Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Frage zu Endometriose
no avatar
   tine38
Status:
schrieb am 20.08.2012 11:22
Hallo,

ich habe mal eine Frage zur Endometriose. Bei mir wurde noch nie eine BS gemacht, obwohl wir ja schon 8. ICSI`s machen lassen haben. Als ich mal meinen Kiwu-Doc nach der 3. ICSI gefragt habe, ob die neg. ICSI`s auch auf Endo zurückzuführen sein könnten, hieß es nur: bei einer ICSI ist es völlig egal, ob man Endometriose hat oder nicht".

Jetzt lese ich hier im Forum oft, das viele doch - wie heute auch wieder - eine BS machen lassen haben. Ist vielleicht eine dumme Frage, aber kann eine Endometriose die SS-Aussichten auch bei einer ICSI verschlechtern? Ich habe schon immer extreme Mens.schmerzen und überstehe die ersten zwei Tage immer nur mit Hammer-Schmerztabletten, trotzdem wurde noch nie eine BS gemacht. Ohne ICSI ss zu werden ist durch das schlechte SG meines Mannes zwar nahezu ausgeschlossen, aber hätten wir bei einer evtl. Endo die behandelt/behoben wird vielleicht bessere Chancen? Macht es Sinn noch auf einer BS zu bestehen?

LG & danke
Tine


  Re: Frage zu Endometriose
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 20.08.2012 11:31
Hallo Tine!

Ob ihr nach einer BS bessere Chancen habt, ist schwer zu sagen, weil sicherlich mehrere Faktoren berücksichtigt werden müssen, aber ich denke sehr wohl, dass Endo die Einnistung behindern kann!!
Daher finde ich es extrem schlimm, dass dir noch nie eine BS nahegelegt wurde und du schon 8 ICSIs durchmachen musstest!
Ich würde hier definitiv die Meinung einer anderen KiWu einholen! Außerdem ist es ja auch furchtbar, wenn du immer solche Schmerzen hast - das alleine ist ja auch unerträglich!

Alles Gute!


  Re: Frage zu Endometriose
no avatar
   ABaier
Status:
schrieb am 20.08.2012 11:49
HI Tine,
ich habe auch Endometriose und bei mir wurde das durch eine BS festgestellt, gemacht haben die aber nichts und bei mir wurde auch gesagt, dass bei ICSI die Endometriose keine Rolle spielt für die Einnistung oder so...bin auch gleich beim ersten Mal ss geworden udn habe jetzt am Mittwoch meine 1. Kryo, wo auch vorher nichts wegen der Endometriose gemacht wurde...ich denke das man die in dem Fall nciht behandeln muss. LG ANja


  Re: Frage zu Endometriose
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 20.08.2012 11:58
Hallo Tine!
Wenn du "Einnistungsstörungen" googelst, dann kommt ganz oft Endometriose als eine mögliche Ursache vor - ich würde auf einer BS bestehen, vor allem, wenn deine Schmerzen so stark sind.
Solltest du tatsächlich Endo haben und sie könnte entfernt werden, dann garantiert dir zwar immer noch keiner dass du Ss wirst, aber du hast wenigstens eine mögliche Ursache "beseitigt" und kannst hoffen, dass die Schmerzen besser werden...
Drücke dir die Daumen


  Werbung
  Re: Frage zu Endometriose
no avatar
   bujazza
Status:
schrieb am 20.08.2012 12:30
Liebe Tine,

die Chefärztin der Frauenklinik, in welcher ich letzte Woche eine Bauchspiegelung hatte, meinte, dass Endometriose schon einen Einfluss auf die Einnistung haben könne. Näheres werde ich am Freitag erfahren. Selbst habe ich daraufhin gelesen, dass manche Frauen, die Endometriose haben, eine erhöhte Aktivität der Killerzellen aufweisen, wodurch der Embryo noch vor der Einnistung abgetötet werde. Es gibt wohl auch Fälle, wo die Eizellqualität durch Endo vermindert wird.

Ich bin selbst gespannt, was ich am Freitag noch darüber erfahre und kann dir gerne berichten.

Im Übrigen hatte ich vor allem immer am ersten Tag der Mens starke Schmerzen, die nur mit einer Ladung Schmerztabletten auszuhalten waren. Mal sehen, ob sich nun etwas daran ändert.

LG

Kerstin


  Re: Frage zu Endometriose
no avatar
   Vioma
schrieb am 21.08.2012 11:17
Hallo,
Auch mir wurde gesagt , dass es besser wäre die Endo zu entfernen.
Ich hatte auch oft starke Schmerzen - kaum auszuhalten - Schmerzmed musste ich auch nehmen. Ende 2010 wurde sie entfernt - seitdem habe ich kaum Schmerzen - das ist auf jeden Fall eine viel besere Lebensqualität!!!!!
Ich hatte schon Stadium 3 !!!

