in eurer Praxis auch andere Vorgehensweisen?
Habe gerade eben das Befruchtungsergebnis erhalten: Von 9 Eizellen waren 5 reif, 4 haben sich befruchten lassen, 2 kommen zum Transfer und die anderen beiden......
Das war beim letzten mal bei mir auch schon so oder zumindest so ähnlich. Und ich muss gestehen, ich habe ein echtes Problem damit, dass 2 einfach "weg" kommen. Emotional, ethisch und auch sonst irgendwie.
Wie sehen die Vorgaben zur Kryokonservierung aus? Wann macht das Sinn und wann nicht?
Eure
Crissy

Hallo Chrissy,
wenn die zwei, die weggeworfen werden, nicht schon sehr früh von den Biologen als sehr schlecht beurteilt werden, hätte ich damit auch ein Problem. Vielleicht könntest du mit dem Arzt sprechen und die Embryonen zumindest so lange kultivieren, bis man qualitative Unterschiede feststellen kann? Du könntest sonst auch 3 kultivieren lassen, denn das ist ja selbst im streng genommenen Embryonenschutzgesetz erlaubt.
Liebe Grüße
Juna


  Re: Kryokonservierung - warum erst ab 3 Eizellen?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 12.06.2013 13:22
Hallo Chrissy,

Bei mir wird ab 2 EZ eingefroren, da bei nur einer das Risiko zu groß ist, dass sie kaputt geht. Letztendlich ist es aber unsere Entscheidung, die Klinik berät nur, Zahlen und entscheiden tun wir.


Ich würde da noch mal nachfragen, hätte auch ein Problem damit.


Viele Grüße
Birdy


  Re: Kryokonservierung - warum erst ab 3 Eizellen?
no avatar
   crissy0815
schrieb am 12.06.2013 13:23
Danke für deine Antwort. Ich glaube, ich rufe tatsächlich gleich noch mal an und frage nach. Der Biologe meinte am Telefon schon, dass sie Eizellen nicht zu Kryo geeignet wären, ich denke also sich eben nicht so gut entwickelt haben wie die anderen. Hier also durchaus qualitative Unterschiede erkennbar waren. Aber waren/sind sie so schlecht, dass sie nicht kryofähig sind oder waren es eben nur nicht 3? Hierzu muss es doch eigentlich eine klarere Richtlinie geben. Oder sind das wieder so Graubereiche?
Wenn ich wirklich 3 kultivieren lasse, muss ich dann nicht auch bereit sein 3 implantieren zu lassen? Bis zu welchem Stadium/ wievielten Tag kann man die Eizellen dann einfrieren lassen?
Ich hätte mich besser vorbereiten, mich schon früher mit diesen Fragen auseinandersetzen müssen. Jetzt mache ich mir Vorwürfe Hammer

Sorry, meine Gedanken fliegen gerade etwas durcheinander.
Gruss
Crissy


  Werbung
  Re: Kryokonservierung - warum erst ab 3 Eizellen?
no avatar
   Marlene888
Status:
schrieb am 12.06.2013 13:23
Hallo,

das ist ja total doof. Damit hätte ich auch ein Problem. Also bei mir wurden auch 2 eingefroren, daher verstehe ich das nicht. Ich würde darauf bestehen. Das ist doch dein Geld und deine Eizellen. Find ich `ne Frechheit!
Andere Idee: Kannst du denn nicht vielleicht alle vier weiterkultivieren lassen bis zum Tag 5 und gucken wieviele es zur Blastozyste schaffen? Dabei minimiert sich wahrscheinlich die Anzahl von ganz allein. Und falls es doch alle zur Blasto schaffen, können auch die zwei üblicherweise eingefroren (vitrifiziert) werden.

Liebe Grüße
Marlene


  Re: Kryokonservierung - warum erst ab 3 Eizellen?
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 12.06.2013 13:26
Zitat
crissy0815
Danke für deine Antwort. Ich glaube, ich rufe tatsächlich gleich noch mal an und frage nach. Der Biologe meinte am Telefon schon, dass sie Eizellen nicht zu Kryo geeignet wären, ich denke also sich eben nicht so gut entwickelt haben wie die anderen. Hier also durchaus qualitative Unterschiede erkennbar waren. Aber waren/sind sie so schlecht, dass sie nicht kryofähig sind oder waren es eben nur nicht 3? Hierzu muss es doch eigentlich eine klarere Richtlinie geben. Oder sind das wieder so Graubereiche?
Wenn ich wirklich 3 kultivieren lasse, muss ich dann nicht auch bereit sein 3 implantieren zu lassen? Bis zu welchem Stadium/ wievielten Tag kann man die Eizellen dann einfrieren lassen?
Ich hätte mich besser vorbereiten, mich schon früher mit diesen Fragen auseinandersetzen müssen. Jetzt mache ich mir Vorwürfe Hammer

Sorry, meine Gedanken fliegen gerade etwas durcheinander.
Gruss
Crissy

Nein!
Wenn du erst sagst, du willst drei und es stehen zum TF 3 zur Verfügung, kann dich keiner zwingen, alle drei zu nehmen.


