Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Wann welches homöopathisches Mittel
avatar  Mayson2005
Status:
schrieb am 21.08.2012 21:04
Hallo Mädels,

Immer wieder liest man im Forum über Frauenmantel, Himbeerblätter und Bryophyllum. Alle drei Dinge habe ich nun da, nur stelle ich mir die Frage, wann ist was zu trinken oder einzunehmen. Wir haben nun im September unser erstes Beratungsgespräch in einer neuen Kiwu Klinik, da wir uns in unsere vorherigen nicht mehr gut betreut fühlten. Nach einem Negativ im Mai, nach einer ICSI, hoffen wir nun wieder im November/Dezember starten zu können. Da man voller Hoffnung ( wie wohl wir alle) ist, dass es nun klappt, möchte ich versuchen, so gut wie möglich vorbereitet zu sein. Was meint ihr, wann ich mit dem Tee und in welcher Kombination beginnen sollte. Kann ich jetzt schon mit dem Bryophyllum beginnen oder ist das alles noch zu früh?
Über Kniffs und Ratschläge würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank

LG Mayson


  Re: Wann welches homöopathisches Mittel
avatar  clydesbonnie
schrieb am 21.08.2012 21:18
Hallo!

Warum informierst du dich nicht vorher, ob die Sachen überhauüt für dich geeignet sind und wann und wie man sie einnimmt?

Möglicherweise hat das auch alles mit Homöopathie nichts zu tun. Wenn du von Tee sprichst, handelt es sich eher um Phytologie.
Zu Teemischungen kannst du in meiner Sig einen Link finden. Ich habe mal die wichtigsten Infos zusammen geschrieben. Da wirst du lesen, dass man Himbeerblätter in der 1. Zyklushälfte aufgießt (bzw. bis PU) und Frauenmantel in der zweiten Zyklushälfte (bzw. ab PU oder TF).

Bryophyllum ist für das 1. Trimester in der Schwangerschaft. Manchmal wird auch ab Eisprung oder Transfer zur Einnahme geraten.


  Re: Wann welches homöopathisches Mittel
avatar  Mayson2005
Status:
schrieb am 21.08.2012 21:35
... danke für deine "Antwort" . Ich dachte, es handelt sich hierbei um ein Forum, wo man sich auch so austauschen kann und kurze Tipps oder Wissen, Erfahrungen.... anderer erfragen kann. Macht nicht den Anschein, dass es jeder so sieht! Da ich derzeit nur über Handy mobil sein kann und es nicht so toll ist über iPhone zu surfen wollte ich dann mal den kurzen Weg nehmen!


  Re: Wann welches homöopathisches Mittel
avatar  clydesbonnie
schrieb am 21.08.2012 21:47
Sag mal, geht es dir nicht gut oder was soll die pampige Reaktion auf meine Antwort?

Ich dachte, ich hätte dir hier genug Tipps, Wissen und Erfahrung verlinkt. Meinst du, das hat sich selbst geschrieben? Soll ich es dir vielleicht vorlesen oder was?
Wenn du ein individuelles Rezept willst, empfehle ich, deinen Arzt oder Apotheker zu befragen. Denen müsstest du dann aber auch mehr Input geben. Der Vorteil ist: die sind die Fachleute und du musst nicht einmal tippen oder surfen - telefonieren reicht (was mit dem i-phone ja prima geht).

Also echt .. unverschämt finde ich deinen Kommentar. Da hilft man echt gerne!


  Werbung
  Re: Wann welches homöopathisches Mittel
no avatar
  isolde35
Status:
schrieb am 21.08.2012 21:53
Hallo Mayson,

ich glaube, es wäre auf jeden Fall sinnvoll, wenn du dich beraten lässt, bevor du verschiedene Tees und pflanzliche Mittel miteinander kombinierst. Ich würde mindestens mal in die Apotheke gehen, besser noch einen Termin beim Heilpraktiker machen, der kann dich gezielt beraten.

Ich mache das übrigens nächste Woche auch. Will mal einen anderen Weg ausprobieren in der Hoffnung, dass es mir damit besser geht als mit der Behandlung in der Kiwu-Klinik.

Gruß
isolde


  Re: Wann welches homöopathisches Mittel
avatar  Mayson2005
Status:
schrieb am 21.08.2012 21:54
Hallo,

Ich fand die Einleitung auch nicht sehr nett! Interpretation wohl. Sorry! Versuche mich gerade durchzulesen , ist mit diesem " blöden " Ding nicht einfach!


