Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Re: Op Bericht von Endometriose wer kann mir helfen
no avatar
  Wunschkind 2012
Status:
schrieb am 22.08.2012 20:19
Na dann werde ich im September gleich das mal ansprechen mit den SG.
Wir sind beide gesetzlich versichert und 29 und seit 2 Jahren verheiratet smile
Wenigstens das passt.
So mit 1500 Euro rum damit haben wir schon gerechnet.
Wieso gibt es dann weniger Probleme mit der Bezahlung?


  Re: Op Bericht von Endometriose wer kann mir helfen
avatar  Nina_1978
Status:
schrieb am 22.08.2012 20:43
Huhu!
der Befund ist wirklich harmlos! Aber halt von 2009..
Bei mir wurde 2010 alles entfernt und 2012 nach einer Schwangerschaft war dann die Endo wieder da, wenn auch diesmal an anderer Stelle. Eigentlich sagt der OP-Bericht nur, daß da wieder Endo sein könnte. Endo kann leider auch in mildester Ausprägung den Kiwu behindern, daher kann es schon sein, daß Ihr bis zur IVF/ICSI gehen müßt, damit sie keine Rolle spielt. Es kann sein, muß aber nicht!
LG, NIna


  Re: Op Bericht von Endometriose wer kann mir helfen
no avatar
  Wunschkind 2012
Status:
schrieb am 22.08.2012 21:36
Danke für deine Info.

3 Monate nachdem die Endo entfernt wurde habe ich die Pille abgesetzt und wir an unseren Wunschkind gebastelt. Man meinte auch damals das es das beste jetzt wäre und Sie keine Probleme sehen.
Aber ich bin oder wir sind eines besseren belehrt worden bis jetzt trat noch keine Schwangerschaft ein. sehr treurig
Mein damaliger FA hat auch leider nicht viel gemacht außer immer gesagt wenn Gott es will passiert es. Er sagte auch noch das die meisten in den ersten 12 Monaten schwanger werden und die restlichen in den nächsten 12.
Erst nach meine FA wechsel stellt sich heraus das bei mir die Hormonwerte nicht stimmen und ich mit diesen Werten nie so schwanger werden kann. Deshalb wurde ich an eine Kinderwunschklinik überwiesen.
Ich hoffe sehr das ich in den nächsten 12 Monaten endlich einen positiven Test in der Hand halten werde.


  Re: Op Bericht von Endometriose wer kann mir helfen
no avatar
  Blume2010
Status:
schrieb am 23.08.2012 08:55
Es ist ärgerlich, wenn die FA einen ewig hinhalten und versichern, dass es schon noch klappen wird. Aber die Sprüche aus dem Umfeld sind ja auch nicht besser: Ihr dürft es nicht zu sehr wollen, einfach entspannen, usw.

Ich denke, dass dir in Pasing nun sicherlich gut geholfen wird und die notwendige Diagnostik veranlasst wird. Die BS in der Frauenklinik ist auch gar nicht schlimm und dann hast du Gewissheit. Alles Gute!!!


  Werbung
  Re: Op Bericht von Endometriose wer kann mir helfen
avatar  Lectorix
Status:
schrieb am 23.08.2012 09:56
Hallo,
der Befund ist harmlos - nicht zu viele Sorgen dazu machen. Es war ein minimal großer Herd - und wenn du in deinem Alter nicht noch mehr hattest, dann wird da auch nicht mehr viel nachkommen.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019