Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  kann man Unfruchtbarkeit an bestimmten Symptomen festmachen?
no avatar
  Elidoria
schrieb am 21.08.2012 18:24
Da ich leider keine anderen Ansprechpartner habe würde ich gerne Euch meine Frage stellen wollen.
Kurz zum Sachverhalt: ich bin 27, habe einen regelmäßigen Zyklus von 28 Tagen (die Periode kommt immer auf den Tag genau), war leider seit ca. 4 Jahre nicht beim Gyn zwecks Untersuchung und hatte Anfang des Jahres eine Chlamydien-Infektion, die aber vom Hausarzt mit Antibiotika behandelt wurde. Seitdem habe ich keine Beschwerden und denke erstmal das auch so alles in Ordnung sein müsste.
Mein Freund und ich wünschen uns ein Kind und versuchen es schon seit mehreren Monaten - ohne Erfolg bisher. Jetzt stellt sich mir die Frage, warum es nicht klappt. Ich setzte mich mittlerweile schon mental sehr unter Druck und versuche das zu ergründen. Einen Termin habe ich schon bei einem Gynokologen, allerdings ist der erst in 2 Monaten und ich hätte gerne einigen Meinungen gehört, bevor ich mich bis dahin ganz verrückt mache.
Kann eine Unfruchtbarkeit bestehen, auch wenn erst mal alles den Anschein macht, der Körper wäre "gesund"? Wie gesagt, die Chlamydien-Geschichte ist ja nun behandelt, sonst wäre das vielleicht ein Grund. Oder muss man einfach viel Geduld mitbringen? Leider hab ich überhaupt keine Erfahrungswerte aus dem Freundes und Bekanntenkreis. Als ob man über solche Themen lieber nicht spricht.....
Ich weiß, nur ein Arzt kann mir eine richtige Diagnose geben. Aber ich wäre trotzdem für Antworten dankbar.


  Re: kann man Unfruchtbarkeit an bestimmten Symptomen festmachen?
avatar  Juna30
Status:
schrieb am 21.08.2012 18:42
Zitat
Elidoria
Da ich leider keine anderen Ansprechpartner habe würde ich gerne Euch meine Frage stellen wollen.
Kurz zum Sachverhalt: ich bin 27, habe einen regelmäßigen Zyklus von 28 Tagen (die Periode kommt immer auf den Tag genau), war leider seit ca. 4 Jahre nicht beim Gyn zwecks Untersuchung und hatte Anfang des Jahres eine Chlamydien-Infektion, die aber vom Hausarzt mit Antibiotika behandelt wurde. Seitdem habe ich keine Beschwerden und denke erstmal das auch so alles in Ordnung sein müsste.
Mein Freund und ich wünschen uns ein Kind und versuchen es schon seit mehreren Monaten - ohne Erfolg bisher. Jetzt stellt sich mir die Frage, warum es nicht klappt. Ich setzte mich mittlerweile schon mental sehr unter Druck und versuche das zu ergründen. Einen Termin habe ich schon bei einem Gynokologen, allerdings ist der erst in 2 Monaten und ich hätte gerne einigen Meinungen gehört, bevor ich mich bis dahin ganz verrückt mache.
Kann eine Unfruchtbarkeit bestehen, auch wenn erst mal alles den Anschein macht, der Körper wäre "gesund"? Wie gesagt, die Chlamydien-Geschichte ist ja nun behandelt, sonst wäre das vielleicht ein Grund. Oder muss man einfach viel Geduld mitbringen? Leider hab ich überhaupt keine Erfahrungswerte aus dem Freundes und Bekanntenkreis. Als ob man über solche Themen lieber nicht spricht.....
Ich weiß, nur ein Arzt kann mir eine richtige Diagnose geben. Aber ich wäre trotzdem für Antworten dankbar.

