Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Mitten im Kryoversuch
no avatar
   Yonie
schrieb am 22.08.2012 14:34
Hallo zusammen!

Ich bin Yonie und bin mitten in meinem ersten Kryoversuch. Nachdem im Stimulationszyklus leider viel zu wenig Schleimhaut war haben wir alle 12 befruchteten Eizellen zu Eskimos gemacht. Auch der letzte Zyklus war nicht gut...aber jetzt habe ich schon "Sage und schreibe" ganze 6mm geschafft!!Ich verneig mich ich weiß, dass es nicht bombastisch ist, aber durch mein PCO ist das schon gar nicht mal Sono schlecht-wir werden es versuchen.

Nächste Wo Do soll Transfer sein und ich wollte mir von euch noch ein paar Tipps geben lassen:
Am So soll ich mit Utrogest anfangen. Ist das eine sehr schmierige Angelegenheit? Und. Muss man das Progynova, also das Östrogen noch weiter nehmen?
Seid ihr nach dem Tranfer noch etwas liegen geblieben oder direkt aufgestanden und nach Hause gefahren??

Hach...ich bin jetzt schon so aufgeregt und freue mich schon so, dass es endlich mal losgehen kann.

Viele liebe Grüße und Sorry für die vielen Fragen

Yonie


  Re: Mitten im Kryoversuch
no avatar
   kleines*WUNDER
Status:
schrieb am 22.08.2012 16:56
Hallo.

Also das Utrogest ist wirklich eine schmierige Angelegenheit. Ich nehm immer Binden, ansonsten klebt alles!!!!
Ich muss das Progynova auf alle Fälle bis zum SST weiter nehmen, dann erfahre ich wie es weiter geht.
In unserer Klinik (Pasing) muss man eine Stunde nach dem Transfer liegen bleiben. Sie sagen sogar, dass man seitlich liegen soll.


Ich wünsche Dir viel Glück!

Lg Evy


  Re: Mitten im Kryoversuch
no avatar
   ABaier
Status:
schrieb am 22.08.2012 18:26
Hi Yonie,
ich hatte heute Transfer von 2 Eisbärchen...ich nehme auch Utrogest und es nicht wirklich toll aber so schlimm auc nicht. Ich muss das Gynokadine ggf. bis zur 8. Woche fortsetzen und bis zur 12.SSW ggf. Ass100 und Heparin spritzen. Die meinten dass es bei Kryos früher bluten kann und dann soll ich schnell anrufen, dass man ggf. an den Medis was stellen kann. Hoffen wir mal nicht und das ist in 14 Tagen einen positiven Test in der Hand halte bzw. ein positives Blutergebnis.

Dir viel Glück, dann können wir ja noch eine Weile gemeinsam hibbeln. ANja


  Re: Mitten im Kryoversuch
no avatar
   Yonie
schrieb am 22.08.2012 18:41
Hi!

Au ja, ich wäre auch für gemeinsames hibbeln zu haben.
Wieso sollst du Heparin und ASS nehmen? Hast du eine Gerinnungsstörung oder empfehlen die das in deiner KIwu-Klinik generell im Kryoversuch??? Dann könnte ich ja auch nochmal nachhören.
Sag mal, blöde Frage: habt ihr auch vor Transfer geherzelt? Bin deTag vorher leider arbeiten...da können wir nicht herzeln!!! Meine Güte man macht sich aber auch über jeden Mist Gedanken!

Meine Daumen sind auf jeden Fall fest gedrückt!

Liebe Grüße


  Werbung
  Re: Mitten im Kryoversuch
avatar    Sweet Angel
Status:
schrieb am 22.08.2012 20:47
Liebe Yonie ich drücke dir vom Herzen die Daumen, das dein Ktyoversuch gelingt und das sich bis nächste Woche deine Schleimhaut noch etwas regtsmile, wichtig aber vor allem ist die Dreischichtigkeit.

Utrogest ist leider wirklich eine schmierige Angelegenheit-.- Das Östrogen (hatte aber ein anderes Medikament wie du, hatte Estradot Pflaster), musste ich sogar noch nach meinem Positiv bis zur 8. Woche weiter nehmen und dann noch zusätzlich Progesteron spritzen, also wenn dien Versuch klappt,. bekomm keine panik wegen deinem Progesteronwert, der wird nicht so dolle sein, aber das ist bei Kryo ganz normal.smile

Meine Däumchen sind gedrücktsmile


  Re: Mitten im Kryoversuch
no avatar
   Yonie
schrieb am 22.08.2012 22:31
Halo Sweet Angel!
Danke für deine Antwort. Mmh, wenn der Progesteronwert nicht so toll ist, droht doch ein Abort, oder? War nicht Progesteron das Hormon, das im ersten Trimenon die Schwangerschaft unterhält? Und wieso ist es im Kryoversuch nicht so hoch? Hätte gedacht, dass das eher am Ungleichgewicht der Hormone bei PCO liegt.
Ja, ich hoffe auch das meine Schleimhaut noch etwas zulegt, aber ich habe auch gelesen, dass die Deischichtigkeit ab einer bestimmten Grenze (glaube 6-7mm waren es) entscheidender ist. Mal sehen, bin zur Zeit recht entspannt, weil ich auch schon so viel Mist die letzten Monate hinter mir habe, dass ich es jetzt (zumindest bis jetzt) entspannter bzw. weniger verbissen angehe. Auch wenn ich es mir natürlich von ganzem Herzen wünsche!!

Danke für die Daumen! Kann jeden gebrauchen
Lieben Gruss


  Re: Mitten im Kryoversuch
avatar    Sweet Angel
Status:
schrieb am 22.08.2012 23:40
Hallosmile
In einer Kryo wird ja meistens der Eisprung unterdrückt und daher kann dein Körper keine Gelbkörper bilden, das aber für die Progesteronproduzierung verantwortlich ist,deshalb ist es sehr wichtig extra welches zuzuführen. das ist der Grund wieso die Proegsteronwerte immer so niedrig sind bei Kryoversuchen un mdan eben das es nicht ageht extra etwas zuführen muss. Aber keine Angst, da wird man gut überwacht ich hatte einen niedrigen Wert von 9 am Anfang, bis zur 8. Woche musste ich extra Proegsteron zuführen, ausser Utrogest eben noch Prolutonspritzen 2x die Woche. Ab der 8. Woche übernimmt diese versorung dann der Mutterkuchen. dsa kommt aber auf deine ptraxis an, einige sagen auch man solle bis zur 12. Woche zuführen.

Entspannung ist immer bessersmile Nicht so verrückt machen lassen. Kryos sind kleine Kämpfer, die haben schon soviel durchmachen müssensmile

smile





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020