Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

Wir wünschen allen Forumsteilnehmern einen schönen Nikolaustag und prall gefüllte Stiefel :-)
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Erfahrungen mit Heiminsemination
no avatar
  anja0705
schrieb am 21.08.2012 16:51
Hallo,

nach unseren Untersuchungen in KiWu Klinik hat sich nun herausgestellt, dass das Sperma meines Mannes etwas zu langsam ist. Es folgt aber noch eine Abgabe Ende August zur Kontrolle.

Die Ärztin meinte, wenn diese wieder schlecht ist, würde sie eine Insemination vorschlagen.

Nun hab ich gelesen, dass es auch Heiminseminitions gibt.
Hat da schon jemand Erfahrungen?

Vielen Dank und Liebe Grüße


  Re: Erfahrungen mit Heiminsemination
avatar  hexilein99
Status:
schrieb am 21.08.2012 17:25
Hy Anja,

ich würde es nicht zu Hause machen.

Ich hatte 3 IUI´s in einer Kiwu. Dort wird alles steril gehandhabt, mir wäre da zu Hause das Infektionsrisiko einfach zu hoch. Außerdem wird in der Kiwu ja nochmal kontrolliert (bei uns zumindest), ob die Spermien an Ort und Stelle sitzen, welche ja übrigens in der Kiwu auch noch ein bisschen aufbereitet werden.

lg Hexi


  Re: Erfahrungen mit Heiminsemination
no avatar
  anja0705
schrieb am 21.08.2012 18:04
Hallo Hexi,

wie lief das denn da ab? Hast Du Hormone nehmen müssen? Mir wurde gesagt, dass ich das nicht müsste. Und musstest Du immer zum US?
MUSS man immer was nehmen zum ES auslösen???


  Re: Erfahrungen mit Heiminsemination
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 21.08.2012 18:58
Huhu,

ich habe so ein Set bestellt (plus diesem Gel, was die Spermien angeblich schneller macht).
Wir haben das mehrere Male probiert. Bei uns hat leider weder die Heiminsemination noch die IUI beim Arzt geklappt.
Stattdessen hat es aber trotz ziemlich schlechtem Spermiogramm einmal spontan zwischendurch geklappt ;-D

Leider, leider, leider habe ich dann das Baby verloren, trotz superduper Glückstreffer traurig
Das hatte aber nichts mit dem Spermiogramm zu tun.

Momentan sind wir in einer neuen Klinik und werden es nun mit ICSI probieren.
Da sind die Chancen auf eine Schwangerschaft in unserem Fall wesentlich höher als bei einer IUI oder GVnP.

Probiert ruhig aber ein paar IUIs, es gibt einige, bei denen das schon geklappt hat. Heiminsemination empfinde ich eher als fraglich, du kommst ja nur bis vor den Muttermund. Das heißt, die Spermien haben trotzdem noch die Barriere da überhaupt reinzukommen. Spar dir lieber das Geld...Das ist wohl eher was für Leute die ein Baby ohne GV haben möchten, wo aber die Spermien normal schnell sind.

Liebe Grüße!


  Werbung
  Re: Erfahrungen mit Heiminsemination
no avatar
  Blume2010
Status:
schrieb am 21.08.2012 19:59
Eine IUI ist eigentlich kein großes Ding. Du gehst kurz vor dem ES zur BT und US. Dann kriegst du am nächsten Tag den Anruf, wann ihr kommen sollt, also wann der perfekte Zeitpunkt ist. An diesem Tag geht ihr beide in die Kiwu und die IUI wird schnell und problemlos durchgeführt.

Ich glaube nicht, dass eine Heim-IUI was bringt, weil das Sperma nicht aufbereitet wird und noch viel weg vor sich hat.


  Re: Erfahrungen mit Heiminsemination
avatar  Hasipuffer0204
Status:
schrieb am 22.08.2012 12:43
Heiminseminationssets sind eher was für lesbische Paare oder Singlefrauen, die auf private Samenspenden angewiesen sind.

Liegt eine Einschränkung des Spermiogramms vor, dann erhöhen sich die Chancen gegenüber normal gut getimten GV überhaupt nicht, weil keine Aufbereitung des Spermas erfolgt.

Lass Dich in einer Kinderwunsch-Praxis beraten...IUI ist keine wirklich große Sache (sagt man sicherlich aber erst nach einiger Erfahrung mit der Repromedizin, für KiWu-Neulinge ist es sicher zumindest nervlich aufregend). Wenn bei Dir hormonell alles i.O. ist, dann kann man die IUI sogar ohne Hormongaben machen (sog. Spontanzyklus)




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019