Und desweiteren wurde mir gesagt , dass man dann für 6 Monate eine "Pause" machen sollte und die Pille nehmen sollte - dann macht auch die Endo Pause - sonst kann es sein , dass sie sofort wieder kommt.

Also - ich würde es an Deiner Stelle auch machen lassen und auch evtl. einen neuen Arzt suchen! Denn das wurde bei mir schon recht schnell untersucht!!

Viel Glück


  Re: Frage zu Endometriose
no avatar
   Ella_1981
Status:
schrieb am 21.08.2012 11:39
Hallo tine

Ich habe ebenfalls Endometriose und ich kann nur sagen was meine Ärzte allgemein und die in der kiwu gesagt haben.
Und zwar kann die Endo ja nachdem wo sich die Herde befinden und wie weit diese augeprägt sind eine Eizellenreifung, Einnistung und auch eine Schwangerschaft durchaus negativ beeinflussen. Es spielt sehr wohl eine Rolle wenn man Endometriose hat auch wenn man eine IVF oder ICSI macht.
Weiters gibt es Wissenschaftliche Studien die belegen das Endopatienten eine erhöhte Anzahl von Killerzellen haben können und diese auch eine künstliche Befruchtung massiv behindern können. Weiters gibt es noch 100 weitere negative Faktoren die bei Endo sein könne aber nicht müssen...jenachdem wo sich die Herde befinden.

Die Aussage von deinem Arzt ist höchst unprofessionel!!!!

Wenn du starke Schmerzen bei der Mens hast und eh schon der Verdacht auf Endo besteht würd ich unbedingt eine BS machen lassen.
Der Eingriff ist harmlos und schnell überstanden und es gibt sofort Gewissheit...

Stell Dir vor du hast Endo und dies ist der Grund für die ganzen Fehlversuche??
Mein Mann hat auch ein sehr schlechtes Spermiogramm jedoch hat mir der Arzt in der Kiwu gesagt auch wenn ich nicht mit meinem Mann zusammen wäre, wären wir wohl einzeln auch Kunden bei Ihm geworden mit einem anderen Partner ich wegen der Endo und er wegen dem Sperma!!!

Lass das Abklären.

LG


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.08.12 11:42 von Ella_1981.


  Re: Frage zu Endometriose
no avatar
   bountina80
Status:
schrieb am 22.08.2012 08:01
Hallo Tine,
auch ich kann mich Ella nur anschließen! Bei mir wurde Endo schin 2007 diagnostiziert. An deiner Stelle würde ich auf jeden Fall das KiWu Zentrum wechsln. 8 Versuche sind in meinen Augen reine Abzocke. Statsitisch gesehen, sollte man spätestens nach vier neg. Versuchen weitere Ursachenforschung betreiben. Da Du Schmerzen hast bei der Mens ist es wohl ein mögliches Anzeichen für Endo.
Gerne kann ich dir ein gutes Zentrum empfehlen per PN.

Liebe Grüße und alles Gute!


  Re: Frage zu Endometriose
no avatar
   tine38
Status:
schrieb am 22.08.2012 13:56
Hallo!

Danke für Eure Antworten. Ich habe übrigens vor meiner letzten ICSI die Praxis gewechselt, habe aber mit dem Doc noch nicht über eine mögliche Endo gesprochen. Bei meinem nächsten Termin werde ich ihn aber einmal darauf ansprechen, genauso meinen FA, bei dem ich nächste Woche einen Termin habe. Bin mal gespannt, was die beiden sagen.

@bujazza: über weitere Infos würde ich mich sehr freuen

LG
Sabine


  Re: Frage zu Endometriose
no avatar
   bountina80
Status:
schrieb am 22.08.2012 20:07
Liebe Tine,
aus eigener Erfahrung weiß ich und viele andere Betroffene nur zu gut, dass oftmals die niedergelassenen Gyns zu wenig über das Krankheitsbild der Endo zu wissen scheinen und schließen aus. Bei mir hat es über 12Jahre gedauert bis mal endlich jmd das medizinisch abklären ließ!! Die Durchschnittszeit ist aber mittlerweile kleiner als 10 Jahre bis zur Diagnose. Google doch mal Endometriose Liga und Endometriose Vereinigung dort findest Du allerhand Infos und kannst bestens aufgeklärt zum Termin mit Deinem FA!
Am besten machst Du Dir eine Liste mit den Beschwerden, wann hast Du wie stark Schmerzen etc.
We ich beruflich mit Endo-Gyns zu tun habe aber auch weil ich selbst betroffen bin, kenne ich wirklich gute Spezialisten, falls Du auf eine Zweitmeinung wert legen solltest, könnte ich Dir ggf per Privatnachricht einen in deiner Nähe empfehlen.

Alles Gute und lgr




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020