  Re: Kryokonservierung - warum erst ab 3 Eizellen?
no avatar
   crissy0815
schrieb am 12.06.2013 13:36
Habe gerade in der Klinik angerufen und wurde tatsächlich direkt mit dem Biologen verbunden. Das hätte ich nicht gedacht. Finde ich gut.
Er meinte, dass die beiden nicht gut genug für eine Kryo gewesen wären, sie die beiden besten nun weiterkutivieren würden. Auf meine Nachfrage, ob die beiden schlechteren jetzt nicht weiter kultiviert würden, verneinte er mit dem Hinweis, dass dies in D nicht ginge. Hä? PU war erst gestern!
Ich glaube für diesen Durchgang komme ich da in der Praxis gerade nicht weiter. Falls wir aber noch mal so etwas machen, werde ich frühzeitig GANZ GENAU nachhaken, das weiß ich jetzt wohl.
Stelle ich mich da jetzt an oder ist das wirklich irgendwie seltsam?
Bin irritiert
Crissy


  Re: Kryokonservierung - warum erst ab 3 Eizellen?
no avatar
   Marlene888
Status:
schrieb am 12.06.2013 13:36
Zitat
crissy0815

Wenn ich wirklich 3 kultivieren lasse, muss ich dann nicht auch bereit sein 3 implantieren zu lassen? Bis zu welchem Stadium/ wievielten Tag kann man die Eizellen dann einfrieren lassen?

Crissy

Wenn du drei kultivieren lässt, kann dich trotzdem keiner zwingen, 3 einzusetzen. Da geht das Persönliche Freiheitsrecht immer vor.

Einfrieren kannst du bis Tag 5/6. Bei mir war Mittwochs Punktion und Montag war Transfer und an dem Tag wurden auch die anderen eingefroren. Also wenn ich den Punktionstag mitrechne hatte ich an Tag 6 vier Blastozysten, davon 2 expandierte. Die wurden mir eingesetzt und die anderen 2 vitrifiziert/eingefroren.


  Re: Kryokonservierung - warum erst ab 3 Eizellen?
no avatar
   crissy0815
schrieb am 12.06.2013 13:43
Danke für eure Antworten! Jetzt ist mir wieder einiges Klarer. Ich hatte es in dieser ganzen Aufregung irgendwie nicht mehr im Kopf.
Ich gehe jetzt davon aus, dass die 2 übrigen sich nicht weiter entwickelt haben, der Biologe sich vielleicht einfach etwas unglücklich ausgedrückt hat. Sonst werde ich noch ganz irre. Nachhaken werde ich das nächste mal trotzdem genauer und zwar vor der Behandlung!
Ärger mich gerade einfach über mich selber.
Gruß
Crissy


  Re: Kryokonservierung - warum erst ab 3 Eizellen?
avatar    Julikeks
Status:
schrieb am 12.06.2013 22:29
liebe crissy,

leider legen die Praxen das Embryonenschutzgesetz sehr unterschiedlich aus. Man darf nur soviele EZ weiter kultivieren, dass man soviele Blastos hat zum Transfer hat wie man braucht und möglichst keine überzähligen.
der "deutsche Mittelweg" ist Kultivierung von 6 EZ zu Blastos. Wenn dann mehr als 2 entstehen, kann keiner Frau zum Transfer zwingen und der Rest wird eingefroren.
-manche Praxen kultivieren alle EZ
-manche weniger als 6 (ist Auslegungssache)
Ich denke Du könntest einmal Fragen wieviele EZ insgesamt Deine Praxis überhaupt bereit wäre zu Blastos zu kultivieren.
Noch mehr wünsche ich Dir, dass Dir die Sache in 2 Wochen egal ist, weils geklappt hat zwinker

An alle: dies ist mein Kenntnisstand, wenns einer besser weiß bitte melden.

Lg, Julikeks


  Re: Kryokonservierung - warum erst ab 3 Eizellen?
no avatar
   iseeku
schrieb am 12.06.2013 22:44
hallo!

du bist wieder in dortmund?

die gehen leider nicht den deutschen mittelweg und kultivieren halt max. drei. wenn du sagst du möchtest zwei zurück, werden auch nur zwei kultiviert.

das einfrieren von min. dreien ist eine empfehlung. ich denke auf wunsch werden auch zwei eingefroren.
wenn die nicht gut aussehen, werden sie im vorkernstadium verworfen.

viel glück!


  Re: Kryokonservierung - warum erst ab 3 Eizellen?
no avatar
   Swandina
schrieb am 13.06.2013 09:43
Hey,

bei mir wurde bei 2 ICSIs jeweils nur 1 befruchtete Eizelle eingefroren. Hatte beide Male eben auch nur 3 befruchtete EZ. Die beiden Kryos wurden dann zusammen für den einen Kryo-Versuch aufgetaut.
Das geht also auch. Meine Klinik rechnet aber alles nach einer grossen Pauschale ab - dort macht es also für die Patientin keinen Unterschied, ob 1 oder 6 eingefroren werden.
Liebe Grüsse
Swan




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020