Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Absetzerscheinugen Utrogest?
no avatar
   Paula Mondschein
Status:
schrieb am 18.08.2012 21:29
Liebe Mädels,
am Dienstag habe ich das Utrogest abgesetzt (Kryo negativ), bei der ICSI hatte ich es ausgeschlichen, da ich ss war (FG), deswegen kenne ich das plötzliche absetzen nicht. Jedenfalls habe ich seit Donnerstag Magen-Darm-Krämpfe, anfangs auch mit Durchfall, null Appetit, Übelkeit und kann nicht schlafen. Mens kam gestern, sehr schmerzhaft. Klar, kann alles auch die Psyche sein, aber so extrem kenne ich das eigentlich nicht, vor allem schlafen kann ich eigentlich immer ;o)
Oder weil ich die Estradiol-Pflaster nun auch nicht mehr nehm? Mein Haarausfall (seit der FG) hatte sich gerade beruhigt, ist jetzt auch wieder extrem. Bei dem bin ich mir recht sicher, dass der durch die FG kam oder durch die Überstimu bei der ICSI. Aber dass Verdauung und Schlaf jetzt spinnen, kann das vom Utro absetzen kommen???

Für Hinweise sehr dankbar,
die Hormone-rein-und-raus-geplagte Paula


  Re: Absetzerscheinugen Utrogest?
avatar    Sweet Angel
Status:
schrieb am 19.08.2012 01:01
Ich hab Utrogest nie ausgeschlichen, hat mir auch nie jemand gesagt, das man das tun soll, ich habs immer sofort abgesetzt. Nebenwirkungen hatte ich nie. Wurde dein SD mal nach deiner Fehlgeburt überprüft? Haarausfall kann auch ein Symptom einer Fehlfunktion der Sd sein. Fehlfunktionen der Sd treten sehr Häufig nach Geburten verstärkt auf und ich könnte mir vorstellen, das auch Fehlgeburten neben der normalen Hormonumstellung dazu führen kann.


  Re: Absetzerscheinugen Utrogest?
avatar    Knuffi85
schrieb am 19.08.2012 06:56
Ich habe Utrogest auch immer von 3*2 auf 0 abgesetzt und mir ist es gut bekommen.

LG Knuffi winken


  Re: Absetzerscheinugen Utrogest?
avatar    mariejona
Status:
schrieb am 19.08.2012 09:12
Hi,

tut mir leide, dass der Versuch nicht geklappt hat streichel.
Jetzt zu Deiner Frage, wie nimmst Du den das Utrogest? Manche müssen es ja oral einnehmen und haben da schon Probleme. Dies wäre jetzt für mich eine Erklärung. Aber wenn Du es auch vaginal nimmst, dann habe ich auch noch von keinen Nebenwirkungen gehört.


Leider spielt aber auch die Psyche - gerade nach einem Negativ - eine große Rolle und der Körper muss sich auch wieder umstellen...

Wünsche Dir gute Besserung....

mariejona


  Werbung
  Re: Absetzerscheinugen Utrogest?
no avatar
   Paula Mondschein
Status:
schrieb am 19.08.2012 09:51
Also, ich habe Utro vaginal genommen. Und ich habe Hashimoto und Schilddrüsenunterfunktion, bin eingestellt. Nun ist mein Verdacht, möglicherweise nehm ich gerade zuviel L-Thyroxin, werde also mal die Werte checken lassen, wobei ich ja nicht mehr nehm als vorher, aber vielleicht ist mein TSH aus irgendeinem Grund zu weit unten, die Symptome würden ja passen. Vielen Dank! Wer aber durch das Urto absetzen etwas hatte, schreib mir gern, vielleicht ist ja doch etwas dran...
Daaaanke, Paula


  Re: Absetzerscheinugen Utrogest?
avatar    Krabbenpups
Status:
schrieb am 19.08.2012 13:18
Ich habe bei den leider gescheiterten Versuchen das Utrogest auch immer sofort komplett abgesetzt - und hatte nie Beschwerden.
Nun bei der Schwangerschaft sollte ich es bis zur 12. Woche ausschleichen lassen. Von 2x2 sollte ich alle 5 Tage um 1 reduzieren.. hatte auch danach keine Beschwerden.

Kann mir auch nicht vorstellen dass man solche Beschwerden wie Du sie beschreibst vom abgesetzten Utro kommen kann.
Aber frag doch beim nächsten Termin mal deinen FA, der wird da vermutlich was zu sagen können.


  Re: Absetzerscheinugen Utrogest?
no avatar
   tine38
Status:
schrieb am 20.08.2012 11:10
Ich habe auch immer alles auf einmal und sofort abgesetzt und hatte nie Probleme. Hatte diesmal Estradiol, Estramonpflaster und Utrogest und habe es beim HCG-Abfall (FG in der 6. SSW) direkt alles abgesetzt. Sonst war ich nie ss, hatte aber auch immer einen ordentlichen Hormoncocktail und sollte auch immer alles sofort absetzen.

Das kommt bestimmt nicht von den Medis, spricht doch mal mit Deinem Doc.

LG & alles Gute
Tine




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020