Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Alternative zu Heparin???
no avatar
   bineH
Status:
schrieb am 23.08.2012 07:57
Hallo,
hatte am 17.08. meinen 6. Embryotransfer (die letzten Kryos). Dieses mal und die beiden Versuche davor habe ich täglich Heparin gespritzt. Beim ersten mal Fraxiparin, dann beim nächsten Clexane und jetzt Mono Embolex. Das Problem ist jetzt, dass die Einstichstellen jedes Mal ganz geschwollen und rot werden und furchtbar jucken. Bei dem Mono Embolex ist es schon etwas besser als bei den anderen beiden aber doch unangenehm. Meine Ärztin meinte jetzt aber ich solle das bis zum Test am 31.08. trotzdem weiternehmen.
Hat jemand von euch vielleicht ein anderes Medikament mit ähnlicher Wirkung genommen? Würde gerne nochmal mit meiner Ärztin über eine Alternative sprechen.
Lg


  Re: Alternative zu Heparin???
no avatar
   Glückseligkeit
schrieb am 23.08.2012 08:20
guten morgen!

ich habe auch fragmin forte gespritzt. ich hatte anfangs auch probleme aber ich komme aktuell gut damit zu recht:

vorher kühlen mit kühlgelpad aus dem eisfach
gannnz langsam spritzen
hinterher kühlen mit kühlgelpad aus dem eisfach


so gibt es keine blauen flecke (nur einmal als ich nicht gekühlt habe) und es brennt auch kaum.


  Re: Alternative zu Heparin???
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 23.08.2012 10:23
Hallo,
bei mir ist das auch so. Ich reagiere auf die meisten Beistoffe bei den Heparinspritzen. Kühlen hilft bei mir und ggf. eine Kortisonsalbe, wenn ich es gar nicht mehr aushalte mit dem Juckreiz. Alternativen zum Wirkstoff gibt es nicht. Auf MonoEmbolex hab ich auch am wenigsten reagiert, am Schlimmsten war's bei Fraxiparin.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: Alternative zu Heparin???
no avatar
   bineH
Status:
schrieb am 23.08.2012 22:03
Danke für die Antworten. Dann werde ich das ab morgen mal mit dem Kühlen versuchen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020