Ja, es ist möglich, dass man unfruchtbar ist, auch wenn mit einem 28-Tage-Zyklus alles in Ordnung zu sein scheint.
ABER: Geduld, Geduld, Geduld!
Wenn du soooo ungeduldig bist, könntest du deinen Freund überreden beim Urologen mal ein Spermiogramm machen zu lassen, FALLS ein Problem vorliegt ist das der nächste Schritt. Dich mit einem 28-Tage-Zyklus als erstes unter den Generalverdacht der Unfruchtbarkeit zu stellen halte ich für unnötig.
Bei einem Paar Ende 20 kann es durchaus aufgrund von schlechtem Timing, gelegentlich ausbleibenden Eisprüngen, schwankenden Spermiogrammen, etc. bis zu 18 Monate dauern, bis sich eine Schwangerschaft einstellt. Da bist du mit "ein paar Monaten" eindeutig zu schnell!


  Re: kann man Unfruchtbarkeit an bestimmten Symptomen festmachen?
avatar  Sweet Angel
Status:
schrieb am 21.08.2012 18:49
Wieviele Monate übt ihr denn schon? Pauschal sagt man, das man innerhalb eines Jahres,wenn keine Probleme da sind schwager werden sollte, bei dem einen kann es unter umständen auch noch ein paar Monate länger dauern. Auch wenn der Zyklus regelmäßig und pünktlich ist kann so einiges im argen liegen. Ist deine Schilddrüse in Ordnung?, das kannst du abchecken lassen, ist sie nicht so ganz in Ordnung kann das schwanger werden sich als schwieriger gestalten und wenn es doch mal klappt die Schwangerschaft gefährden, dann muss es auch nicht an dir liegen wieso es nicht klappt, auch dein Freund/Mann..kann es an den Spermien liegen,es gibt soviele Gründe wo man nachca. einem jahr mal tiefer schauen kann, auch ob du Eisprünge hast, ob deine Eileiter durchlässig sind, ein reglmäßiger Zyjklus bedeutet nicht gleich das man regelmäßig Eisprünge hat, das kann dein Gyn aber mal prüfen, wenn ihr noch nicht länger als ein Jahr übt, dann übt noch eine Weilezwinker und habt Geduld, manchmal dauert es eben etwas länger! Schau doch auch mal im zyklusforum vorbei, dort kannst du vieles lernen um den besten Zeitpunkt des herzelns zu erkennen und zu nutzen.


  Re: kann man Unfruchtbarkeit an bestimmten Symptomen festmachen?
avatar  !!!!!!!U-Herbst!!!!!!!
Status:
schrieb am 21.08.2012 19:01
Hallo Elidoria! Mach Dir erstmal keine Sorgen: Es ist normal, dass es durchschnittlich ein Jahr dauert. Vorher raten die meisten Ärzte, erst einmal abzuwarten. Um Deine fruchtbaren Tage genauer eingrenzen zu können, kannst Du eine Temperaturkurve führen und Zervixschleim und Muttermund beobachten (wie das geht, erfährst Du im Zyklusforum). Zusätzlich könntest Du Ovulationstests machen. Dann weißt Du, ob ein Eisprung bevorsteht. Frag ruhig im Zyklusforum nach und lies Dir die Theorie durch, wenn Du Interesse hast: Der zweite Beitrag von oben, wenn Du im Zyklusforum bist.

Wenn Du Dir dennoch Sorgen machst, dass etwas nicht stimmen könnte:
Es gibt viele Möglichkeiten, warum es auch nach vielen Monaten oder Jahren nicht klappt.
- Die Spermien Deines Partners könnten zu wenig oder zu langsam oder nicht progressiv sein (oder alles zusammen, wie bei uns)
- Deine Eileiter könnten verklebt sein
- in Deiner Gebärmutter könnten Störfaktoren sein
- das Scheidenmillieu könnte ungünstig für die Spermien sein
- Es könnte eine Gelbkörperschwäche oder eine Erkrankung der Schilddrüse vorliegen
- ....
- Ihr habt vielleicht immer zum falschen Zeitpunkt Sex gehabt (den idealen Zeitpunkt findet man am besten wie oben beschrieben heraus). Denn der Eisprung ist nicht zwingend genau in der Mitte des Zyklus, auch, wenn dieser genau 28 Tage lang ist.