  Re: Wann welches homöopathisches Mittel
no avatar
  Ella_1981
Status:
schrieb am 21.08.2012 21:59
Hallöchen

ich kann dir nur helfen soweit wie ich es mache und mir es empfohlen wurde bzw. was ich immer so rausgefunden habe.

Ich nehme generell ab Start der Stimulation mehrer Tassen Himberblättertee am Tag bis zur PU. Zusätzlich während der ganzen Stimulation bereits eine Messerspitze bryophyllum am Abend und Femibion 800 für die Folsäure und alle wichtigen Vitamine. Ab der PU lasse ich den Himberblättertee weg und trinke den Frauenmanteltee. Ab TF wird Bryophyllum erhöht auf eine Messerspitze am Morgens und Abends um die Einnistung zu fördern.

Lt. meinem Arzt in der KIWU kann man mit diesen Tees und Mittelchen nichts falsch machen = hilft es nicht so schadet es nicht.
ich bin damit sehr gut gefahren und es hat bei uns gleich beim ersten Versuch geklappt, leider mit FG...

Für den zweiten Versuch in dem ich mich gerade befinde mach ich es genauso was die Hausmittelchen betrifft smile
Dies muss jeder für sich selbst entscheiden was er wann macht, ich bin einfach positver eingestellt damit!

LG


  Re: Wann welches homöopathisches Mittel
avatar  Mayson2005
Status:
schrieb am 21.08.2012 22:00
Hallo Isolde,

Du hast sicherlich recht. Werde bei unserem Gespräch mit dem Doc nachfragen. Ist ja Gott sei Dank nicht mehr lang hin....und schlecht wird es auch nichtsmile
LG


  Re: Wann welches homöopathisches Mittel
no avatar
  Amanda78
Status:
schrieb am 22.08.2012 08:09
Hi Du,
also vorab würde ich mich von einem HP beraten lassen. Jeder reagiert anders auf die Medis. zwinker
Meine HP hat mir z. B. von Sepia abgeraten, da es für mich nicht gut wäre viell. drehe ich dann ab Drogen

Na zu Deiner Frage:

In der 1. ZH trinkt man Himbeerblättertee bis zum ES und in der 2. ZH trinkt man Frauenmanteltee. (Ich trinke 3-4 Tassen über den Tag verteilt).
Der Tee selber ist nicht schädlich und kann "von jedem " getrunken werden. Frauenmantel ist übrigens für "jedes Frauenleiden" gedacht.
LOL

In der 2. ZH ( ab ES) nimmt man i. d. Regel Byro. ein. Es soll die "Einnistung" fördern

Ich nehme z. B. i. d. 1. ZH Ovaria Comp Globulis ein und trinke Himbitee. Ab der 2. ZH nehme ich Byro und trinke Frauenmanteltee.

ABER: Auch wenn´s Naturmittelchen sind, würde ich immer erst Rücksprache mit einer HP/Apotheker etc. halten. In der Natur gibt es auch "Gifte" Frieden

PS die Tee´s schmecken nicht besonders gut smile

GLG


  Re: Wann welches homöopathisches Mittel
avatar  tinkerbelle114
Status:
schrieb am 22.08.2012 09:13
Halli Hallo,

also ich nehm auch den Himbeerblättertee in der 1. Zyklushälfte und den Frauenmanteltee in der 2. Zyklushälfte. Ich denke mal, mit Tee kann man nicht viel falsch machen, oder? LOL

Bei den Globulis war ich mir allerdings auch nicht so sicher.
Kurze Geschichte:
Ich war bei unserer Kiwu Ärztin und hab ihr erzählt, dass ich auf der Kinderwunschhilfe Webseite von Kalium gelesen habe, dass angeblich den Aufbau der GMS unterstützt. Ob das was für mich wäre? Halt dich fest.... unsere Ärztin hat es gegooglet und mir dann verordnet.

Bryophyllum hab ich auch schon mal genommen...in dem Zyklus wurde ich schwanger.

Um alles richtig zu machen, würde ich einfach mal in der Kiwu nachfragen. Vielleicht können sie dir zumindest was empfehlen.

Drück dir feste die Daumen


  Re: Wann welches homöopathisches Mittel
avatar  Mayson2005
Status:
schrieb am 22.08.2012 10:32
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Hinweise. Wie schon gesagt, werde ich es im September mit dem Kiwu Doc besprechen. Hautsächlich ging es mir auch darum, ob das Tee saufen und Pulverchen zur Einnahme noch zu früh ist. ......ist es aber wohl. smile

LG
Mayson




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019