Bis auf die letzte klingen die Möglichkeiten erstmal erschreckend. Dass eins dieser Dinge bei Dir zutrifft, ist eher unwahrscheinlich. Man kann es aber leider ohne Untersuchung nicht feststellen. Ich würde erst einmal mit einer Temperaturkurve beginnen und dies ein paar Monate probieren, um ein Gefühl für Deinen Zyklus und den Eisprung zu kriegen. Du kannst Dich im Zyklusforum mit anderen Frauen austauschen, denen es ähnlich geht wie Euch.
Wenn nach einem Jahr kein Erfolg eingetreten ist, würde ich
- beim Frauenarzt einen Ultraschall machen lassen (kannst Du natürlich auch schon vorher) und einen Bluttest bei Eisprung +7 machen, um eine Gelbkörperschwäche auszuschließen
- ein Spermiogramm bei einem Andrologen machen lassen
- bei einem Endokrinologen die Schilddrüse und Hormone checken lassen
- und ganz zum Schluss, wenn alles andere in Ordnung ist und Ihr immer noch keine Ahnung haben solltet, was los ist, eine Bauchspiegelung und Gebärmutterspiegelung machen lassen.
Das macht man aber erst, wenn man wirklich Probleme hat und z.B. eine künstliche Befruchtung braucht, so wie viele von uns hier im Kinderwunschforum. Wir sind auf teure Eingriffe angewiesen, weil es auf natürlichem Wege nicht klappen kann. Bei Dir würde ich nach so kurzer Zeit absolut nicht davon ausgehen. Also erstmal ab ins Zyklusforum zum Erfahrungen sammeln! smile Und alles Gute! Wenn Du Fragen hast, meld Dich gern.
U-Sommer


  Werbung
  Re: kann man Unfruchtbarkeit an bestimmten Symptomen festmachen?
no avatar
  Elidoria
schrieb am 21.08.2012 20:21
Vielen Dank für eure Antworten und die guten Tipps inwiefern ich mich besser informieren kann!


  Re: kann man Unfruchtbarkeit an bestimmten Symptomen festmachen?
avatar  clydesbonnie
schrieb am 21.08.2012 21:24
Hallo,

vielleicht hilft dir das hier weiter: [www.wunschkinder.net]

Wenn du magst, schau auch mal in mein Profil. Da findest du ganz oben weitere informative Links.

Viel Glück!


  Re: kann man Unfruchtbarkeit an bestimmten Symptomen festmachen?
no avatar
  Dodo99
schrieb am 22.08.2012 16:10
Ich kann Deine Verunsicherung nachvollziehen, ging mir auch mal ähnlich...
Da gibt man sich jahrelang Mühe mit der Verhütung und denkt, wenn man einmal die Pille vergisst, passiert gleich was. Wenn man dann endlich mit dem richtigen "Üben" anfängt, denkt man, dass es auch gleich klappen muss. Ist aber nicht so, hast Du ja schon von den anderen erfahren.

Macht Euch also nicht verrückt, mach Dich mit Deinem Zyklus vertraut und setz erstmal auf das richtige Timing. Ich drück dir die Daumen, dass Du die weiteren Schritte dann gar nicht brauchst!


  Re: kann man Unfruchtbarkeit an bestimmten Symptomen festmachen?
avatar  auraya
schrieb am 22.08.2012 19:11
Hallo

dein Beitrag erinnert mich auch ganz arg an meinen eigenen vor ca 4 Jahren, nach zwei Monaten Pille absetzen war ich direkt hier, verstand die Welt nicht mehr und habe mich verrückt gemacht. Ich bin zwar immer noch nicht schwanger geworden, allerdings liegt das daran, dass ich das Thema immer wieder beiseite legte.
Ich kann mich den Vorrednerinen nur anschließen. Gedult haben, erstmal Tempi messen und ein Spermiogramm machen lassen.

Mach dich nicht verrückt aber bleib dran. Dein Partner sollte sich das auch zu Herzen nehmen und sich ebenfalls mit dem Thema auseinander setzen, denn es gehören zwei dazu.

Allse Gute für Dich und ich drücke Euch alle die ich habe

LG
auraya




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019